POL-NE: Unbekannte entwenden Pkw

0
105

Meerbusch / Grevenbroich / Kaarst (ots) –

Am Mittwoch (15.05.) kam es zu jeweils einem Einbruchversuch in Meerbusch sowie Grevenbroich.

An der Arndtstraße in Meerbusch hebelten Unbekannte in der Zeit von circa 17:50 bis 21:05 Uhr das Badezimmerfenster eines Hauses auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

An der Von-Ketteler-Straße in Grevenbroich konnte ein Bewohner die Haustür seiner Wohnung offen vorfinden. Ebenso konnten Beschädigungen an der Tür festgestellt werden. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von etwa 13:00 Uhr bis 23:30 Uhr eingegrenzt werden. Nach ersten Erkenntnissen sei auch hier nichts entwendet worden.

In Kaarst stiegen am Mittwoch (15.05.) mutmaßliche Tatverdächtige zwischen 12:30 Uhr und 14:20 Uhr über ein Fenster in ein Haus an der Straße „An der Lauvenburg“. Die Unbekannten entwendeten einen schwarzen Pkw der Marke Peugeot Modell 407, sowie ein Handy, ein Portemonnaie und Bargeld.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeugs geben oder hat etwas Verdächtiges beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die Polizei möchte Sie dahingehend sensibilisieren, dass Ihre Wertsachen, insbesondere wichtige Dokumente, wertvolle Sammlungen, Gold und Schmuck, sofern er nur selten gebraucht wird, am sichersten bei Ihrem Geldinstitut im Schließfach aufgehoben sind. Sparbücher, Schmuck sowie Bargeld und Scheckformulare, die Sie gerne im Haus aufbewahren möchten, sollten Sie nicht in einer Kassette, sondern in einem Wertbehältnis, das im Optimalfall versteckt und fest verankert eingebaut ist, aufheben.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots