POL-NE: Taschendieb entwendet Mobiltelefon

0
210

Rommerskirchen (ots) –

Ein bislang unbekannter Taschendieb hat einer 38 Jahre alten Frau aus Rommerskirchen am Montag (04.03.), gegen 18:20 Uhr, an der Bahnstraße in Eckum das Mobiltelefon gestohlen.

Die Frau war mit dem RE 8 aus Köln am Bahnhof in Rommerskirchen angekommen und dann über den Bahnsteig in Richtung Unterführung gegangen. Ein bislang unbekannter Mann griff der Rommerskirchnerin von hinten in die Jackentasche und lief anschließend mit dem Mobiltelefon der Frau über die Gleise in Richtung Hermeshoven weg.

Täterbeschreibung:

männlich, 25 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, kurze lockige Haare, Schnauzbart, Brillenträger, südländisches Erscheinungsbild
Der Unbekannte war mit einem roten Pullover, einer schwarzen Hose und weißen Schuhen bekleidet.

Zeugen, die Hinweise auf die beschriebene Person geben können oder die im Zusammenhang mit dem Diebstahl verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich zu melden.

Taschendiebe machen sich insbesondere das Gedränge bei Veranstaltungen, in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln zunutze, um zuzuschlagen. Doch schon mit einfachen Verhaltensmaßnahmen können Sie sich davor schützen, Opfer eines Diebstahls zu werden.

Die Polizei rät:

– Tragen Sie Wertsachen, Geld, Zahlungskarten und Ausweispapiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
– Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
– Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
– Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
– Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.
Noch mehr Tipps zum Schutz vor Taschendiebstahl gibt die Polizei auf ihrer Seite im Internet unter: polizei.nrw/artikel/taschendiebstahl-augen-auf-und-tasche-zu-langfinger-sind-immer-unterwegs.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots