POL-ME: Projekt „ZooM“ – Gemeinsamer Kontrolleinsatz in Shisha-Bars – Monheim am Rhein – 2402092

0
168

Mettmann (ots) –

In Monheim am Rhein hat die Polizei im Rahmen des „Projekt ZooM“ am Samstag, 24. Februar 2024, einen behördenübergreifenden Kontrolleinsatz mit Einsatzkräften des Ordnungsamtes der Stadt Monheim am Rhein, der Steuerfahndung und des Zolls durchgeführt.

Bei dem Einsatz kontrollierten die Einsatzkräfte zwischen 20 Uhr und 0:30 Uhr verschiedene Shisha-Bars im Bereich des Ernst-Reuter-Platzes.

Hierbei hatten die Polizistinnen und Polizisten glücklicherweise nur wenig zu beanstanden, was die Polizei als Erfolg der regelmäßigen „ZooM“-Kontrollen verzeichnet, die seit über einem Jahr mit jeweils verschiedenen Schwerpunkten im gesamten Kreisgebiet umgesetzt werden.

Hingegen konnten die Mitarbeitenden des Ordnungsamtes der Stadt Monheim am Rhein 17 Ordnungswidrigkeiten feststellen. So waren beispielsweise zwei Lokalitäten als Café und nicht ordnungsgemäß als Shisha-Bars angemeldet, so dass deren Nutzung anschließend vom Ordnungsamt untersagt wurde. Zudem ahndete das Ordnungsamt unter anderem sieben Verstößen gegen das Spielautomaten-Gesetz.

Auch die Zollbeamtinnen und -beamten wurden bei den Kontrollen fündig und stellten in zwei Lokalitäten jeweils sechs Kilogramm unversteuerten Tabak sicher und leiteten Strafverfahren ein. Auch wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelten ermittelt der Zoll derzeit.

Die Beamtinnen und Beamten der Steuerfahndung leiteten in zwei Shisha-Bars jeweils Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Tabaksteuergesetz ein.

Was bedeutet das „Zoom-Projekt“?

Die Abkürzung ZooM steht für „Zielorientierte operative Maßnahmen“ und ist ein neues Projekt zur Kriminalitätsbekämpfung der Kreispolizeibehörde Mettmann. Angelehnt ist die Idee an die Zoom-Funktion einer Kamera: Mit der Funktion können Situationen und Motive genauer betrachtet und in den Fokus der Aufmerksamkeit genommen werden. Im Rahmen von ZooM nehmen die Beamtinnen und Beamten der örtlichen Wachen

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots