POL-NE: Einbrüche in Meerbusch, Korschenbroich und Kaarst

0
102

Meerbusch / Korschenbroich / Kaarst (ots) –

Am Ilbertzweg in Meerbusch bemerkte ein Zeug eine Hebelmarke an der Haustür eines Mehrfamilienhauses. Unbekannte versuchten zwischen Dienstag (26.12.), circa 19:00 Uhr, und Mittwoch (27.12.), 09:30 Uhr, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Das Vorhaben scheiterte.

Zwischen Sonntag (24.12.), 02:00 Uhr, und Mittwoch (27.12.), 15:45 Uhr, kam es in Meerbusch an der Dorfstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die mutmaßlichen Tatverdächtigen schlugen die Terrassentür ein und durchsuchten diverse Schränke und Regale. Nach ersten Erkenntnissen wurden Bargeld sowie Schlüssel entwendet.

In Korschenbroich drangen am Mittwoch (27.12.) Unbekannte in der Zeit von circa 16:00 Uhr bis 20:25 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße „An der Kapelle“ ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Terrassentür aufgehebelt und sämtliche Räumlichkeiten durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, ist Teil der Ermittlungen.

In der Zeit von Sonntag, 12:00 Uhr, bis Mittwoch, 21:00 Uhr, hebelten Unbekannte eine Gartentür sowie eine Terrassentür an einem Reihenhaus an der Gladbacher Straße in Kaarst auf. Im Haus durchsuchten die mutmaßlichen Tatverdächtigen mehrere Räumlichkeiten und entwendeten einen Fernseher sowie ausländisches Bargeld.

Das Kriminalkommissariat 14 hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss berät sowohl Eigentümer als auch Mieter kostenlos zum Thema Einbruchschutz. Interessenten werden ebenfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots