28.3 C
Münster
Dienstag, August 16, 2022

Testosteron erhöhen auf natürliche Art – Aber wie geht das?

Top Neuigkeiten

Testosteron ist ein Steroidhormon, das in den Hoden des Mannes und in den Eierstöcken der Frau produziert wird. Auch die Nebennieren produzieren geringe Mengen.

Während der Pubertät bei Jungen ist Testosteron einer der Hauptfaktoren für körperliche Veränderungen wie Muskelwachstum, eine tiefere Stimme und Haarwuchs.

Ein optimaler Testosteronspiegel ist aber auch im Erwachsenenalter und sogar im hohen Alter wichtig, jedoch fängt dieser zwischen 25 und 30 Jahren an auf natürliche Weise zu sinken. Dies ist ein Problem, denn Untersuchungen zeigen einen Zusammenhang zwischen niedrigen Testosteronspiegeln und Fettleibigkeit, erhöhtem Krankheitsrisiko und vorzeitigem Tod.

Bei Erwachsenen ist ein gesunder Testosteronspiegel deshalb wichtig für die allgemeine Gesundheit, das Krankheitsrisiko, die Körperzusammensetzung oder die sexuellen Funktionen im Körper und interessanterweise spielt es auch eine wichtige Rolle für die weibliche Gesundheit und das sexuelle Wohlbefinden, ebenso wie andere wichtige Hormone wie Östrogen und Progesteron.

Deshalb sollten beide Geschlechter für einen gesunden Testosteronspiegel sorgen, besonders im Alter.

Doch wie kann man das Testosteron erhöhen? Hier sind einige Möglichkeiten:

Sport treiben und Gewichte heben

Bewegung ist eines der wirksamsten Mittel, um vielen Krankheiten vorzubeugen, doch das ist nicht alles, denn interessanterweise kann besonders Kraftsport das Testosteron natürlich erhöhen. 

Menschen, die regelmäßig Sport treiben, haben einen höheren Testosteronspiegel, eine schnellere Reaktionszeit und eine bessere Fitness.

Widerstandstraining, wie z. B. das Gewichtheben oder hochintensives Intervalltraining (HIIT), ist die beste Art von Bewegung, um das Testosteron zu erhöhen, sowohl kurz- als auch langfristig.

Auch Ausdauertraining ist eine gute Möglichkeit, viele Kalorien zu verbrennen, während der Muskelaufbau durch Krafttraining dazu beitragen kann, den Stoffwechsel insgesamt anzukurbeln. Beide Arten von Training können dazu beitragen, einen Teil der Muskelmasse wieder aufzubauen, den man vielleicht aufgrund eines niedrigen Testosteronspiegels verloren hat.

Die richtige Ernährung

Unsere Nahrung hat einen großen Einfluss auf den Testosteronspiegel und andere Hormone, deshalb lohnt es sich, auf die passende Kalorienzufuhr zu achten, um das Testosteron erhöhen zu können.

Ständige Diäten oder eine Überernährung können auf einen längeren Zeitraum die Testosteronproduktion im Körper stören.

Eine ausreichende Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettzufuhr kann dazu beitragen, einen gesunden Spiegel aufrechtzuerhalten und den Fettabbau zu unterstützen, was ebenfalls mit dem Testosteronspiegel in Verbindung steht.

Um das Testosteron natürlich im Körper erhöhen zu können ist am besten eine Ernährung, die hauptsächlich aus Vollwertkost besteht, mit einem ausgewogenen Verhältnis von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten. Dies kann sowohl den Hormonhaushalt als auch die langfristige Gesundheit optimieren.

Stress und Cortisolspiegel minimieren

Es ist kein Geheimnis mehr, dass sich Langzeitstress negativ auf unseren Körper auswirkt und den Cortisolspiegel erhöht. 

Unnatürliche Erhöhungen des Cortisolspiegels können den Testosteronspiegel schnell senken, denn diese beiden Hormone wirken wie eine Wippe: Wenn das eine ansteigt, sinkt das andere.

Stress und ein hoher Cortisolspiegel können auch die Nahrungsaufnahme, die Gewichtszunahme und die Einlagerung von schädlichem Körperfett um die Organe herum erhöhen. Diese Veränderungen können sich wiederum negativ auf den Testosteronspiegel auswirken.

Für eine optimale Gesundheit und einen ausgewogenen Hormonspiegel sollten man versuchen, Stresssituationen im Leben zu reduzieren. Dadurch ist es auch möglich, das Testosteron erhöhen zu können.

Nahrungsergänzungsmittel können helfen

Um Testosteron erhöhen zu können, lohnt sich auch eine angemessene Nahrungsergänzung. In einer Studie wurden die Auswirkungen einer Magnesium- und Zinkergänzung untersucht und sie ergab, dass Männer, die regelmäßig Zink erhielten, ihr freies Testosteron erhöhen konnten. 

Es gibt nur wenige Nahrungsergänzungsmittel, die sich nachweislich positiv auf die Testosteronproduktion auswirken und dazu gehören vor allem Vitamin D und Zink, gefolgt von Magnesium. 

Auch Ashwagandha ist ein außergewöhnlich beliebtes pflanzliches Ergänzungsmittel geworden. Es gibt mehrere Behauptungen über das Potenzial von Ashwagandha Testosteron erhöhen zu können.

In einer Studie wurden die positiven Auswirkungen auf die Spermienqualität bei unfruchtbaren Männern untersucht, die über einen Zeitraum von drei Monaten täglich 5 Gramm erhielten. Die Männer in dieser Studie konnten ihr Testosteron erhöhen – um bis zu 22 Prozent. 

Auf https://www.goldentree.de/ gibt es ein Supplement, welches all diese Inhaltsstoffe in einer Kapsel vereint und damit effektiv dabei helfen kann, das Testosteron natürlich erhöhen zu können.

Genug Schlaf

Ausreichend und guter Schlaf in der Nacht ist wichtig, um die allgemeine Gesundheit zu erhalten, was auch zudem einen ausreichenden Testosteronspiegel im Allgemeinen fördert. Aber dabei geht es noch um mehr, denn der größte Teil der Testosteronausschüttung findet im Schlaf statt, was bedeutet, dass der Schlaf eine direkte Auswirkung auf den Testosteronspiegel hat. Bei weniger als acht Stunden Schlaf kann das Testosteron am nächsten Tag stark absinken.

Auch wenn es scheint, als würden 5 Stunden Schlaf in der Nacht ausreichen, um den Tag zu überstehen, könnte es langfristig aber zu einem niedrigeren Testosteronspiegel beitragen.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel