POL-OB: Wohnungseinbruchsradar – Lassen Sie Unbekannte nicht unkontrolliert in Ihr Haus!

0
159

Oberhausen (ots) –

In der vergangenen Woche scheiterten in Oberhausen drei der insgesamt acht angezeigten Wohnungseinbrüche.

Auf der Weierstraße, Hartmannstraße, Musfeldstraße und Mergelstraße gelangten die Täter unkontrolliert in Mehrfamilienhäuser. Einmal im Treppenhaus konnten sie sich ungehindert
Wohnungen „vornehmen“, deren Bewohner gerade nicht zuhause waren.

Sie brachen die Wohnungstüren auf und durchsuchten die Räume nach Diebesgut.

Auf der Arenbergstraße und Alte Heid kletterten sie auf Balkone und drangen durch die aufgebrochenen Balkontüren in die Wohnungen ein.

Aber auch Einfamilienhäuser auf der Ottilienstraße und Ackerstraße wurden zum Ziel der Kriminellen. Hier brachen sie Fenster und Terrassentüren auf.

Ein Einbrecher verletzte sich bei seinem kriminellen Vorgehen. Polizisten nahmen ihn noch am Tatort fest. In einem Fall bemerkten Bewohner den Einbruch und riefen laut um Hilfe. Hier flohen die Täter unerkannt.

In einem weiteren Fall ist noch ungeklärt, ob die Einbrecher tatsächlich Beute machen konnten.

Mehrfamilienhäuser stehen auch noch immer auf der Liste der Wohnungseinbrecher, obwohl wir seit Jahren die Bewohner warnen und bitten:

„Öffnen Sie Unbekannten nicht unkontrolliert die Haustür!“

Fragen Sie nach, wer in Ihren Hausflur möchte. Einmal im Treppenhaus suchen sich Einbrecher dann in aller Ruhe die Wohnungstüren aus, die sie schnell und unkompliziert aufbrechen können.

Wachsame Nachbarn und technisch gut gesicherte Häuser sind nach wie vor die wichtigsten Bausteine in unserem erfolgreichen Kampf gegen Wohnungseinbrecher und jetzt wichtiger denn je.

## Informieren Sie uns bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort über Notruf 110

Streifenwagen und Zivilfahnder sind aber auch rund um die Uhr in Ihrer Nachbarschaft unterwegs und brauchen Ihre Augen und Ohren.

Bitte unterstützen Sie uns im täglichen Kampf gegen alle Kriminellen und informieren uns bei verdächtigen Wahrnehmungen in Ihrer Nachbarschaft sofort per Notruf 110.

Wir kommen dann sofort und klären das – VERSPROCHEN!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots