14.3 C
Münster
Freitag, Mai 20, 2022

Wirtschaftspsychologie: Die neue Arbeitswelt braucht neue Spezialisten

Top Neuigkeiten

Vallendar (ots) –

Ab September 2022 gibt es in Deutschland erstmals die Möglichkeit, Wirtschaftspsychologie an einer international renommierten und forschungsorientierten Wirtschaftshochschule zu studieren: an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Das neue Bachelor-Programm wird in englischer Sprache unterrichtet, enthält Auslandsmodule und Praktika und bereitet die Absolvent:innen auf Aufgaben in einer veränderten und internationalen Arbeitswelt vor.

Die Kompetenzen von Wirtschaftspsycholog:innen sind in Unternehmen nicht erst seit der Corona-Krise vermehrt gefragt, doch bietet der durch die Pandemie beschleunigte Umbau der Arbeitswelt viele neue Anwendungsfälle. Wie schöpft man das große Potenzial von Diversität in Teams optimal aus? Wie wählt man Mitarbeiter:innen aus, die zu einem guten Teil von zu Hause arbeiten? Was muss man bei ihrer Führung beachten? Wie bereitet man Arbeitnehmer:innen auf eine zunehmend technisierte und durch künstliche Intelligenz gesteuerte Arbeitswelt vor? Wie verhindert man, dass Teams zerfallen, wenn sie sich kaum mehr am Arbeitsplatz treffen? Welche persönlichen Probleme können für die Menschen entstehen, und wie kann ein Unternehmen diese adressieren? Aber auch das Konsumverhalten der Menschen hat sich stark verändert. Hier wiederum können Psycholog:innen helfen, die Bedürfnisse und Interessen der Konsumenten zu analysieren und neue Ansätze für die Vermarktung von Produkten zu entwickeln.

Wirtschaftspsycholog:innen müssen nicht nur menschliches Verhalten verstehen und bei der Lösung möglicher Probleme professionell unterstützen, sie müssen auch das Geschäftsmodell und die Strukturen und Ziele eines Unternehmens durchdringen und sich auf Augenhöhe mit Führungskräften und Mitarbeiter:innen aller Abteilungen und Fachgebiete verständigen können. Dies erfordert einerseits eine solide psychologische Ausbildung und andererseits eine breite betriebswirtschaftliche Wissensbasis.

Mit dem neuen Bachelor in Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Science in Business Psychology), welcher in englischer Sprache angeboten wird, möchte die WHU – Otto Beisheim School of Management die verstärkte Nachfrage am Markt bedienen und hochqualifizierte Expert:innen für nationale und internationale Karrieren vorbereiten. Das Programm startet erstmals im September 2022, die Bewerbungsphase dafür ist bereits angelaufen.

Die private Wirtschaftshochschule im Universitätsrang, WHU – Otto Beisheim School of Management, mit Standorten im rheinland-pfälzischen Vallendar und in Düsseldorf hat sich seit ihrer Gründung 1984 einen Namen als eine der Top Business Schools in Deutschland gemacht. In den für den Bereich wichtigen Rankings von Financial Times und The Economist sind die Studienprogramme auch international in den obersten Rängen platziert. Absolvent:innen der Hochschule sind in der Wirtschaft aufgrund ihrer breiten Qualifikation und unternehmerischen Denkweise stark nachgefragt. So sind viele als Gründer und Unternehmer in Start-ups und im Mittelstand sowie in der Unternehmensberatung und im Finanzbereich tätig, aber auch in internationalen Unternehmen und Konzernen finden sich herausragende Absolvent:innen. Exzellente und verantwortungsvolle Führungskräfte auszubilden, ist das Credo der Hochschule.

Studierende im Bachelor in Wirtschaftspsychologie profitieren besonders von der persönlichen Betreuung durch die Fakultätsmitglieder, vom Auslandssemester an einer der renommierten Partneruniversitäten der WHU, vom Zugang zum sehr aktiven Ehemaligennetzwerk der Hochschule und von den zahlreichen Finanzierungsmöglichkeiten, die ein Studium vom finanziellen Hintergrund der Bewerber:innen unabhängig machen.

Weitere Informationen zum WHU Bachelor in Wirtschaftspsychologie finden Sie auf der Programmwebsite (https://www.whu.edu/de/programme/bachelor-programm/bachelor-in-wirtschaftspsychologie/) unter https://www.whu.edu/bbp.

_________________________________________________________________________

WHU – Otto Beisheim School of Management:

Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule im Universitätsrang mit Sitz in Vallendar und Düsseldorf. An der WHU forschen und lehren mehr als 50 Fakultätsmitglieder in den Bereichen Management, Finanz- und Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Unternehmertum und Innovation, Marketing und Vertrieb sowie Supply Chain Management. Die hohe Forschungskompetenz der WHU ist das Ergebnis einer Besinnung auf drei wesentliche Forschungsgrundsätze: Qualität, Internationalität und Anwendungsbezug für Lehre und Praxis.

Die Strategie der WHU fußt auf vier Kernwerten: Exzellenz, Unternehmertum, ein starker Zusammenhalt und eine kosmopolitische Kultur. Eine Atmosphäre, die durch Offenheit, Neugierde, Vielfalt und Chancengleichheit geprägt ist, ist für die WHU von größter Bedeutung.

Weitere Informationen unter: https://www.whu.edu/de/

Pressekontakt:
Bernadette Wagener
Associate Director Public Relations
WHU – Otto Beisheim School of Management
+49-(0)261-6509-540
[email protected]
Original-Content von: WHU – Otto Beisheim School of Management, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel