POL-RBK: Leichlingen – 40.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

0
138

Leichlingen (ots) –

Am Donnerstag (10.11.) kam es gegen 15:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten an der Kreuzung Ziegwebersberg / Stockberg. Eine Person wurde leicht und eine weitere schwer verletzt.

Eine 23-jährige Burscheiderin befuhr mit ihrem Pkw der Marke Skoda den Ziegwebersberg in Fahrtrichtung Landwehrstraße. Ein 57-jähriger Wuppertaler befuhr den Stockberg und bog in der Kreuzung nach links in den Ziegwebersberg ab. Dabei übersah er die von links kommende vorfahrtsberechtigte Skoda-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw.

Bei Eintreffen der Polizei waren bereits zwei Rettungswagen und mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. Die Skoda-Fahrerin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Beide Unfallbeteiligten wurden von Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser überführt, wobei sich die Skoda-Fahrerin schwere Verletzungen und der BMW-Fahrer leichte Verletzungen zuzogen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Straße vollständig gesperrt.

Bei dem Unfall entstand ein hoher Sachschaden an beiden Pkw, der auf auf einen Gesamtwert von circa 40.000 Euro beziffert wird. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Steinberger
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots