WestLotto-Gewinnerbilanz / 37 Millionäre & 216 Hochgewinne im Jahr 2023

0
915

Münster (ots) –

2023 war ein erfolgreiches Jahr für die WestLotto-Tipper. Insgesamt wurden 253 Gewinne im sechs- bis achtstelligen Bereich ausgezahlt, 37 Spielteilnehmer wurden Millionäre. Die meisten Millionengewinne steuert LOTTO 6aus49 bei. Bei den Hochgewinnen im sechsstelligen Bereich ist Eurojackpot führend.

Mit Systemtipp zum höchsten Gewinn des Jahres

Den NRW-Spitzengewinn 2023 räumte ein Spielteilnehmer aus dem Raum Köln am 19. September bei der Lotterie Eurojackpot ab. Mit seinem Systemschein traf er die erste Gewinnklasse und hatte zusätzlich noch zwei weitere Treffer im zweiten Rang. Damit erhielt der Glückspilz, der 13 Euro für seinen Systemtipp investierte, insgesamt 66.151.897,20 Euro.

Kurioser Tipp

Bei derselben Ziehung gab es in der zweiten Gewinnklasse zudem außergewöhnlich viele Treffer. In 18 Spielreihen standen fünf richtige Gewinnzahlen sowie eine korrekte Eurozahl – 14-mal bei Spielteilnehmern aus NRW (Gewinne von jeweils 100.735,20 Euro).

Besonders kurios: Ein Tipper hatte bei einem Einsatz von 18,75 Euro die gleichen Zahlen in neun Spielreihen auf einem Schein angekreuzt und traf folglich damit neunmal im zweiten Rang. Dafür gab es dann neunmal 100.735,20 Euro. Mit dieser außergewöhnlichen Tippstrategie wurde der Glückspilz fast zum Millionär. Die Gewinnsumme in Höhe von 906.616,80 Euro wurde ebenfalls im Raum Köln ausgezahlt.

Millionärs-Bilanz

Die Gesamtzahl der Millionäre liegt im Jahr 2023 bei 37! Das sind im Schnitt drei Millionäre pro Monat. Dies ist nach den 45 Millionären im Jahr 2022 die zweitbeste Millionärsbilanz bei WestLotto.

Top 5-Gewinne

– 19. September 65.950.426,80 Euro Eurojackpot Raum Köln
– 25. April 46.857.546,20 Euro Eurojackpot Niederrhein
– 31. Oktober 35.268.799,20 Euro Eurojackpot Raum Essen
– 12. Juli 16.937.142,60 Euro LOTTO 6aus49 Kreis Recklinghausen
– 17. Juni 6.649.213,60 Euro LOTTO 6aus49 Raum Hagen

Millionäre 2023

Die insgesamt 37 Millionäre gewannen bei diesen Lotterien:

– LOTTO 6aus49: 19
– Eurojackpot: 9
– MillionenKracher: 5
– Spiel 77: 4

Fünfte Auflage des MillionenKrachers

Zum inzwischen fünften Mal veranstaltete WestLotto 2023 die Losnummernlotterie MillionenKracher. Sie bietet mit 1:250.000 die höchste Gewinnchance auf eine Million Euro bei WestLotto. 2023 gab es dabei eine Neuerung: Die Auflage an Losen wurde von einer Million auf 1.250.000 erhöht. Dafür wurden am 31. Dezember nicht vier, sondern fünf Hauptgewinner gezogen. Die Gewinne gingen in die Regionen Dortmund und Bonn sowie den Kreis Euskirchen, den Rhein-Erft-Kreis und den Hochsauerlandkreis.

Eurojackpot mit den meisten Hochgewinnen

Neben den zahlreichen Millionären gratulierte WestLotto in den zurückliegenden zwölf Monaten auch 216 Tippern, die Summen zwischen 100.000 und 999.999 Euro gewonnen haben. Im Schnitt freute sich somit jeden zweiten Tag ein Spielteilnehmer in Nordrhein-Westfalen über einen Betrag in dieser Größenordnung.

Für die meisten Hochgewinne in NRW sorgte Eurojackpot. Hier freuten sich 91 Tipper über sechsstellige Gewinne oder mehr. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Positionen zwei und drei lieferten sich LOTTO 6aus49 und die Zusatzlotterie SUPER 6. Am Ende waren es 63 WestLotto-Kunden, denen bei LOTTO 6aus49 ein Hochgewinn ausgezahlt wurde. An dritter Stelle folgt SUPER 6 mit 57 Gewinnern.

Dass sich das Spiel mit Lotterien lohnt, zeigt auch die weitere Hochgewinner-Statistik von WestLotto: Bei der GlücksSpirale gab es 13, bei der Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ zwei Gewinne im sechsstelligen Bereich. Die Zusatzlotterie Spiel 77 zählt fünf Hochgewinne. Hinzu kommen sieben Tipper bei der TOTO 13er Ergebniswette. Auch die Sofortlotterien mit ihren Rubbellosen erfreuten sich im Jahr 2023 erneut sehr großer Beliebtheit. Hier gab es acht Hochgewinne. Die Lotterie KENO konnte zwei weitere Hochgewinne verkünden.

Regionale Schwerpunkte

Was die geografische Verteilung der Hochgewinne in Nordrhein-Westfalen betrifft, bleibt das Ruhrgebiet, wie in den Vorjahren, unangefochten die Nummer 1. Dort freuten sich insgesamt 67 Spielteilnehmer über einen mindestens sechsstelligen Gewinn. Mit auf das Siegertreppchen schafften es – wie in den Vorjahren – zudem das Rheinland (Gebiet von Düsseldorf bis Bonn) mit 42 und der Niederrhein mit 37 Hochgewinnen. In den Regionen Westfalens waren die Hochgewinner relativ gleich verteilt: das Münsterland sowie das Sieger-/Sauerland kommen auf jeweils 15 und die Region Ostwestfalen auf 12 Hochgewinne.

Auf Kreisebene und der kreisfreien Städte führt der Raum Köln mit 20 Hochgewinnen unangefochten die Spitzengruppe an. Auf den weiteren Plätzen folgen Mettmann mit 12 sowie Duisburg und Essen mit jeweils zehn Hochgewinnen.

Ausgezahlte Gewinnsumme

Beeindruckend bleibt die Gesamtgewinnsumme, die WestLotto über alle Produkte und Gewinnklassen hinweg an seine Spielteilnehmer ausgeschüttet hat: Waren es 2022 rund 846 Millionen Euro an etwa 48,1 Millionen Gewinner, liegt der Wert für das Jahr 2023 bei 886 Millionen Euro, die an 48,7 Millionen Gewinner ausgezahlt wurden. Das bedeutet, dass im Durchschnitt jeder Bürger in Nordrhein-Westfalen rund drei Mal pro Jahr bei WestLotto einen Gewinn erzielte.

Die Welt des Glücks ist auch 2024 nah

Der Weg in eine WestLotto-Annahmestelle ist meistens nicht weit. Mehr als 3.000 gibt es aktuell in Nordrhein-Westfalen. Und natürlich ist auch das digitale Spiel selbstverständlich. Unter www.westlotto.de oder per App findet jeder die Chance aufs Millionen-Glück.

Pressekontakt:
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Axel Weber
Tel.: 0251-7006-1341
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots