POL-OB: Führerschein eines 89-Jährigen nach Verkehrsunfall sichergestellt

0
215

Oberhausen (ots) –

Am Donnerstagmittag (25.04.), um 12:24 Uhr, erhielt eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Oberhausen den Einsatzauftrag zur Straße „Am Förderturm“ zu fahren. Auf der Höhe des dortigen Fußgängerüberwegs sei es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge übersah zuvor ein 89-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw (Renault) einen 30-jährigen Fußgänger an einem dortigen Zebrastreifen. Im Rahmen der Kollision wurde der Passant zunächst auf der Motorhaube aufgeladen und nachfolgend zu Boden geschleudert. Der schwer verletzte, aber ansprechbare Mann, wurde nach einer ersten Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Es besteht der Verdacht, dass der Senior nicht (mehr) in der Lage ist ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr sicher zu führen und aus diesem Grund den Verkehrsunfall mit der einhergehenden Verletzung des Fußgängers verursacht hat. Dem 89-Jährigen wurde das Führen sämtlicher fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt und sein Führerschein sichergestellt.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die Straße „Am Förderturm“ in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots