Münster

Westfälischer Frieden digital erzählt

“Westfälischer Frieden 2.0” in der Bürgerhalle des Rathauses: Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher und die vielen Schülergruppen an interaktiven Tablets, Monitoren und weiteren digitalen Anwendungen über die Verhandlungen zum Westfälischen Frieden, das Alltagsleben im 17. Jahrhundert und den heutigen Umgang mit dem Thema Frieden informieren.

Das digitale Vermittlungskonzept, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, hat seinen Ursprung im Europäischen Kulturerbejahr 2018, wurde stetig weiterentwickelt und wird nun in einer Feierstunde der Öffentlichkeit übergeben. Dazu lädt Oberbürgermeister Markus Lewe am Montag, 25. November, um 19 Uhr in die Rüstkammer des Rathauses (Eingang Stadtweinhaus) ein. Gastredner ist Dr. Uwe Koch vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (Berlin). Er spricht über die Bedeutung und die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes.

Anschließend geht es in der Bürgerhalle und im Friedenssaal weiter. Hier erläutern Prof. Dr. Alfons Kenkmann und die Projektverantwortlichen das Konzept der digitalen Vermittlung, das den Menschen das Rathaus als Erinnerungsort des Westfälischen Friedens und als Ort gegenwärtiger und zukünftiger Bemühungen um Frieden in Europa und der Welt nahebringen möchte.

Wer an der Feierstunde teilnehmen möchte, wird um Anmeldung gebeten bis Donnerstag, 21. November, durch Mail an dialoge-zum-frieden@stadt-muenster.de. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

More from Münster

Blindgänger im Bahnhofsviertel?

Auf einem Baugrundstück an der Von-Steuben-Straße liegt möglicherweise ein Blindgänger im Erdreich. Der auffällige Messwert wird ab Montag, 18. November, freigelegt und untersucht. Falls ein Blindgänger entdeckt und entschärft wird, müssen Bereiche in der Nähe des Bahnhofs gesperrt werden. Der … weiterlesen

Original neapolitanische Pizza vom Weltmeister

Der noch amtierende Pizza-Weltmeister, auch Pizza President genannte, Gennaro Russo, machte am gestrigen Donnerstagabend in Münster an der Neubrückenstraße halt, beim Gewinner einer Onlinebefragung, die unter den Pizzaliebhabern eines Lieferanten ausgelobt wurde. Doch zuvor stand er auf dem Weg von … weiterlesen

240.000 Euro für echtzeit-theater in Münster

240.000 Euro,echtzeit-theater ,Münster

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat gestern (Dienstag, 5. November) einen Förderbescheid über 240.000 Euro an David Gruschka und Nina Krücken vom echtzeit-theater in Münster übergeben. Mit der Förderung für das Freie Theater ist die Arbeit des Kinder- und Jugendtheaters für die … weiterlesen

Hoher japanischer Orden für Frau Prof. Monika Kopplin

Am vergangenen Dienstag, erhielt die ehemalige Direktorin des Lackmuseums in Münster in einer feierlichen Zeremonie vor ca. 20 geladenen Gästen aus den Händen des japanischen Generalkonsuls Masato Iso in dessen Residenz in Erkrath den „Orden der Aufgehenden Sonne, goldene Strahlen … weiterlesen

Karnevalsauftakt am 11.11. in Münster

Münster,Karneval,Westfalen,Prinz,Thorsten,Markus,Lewe,Journal,

Thorsten Brendel – Prinz Karneval 2020 der Stadt Münster, hat den Umweltgedanken zeitgemäß als Pflichtprogramm in  sein vorübergehendes Amt installiert. So steht er mit seinen drei Adjutanten nicht nur nach der Vorstellung beim Oberbürgermeister Markus Lewe auf dem E-Scooter, sondern steigt … weiterlesen

Möglicher Bombenfund

Auf einem Baugrundstück am Lechtenbergweg liegt möglicherweise ein Blindgänger im Erdreich. Der Verdachtspunkt wird ab Dienstag, 12. November, freigelegt und untersucht. Falls ein Blindgänger entdeckt und entschärft wird, müssen dafür Teilbereiche der Trauttmansdorffstraße, Schuckertstraße, der Straße An den Loddenbüschen, die … weiterlesen

Böckmannplatz: Lebendige Ortsmitte für Sprakel

Noch besteht Sprakels Ortsmitte aus einer großen Wiese. Das soll sich nun ändern: Ein Investor plant, am zentralen Böckmannplatz zu bauen. Wohnungen, ambulantes Wohnen, eine Sozialstation, eine Tagespflege, Praxisräume und eine Bäckerei sollen entstehen. Bei den Planungen für die öffentlichen … weiterlesen

Masterplan Mobilität Münster 2035+

Die Stadt Münster zählt zu den ersten Kommunen in Nordrhein-Westfalen, die im Rahmen der neuen Richtlinien zur Förderung vernetzter Mobilität unterstützt werden. Minister Hendrik Wüst überreichte den Förderbescheid über 208 000 Euro am Dienstag (5.11.) im Düsseldorfer Verkehrsministerium an Stadtbaurat … weiterlesen

Neugestaltung der Grünanlage am Bremer Platz

– Die Landschaftsarchitekten des Büros “brandenfels – landscape + environment” (Münster) sollen mit den weiteren Planungen für die Neugestaltung der Grünanlage am Bremer Platz beauftragt werden. Dies schlägt der Werkstatt-Beirat zum Abschluss des Beteiligungsverfahrens der Bezirksvertretung Mitte vor, die Anfang … weiterlesen