POL-MI: Auto überschlägt sich und geht in Flammen auf

0
120

Stemwede (ots) –

(SN) Am Montagabend hat sich ein Kia bei einem vermeintlichen Alleinunfall überschlagen. Dessen Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 18-jährige Fahrer gegen 19.35 Uhr die Bohmter Straße aus Fahrtrichtung Bohmte kommend in Fahrtrichtung Haldem befahren. Dabei verlor er die Kontrolle über den Wagen und geriet nach rechts von der Straße ab. Dort krachte das Auto des Stemweders gegen einen Baum, überschlug sich und fing Feuer. Der Heranwachsende konnte sich aus eigener Kraft glücklicherweise aus dem Wagen noch befreien. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um ihn.

Kräfte des Rettungsdienstes, darunter ein Notarzt, versorgten den Verletzten und brachten ihn zur weiteren Behandlung schließlich ins Krankenhaus nach Damme. Das auf dem Dach liegende Auto brannte trotz des Einsatzes der Feuerwehr fast völlig aus und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots