POL-SO: Sexuelle Belästigung und Fahrraddiebstahl

0
161

Soest (ots) –

Am gestrigen Dienstag um 15:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizei Soest zum Bahnhof gerufen. In der Regionalbahn 59 wurden zwei Mädchen aus Werl sexuell belästigt. Eine bis dahin noch unbekannte Person hatte sich neben die beiden 17- und 18-jährigen aus Werl gesetzt und sie an den Oberschenkeln berührt. Dabei hat er obszöne Gesten mit dem Mund gemacht.

In Soest angekommen informierten die Opfer die Polizei, die während der Sachverhaltsaufnahme den 28-jährigen Pakistani aus der ZUE Soest aus dem Bahnhof kommend feststellen konnte. Der Täter wurde festgenommen und zur Polizeiwache Soest gebracht. Dort wurde er nach Feststellung der Personalien und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Arnsberg wieder entlassen.

Eine der beiden Opfer gab noch an, dass eine Freundin ebenfalls heute in der Bahn belästigt worden sei. Ob es sich dabei um den gleichen Täter handelt, wird derzeit ermittelt.

Für die Polizei ist der 28-jährige kein Unbekannter. Der EK-Prio ist er bestens bekannt aus verschiedensten Delikten in der Vergangenheit. Dazu gehört u.a. sexuelle Belästigung, Fahrraddiebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Daher wird die Kriminalpolizei Soest nun alles daran setzen, den Beschuldigten aus dem Verkehr zu ziehen.

Apropo Fahrraddiebstahl:

Der Beschuldigte wurde bereits am 14.04.24 um 01:49 Uhr mit einem Fahrrad angetroffen was nicht zweifelsfrei ihm zuzuordnen war. Da der Verdacht eines Diebstahls bestand, wurde das Fahrrad sichergestellt. Bislang konnte allerdings kein Geschädigter ermittelt werden. Daher fragt die Polizei nun, wem das Fahrrad gehört und unter welchen Umständen es abhanden gekommen ist. Hinweise bitte an die Polizei in Soest unter 02921 91000 oder an jede Polizeidienststelle.

Hinweis für die Medienvertreter: Die angehängten Bilder dürfen zum Zwecke der Veröffentlichung zu diesem Presseartikel genutzt werden.

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Marco Baffa-Scinelli
Telefon: 02921 – 9100 5310
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots