POL-MI: Frau (39) bei Kreuzungsunfall leicht verletzt

0
92

Lübbecke (ots) –

Wegen eines Zusammenstoßes von zwei Autos wurde die Polizei am Samstagabend an die Kreuzung Osnabrücker Straße/Westerbachstraße gerufen. Eine Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt.

(AB) Den Erkenntnissen zufolge hatte eine 39-jährige Peugeot-Fahrerin aus Rahden gegen 21 Uhr die Osnabrücker Straße in Richtung Blasheim befahren. Zeitgleich war ein 27 Jahre alter Mann aus Bad Oeynhausen mit seinem Transporter auf der Westerbachstraße aus Stockhausen kommend unterwegs und beabsichtigte seine Fahrt an der Kreuzung geradeaus in Richtung Krankenhaus fortzusetzen. Als beide Verkehrsteilnehmer in den Kreuzungsbereich einfuhren, kam es zum Zusammenstoß.

Aufgrund von Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass der Bad Oeynhausener möglicherweise das „Rotlicht“ der Ampelanlage missachtete. Durch den Aufprall erlitt die Fahrerin des Peugeot leichte Verletzungen. Das Kleinkind, welches sich ebenfalls in ihrem Fahrzeug befand, blieb offenbar unverletzt.

Neben der Polizei war die Besatzung eines Rettungswagens im Einsatz. Eine Behandlung war jedoch nach Angaben der Verletzten nicht erforderlich. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots