21 Januar 2022

Weltcup Montafon: die Sportbewerbe finden statt!

Verwandte Artikel

Carsten Hütter zur SZ-Meldung: Seehofer änderte Bericht zugunsten der Union

Berlin (ots) - Die Süddeutsche Zeitung schreibt in ihrer...

ŠKODA und die Rallye Monte Carlo: eine 110-jährige Erfolgsgeschichte

Mladá Boleslav (ots) - › Der Automobilhersteller aus Mladá...

Appell an die Politik: Die Fesseln für den Windkraft-Ausbau müssen fallen

München (ots) - "Einen ökologischen Patriotismus" forderte Bundeswirtschaftsminister Robert...

Share

Schruns (ots) –

Von 9. bis 11. Dezember dreht sich im Montafon alles um die Weltcup-Bewerbe der Snowboardcrosser.

Die Silvretta Montafon bietet auch in diesem Jahr wieder die Bühne für die sportlichen Wettkämpfe der Snowboardcrosser. Einmal mehr wird am Hochjoch, in der Nähe der Seebliga Bahn, ein spannender Kurs gebaut und vom 9. bis 11. Dezember der FIS Snowboard Cross Weltcup Montafon ausgetragen. Schnelle Heats und knappe Entscheidungen werden auch in diesem Jahr nicht fehlen! Corona bedingt werden die Bewerbe heuer leider ohne der begeisterten Zuschauermenge stattfinden müssen. Aber spektakuläre Sprünge, schnelle Runs und scharfe Kurven sorgen auf dem Snowboard für pure Action! Alle Teams haben mit ihren Topathleten für den bevorstehenden Weltcup im Montafon genannt. Selbstverständlich fällt das Augenmerk auch in diesem Jahr auf den heimischen Lokalmatador und dreifachen SBX-Weltcupsieger Alessandro Hämmerle, der ein starkes ÖSV-Team beim Heimweltcup anführt.

Corona bedingt keine Rahmenveranstaltungen

In diesem Jahr wird das frühere Motto „Sport am Berg und Party im Tal“ wieder nicht umgesetzt werden können. „Die Bemühungen, dass die Sportbewerbe stattfinden können, waren ein regelrechter Kraftakt aller Beteiligten. „Wir freuen uns daher umso mehr, dass der sportliche Teil des Weltcup Montafon stattfinden kann“, zeigt sich Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus, erfreut. Die Vorfreude auf den Weltcup Montafon ist wahrlich groß: In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Skiverband und den heimischen Vereinen werden am 10. und 11. Dezember bei Einzelbewerben für Damen und Herren sowie einem Teamevent, erneut die Besten der Besten am Hochjoch um die Podestplätze beim FIS Snowboard Cross Weltcup im Montafon kämpfen. „Die Möglichkeit, die Sportbewerbe durchführen zu können, lässt uns auch nach wie vor zuversichtlich in die bevorstehende Wintersaison blicken“, sagt Bitschnau. Für die Sicherheit und Gesundheit aller Sportler, Trainer und Helfer ist mittels eines umfangreichen Hygienekonzeptes gesorgt.

Pressekontakt:
Montafon Tourismus GmbH
Franziska Nitschmann
[email protected]
+43 50 6686 144
Original-Content von: Montafon Tourismus, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots