Münster

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Münster-Kinderhaus

Am Freitagvormittag den 15.12.2017 kam es zu einem Wohnungsbrand im 2. OG eines Mehrfamilienhauses in der Dreizehnerstraße. Einem Nachbarn war das Piepen mehrerer Rauchmelder aufgefallen, er stellte im Treppenhaus zudem einen Brandgeruch fest und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Feuerwehr, drang Rauch aus mehreren Fenstern im 2. OG. Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die stark verrauchte Wohnung vor. Es brannte eine Küchenzeile in einem kombinierten Wohn- und Esszimmer.  Möglicherweise war ein Mikrowellengerät für das Feuer ursächlich. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Brandausbreitung in der Wohnung verhindert werden. Mittels eines Hochleistungslüfters wurde die Wohnung entraucht.

Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden, die Wohnung wurde durch den Brand allerdings unbewohnbar. Die beiden Bewohner, welche sich nicht in der Wohnung aufgehalten hatten, konnten bei Verwandten untergebracht werden.
Der Sachschaden wird auf 20.000 € geschätzt.

Die Feuerwehr Münster war mit dem Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr, dem Löschzug Kinderhaus der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Rettungsdienst mit 7 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften für etwa eine Stunde im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei.


Foto: A.P.

More from Münster

Ältester Plesiosaurier der Welt bekommt Namen

„Rhaeticosaurus mertensi“ soll er heißen. Das Plesiosaurier-Fossil ist der erste seiner Art in Deutschland und sorgte bereits 2013 für Aufsehen, als ein Experte des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) in Münster feststellte, dass das Tier mit etwa 201 Millionen Jahren der … weiterlesen

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für das Ausstellungsprojekt „Frieden. Von der Antike bis heute“ (28.4. bis 2.9.18) in Münster, an dem sich fünf Institutionen beteiligen. Anlass für die spartenübergreifende Ausstellung sind zwei historische Daten: die Schließung des Westfälischen Friedens … weiterlesen

Debeka unterstützt Ludwig-Erhard-Berufskolleg

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg und die Debeka in Münster sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten gestern (12. Dezember) eine entsprechende Vereinbarung. Damit steigt die Zahl der Kooperationen in … weiterlesen

Viele Spenden bei Kunstausstellung

Großer Zuspruch für die Benefiz-Veranstaltung: Die zweite Auflage der artconnection vom 8. bis 10. Dezember 2017 in der Bezirksregierung Münster brachte 10.350 Euro an Spenden. Die Veranstalter sind über das Interesse der Besucher und vom Erfolg der Aktion begeistert. Die … weiterlesen

Zwei Bezirksschornsteinfeger neu bestellt

Bei der Bezirksregierung Münster sind heute (12. Dezember) Markus Idzcak und Stephan Büker zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern bestellt worden. In einer kleinen Feierstunde gratulierten die zuständige Dezernentin der Bezirksregierung Gunhild Wiering sowie der Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Münster, Karl-Heinz van Wesel, zur … weiterlesen

Jeder vierten Spielhalle droht Schließung

Jede vierte Spielhalle im Regierungsbezirk Münster steht nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen vor der Schließung. Der Grund: Mit dem Ende der Übergangsfrist für den Glücksspielstaatsvertrag am 1. Dezember 2017 gelten strengere Regeln für die Branche. So … weiterlesen

332.000 Euro für Schloss Senden

Die Bezirksregierung Münster hat jetzt 332.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm für die Sanierung des Schlosses Senden bewilligt. Denkmalschutzdezernentin Karin Geißler von der Bezirksregierung Münster hat heute (11. Dezember) im Rathaus Senden den Förderbescheid an Wolfgang Voosholz vom Förderverein des Schlosses … weiterlesen

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

In der vom Klimawandel besonders betroffenen Tundra werden Brände in Wäldern, Mooren und sogar Feuchtgebieten von Jahr zu Jahr häufiger, denn es kommt häufiger zu extremer Trockenheit. Zusätzlich wurden auch die nördlichen Bereiche der Tundra in den letzten Jahren zunehmend … weiterlesen

Sonntag großer Witerdiensteinsatz

Die AWM streuten und räumten am Sonntag mit allen zur Verfügung stehenden Fahrzeugen das Straßennetz in Münster (alle Buslinien wurden berücksichtigt). Hierbei wurden auch die Radwege geräumt und gestreut. Es waren insgesamt 17 Großfahrzeuge im Einsatz, sowie 18 spezielle Radweggeräte. … weiterlesen