POL-PB: Polizeioberkommissar Sascha Krull verstärkt den Bezirksdienst in Hövelhof

0
101

Hövelhof (ots) –

(md) Zum 01. Mai 2024 verstärkt Polizeioberkommissar Sascha Krull, 51 Jahre alt, den Bezirksdienst der Polizei Paderborn. Er folgt auf Polizeihauptkommissar Norbert Kloke, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Sascha Krull unterstützt seine Kollegin Ellen Redecker, die bereits seit Februar in Hövelhof im Dienst ist. Somit ist das Hövelhofer Bezirksdienst-Team wieder komplett.

„Man kann mich jederzeit ansprechen“, sagt der Polizeioberkommissar, der zuvor fast drei Jahre im Wachdienst der Wache Delbrück und 25 Jahre im Wachdienst der Wache Paderborn tätig war. „Ich freue mich besonders auf die Wahrnehmung neuer und vielseitiger Aufgaben des Bezirksdienstes und den persönlichen Kontakt zu den Menschen meines Bezirkes, in dem ich auch selbst lebe“, so Krull weiter.

Bezirksdienstbeamtinnen und Bezirksdienstbeamte genießen als Bindeglied zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Polizei einen hohen Stellenwert. Fachwissen und Lebenserfahrung sind hierbei wichtige Voraussetzungen, um den täglichen Anforderungen gerecht zu werden. So gehört es neben zahlreichen Bürgergesprächen oder der Verkehrssicherheitsarbeit in Schulen und Kindergärten ebenso dazu, Aufenthaltsermittlungen durchzuführen oder auch Haftbefehle zu vollstrecken.

Behördenleiter und Landrat Christoph Rüther wünscht Sascha Krull viel Erfolg bei der Wahrnehmung der neuen Aufgaben: „Ich bin froh, dass wir mit Herrn Krull und Frau Redecker zwei engagierte Kräfte für die Nachfolge in Hövelhof gefunden haben. Der Bezirksdienst gehört auch hier klar zum Stadtbild. Nur so kann es zu einem intensiven Austausch und einem konstruktiven Miteinander kommen“.

Das Bezirksdienstbüro befindet sich in der Bahnhofstraße 14 in Hövelhof. Sprechzeiten sind dienstags von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr und donnerstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr oder nach persönlicher Vereinbarung. Terminabsprachen oder Nachrichten an den Bezirksdienst bitte über 05257 – 2700 oder über [email protected].

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots