POL-MS: A 31 bei Ochtrup: Lkw-Fahrer ohne Nachweise – Fünfstellige Summe für Unternehmen festgesetzt

0
208

Münster / Ochtrup (ots) –

Die Schwerlastgruppe der Polizei Münster hat am Freitag (12.04., 14 Uhr) einen 52-jährigen LKW-Fahrer auf der Autobahn 31 bei Ochtrup kontrolliert. Dieser führte die nötigen Nachweise seiner Lenk- und Ruhezeiten nicht mit.

Der 52-jährige Fahrer eines italienischen Sattelzugs konnte den Beamten nur einen der geforderten 28 Nachweise der vergangenen Tage vorzeigen. Seine Lenk- und Ruhezeiten konnten somit vor Ort nicht überprüft werden.

Für den 52-Jährigen wurde eine Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe, für das Unternehmen eine fünfstellige Summe festgesetzt. Da das Geld vor Ort nicht gezahlt wurde, wurde der Sattelzug durch die Polizisten sichergestellt.

Um Unfälle zu verhindern, wird die Polizei weiter konsequent die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten kontrollieren.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Anna Tastowe
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: [email protected]
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots