14.7 C
Münster
Mittwoch, Oktober 5, 2022

ZOLL-E: Staatsanwaltschaft Hagen und Zollfahndung Essen heben illegale Zigarettenfabrik aus

Top Neuigkeiten

Essen/Hagen/Iserlohn (ots) –

In den frühen Abendstunden des 30. Juni 2022 durchsuchten Kräfte des Zollfahn-dungsamtes Essen ein Objekt in Iserlohn und stellten geschätzt 40 T unversteuerten Feinschnitttabak, ca. 20.000 Stangen illegale Zigaretten, geschätzt 5 Kubikmeter lo-se illegal produzierte Zigaretten, sowie eine Zigarettenproduktionsstraße und eine Verpackungsstraße sicher. 13 Personen wurden vorläufig festgenommen.

Nach einem fälschlichen Brandalarm in einem ehemaligen Großmarkt wurde durch die bei der Nachschau eingesetzten Kräfte der Feuerwehr und Polizei Hagen eine große Menge Tabak und Zigaretten vorgefunden. Die Einsatzkräfte verständigten umgehend das zuständige Zollfahndungsamt Essen, das den Fall sogleich übernahm und auch die Staatsanwaltschaft Hagen einschaltete.

Die weiteren Maßnahmen und Ermittlungen werden unter Sachleitung der Staatsan-waltschaft Hagen durch das Zollfahndungsamt Essen geführt.

Weitere Angaben können aufgrund der laufenden Ermittlungen zum jetzigen Zeit-punkt nicht gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Essen
Pressesprecherin
Heike Sennewald
Telefon: 0201 10281130
Mobil: 0172 266 1381
Fax: 0201 10281190
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

oder
Staatsanwaltschaft Hagen
Pressedezernent OStA Dr. Pauli
Lenzmannstr. 16-22
58095 Hagen
Tel.:02331 – 393-265
[email protected]
www.sta-hagen.nrw.de/

Original-Content von: Zollfahndungsamt Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel