POL-ME: Kollision mit Gegenverkehr – zwei Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden – Langenfeld – 2312104

0
181

Mettmann (ots) –

Am Mittwochmittag, 27. Dezember 2023, verursachte ein 20-jähriger Langenfelder einen schweren Verkehrsunfall in Langenfeld. Er selbst sowie ein 35-jähriger Mann wurden dabei schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zum Tathergang.

Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse war Folgendes passiert:

Gegen 13:20 Uhr fuhr der 20-Jährige mit seinem Fiat 500 auf der Karl-Benz-Straße und beabsichtigte nach links auf die Berghausener Straße in Richtung Langenfeld abzubiegen, als es zu einem heftigen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi Q3 kam. Der Audi-Fahrer, der seine Fahrt aus Richtung Autobahnauffahrt 59 geradeaus in die Karl-Benz-Straße fortsetzten wollte, sowie der 20-Jährige fuhren laut Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich ein. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision erheblich beschädigt. Zudem wurde der 20-jährige Fahrer derart in seinem Wagen eingeklemmt, dass ihn nur noch die alarmierten Kräfte der Feuerwehr befreien konnten: Mit speziellem Werkzeug entfernten sie das Dach des Fiat und konnten den schwerverletzten Mann bergen.

Auch der Fahrer des Audi, ein 35 Jahre alter Mann aus Monheim am Rhein, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Beide Männer wurden von Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser gebracht und stationär behandelt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden im Anschluss an die Unfallaufnahme abgeschleppt. Den verursachten Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots