POL-NE: Autofahrer missachtet Anhaltezeichen der Polizei

0
147

Neuss (ots) –

Weil ein 33 Jahre alter Mann aus Krefeld am Sonntag (10.03.), gegen kurz vor 05:00 Uhr, versucht hat, sich mit seinem hochmotorisierten Fahrzeug einer Kontrolle zu entziehen, muss er sich nun gleich wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten.

Polizeibeamten war der Wagen an einer Diskothek an der Xantener Straße aufgefallen, weil der Fahrer augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr und seinen Mercedes mehrfach stark beschleunigte.

Die Anhaltezeichen der Einsatzkräfte ignorierte der Autofahrer und versuchte sich unter Missachtung zahlreicher Verkehrsregeln der Kontrolle zu entziehen. Selbst als er an der Furtherhofstraße verunfallte und Flurschaden verursachte, wollte sich der Mann noch zu Fuß aus dem Staub zu machen. Erfolglos, die Beamten holten ihn ein und nahmen ihn in Gewahrsam.

Ein Atemalkoholtest bei dem Krefelder ergab einen Wert von über einem Promille, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der belgische Führerschein des Mannes war nach ersten Erkenntnissen gefälscht und wurde sichergestellt. Ebenso wie sein schwarzes Sportcoupe, dass bei der Flucht erheblich beschädigt wurde.

Den Fahrer erwarten jetzt unter anderem ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Das Verkehrskommissariat 1 in Neuss hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweis: Bis zu einer etwaigen rechtskräftigen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots