POL-ME: Polizeibeamte verhindern vollendeten Fahrzeugdiebstahl – Langenfeld – 2212084

0
114

Mettmann (ots) –

In Langenfeld haben am frühen Freitagmorgen (23. Dezember 2022) aufmerksame Polizeibeamte einen vollendeten Fahrzeugdiebstahl in buchstäblich letzter Sekunde verhindert.

Folgendes war geschehen:

Gegen 4:30 Uhr waren zwei Polizeibeamte der Langenfelder Wache im Rahmen ihrer Streife durch die Innenstadt gefahren, als ihnen auf dem Fahlerweg aus der Entfernung ein roter VW Transporter auffiel. Da der Fahrer das Fahrzeug augenscheinlich mehrmals abwürgte, beschlossen die Polizeibeamten, das Fahrzeug zu kontrollieren.

Als sich die Polizisten mit ihrem Streifenwagen dem Transporter näherten, sprangen plötzlich drei junge Männer oder Jugendliche aus dem Fahrzeug und liefen in unterschiedliche Richtungen davon. Die Polizeibeamten verfolgten die Flüchtigen, konnten diese aber leider nicht mehr einholen und auch im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung nicht mehr antreffen.

Bei der anschließenden Kontrolle des Transporters stellten die Polizisten dann fest, dass der VW zu der nahegelegenen Schule gehört und von dem Trio augenscheinlich entwendet worden war. Weitere Ermittlungen bestätigten dann, dass in die Schule eingebrochen worden war und dort mehrere Räume nach Wertgegenständen durchsucht wurden. Hierbei wurde auch der Schlüssel zu dem Transporter aus dem Sekretariat entwendet. Ob die Täter weitere Beute gemacht haben, ist aktuell aber noch unklar und Gegenstand der weiterhin andauernden Ermittlungen.

Zu den drei Personen liegen die folgenden Personenbeschreibungen vor:

– männlich
– 14 bis 18 Jahre alt
– circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
– schlanke Statur
– dunkel gekleidet
– trugen einen Mundnasenschutz
– der Fahrer hatte dunkle Haare

Die Polizei fragt:

Wer kann sachdienliche Angaben zu dem flüchtigen Trio tätigen oder hat sonstige verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Schule gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots