Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.06.2015

———————
Münster
———————-
Handtasche entrissen und Bein gestellt – Täter flüchtig

Am frühen Donnerstagmorgen (4.6.15, 04:30 Uhr) entriss ein unbekannter Täter am Bremer Platz die Handtasche einer 19-jährigen Frau und flüchtete in Richtung Hamburger Straße. Die 19-Jährige lief mit einem Bekannten in Richtung Wolbecker Straße.

Dabei schob sie ihr Fahrrad. Die Tasche lag im Fahrradkorb. Plötzlich näherten sich zwei Männer von hinten. Einer der Täter nahm die Tasche und rannte weg. Als der Begleiter der jungen Frau den Diebstahl bemerkte, nahm er die Verfolgung auf. Dabei stellte der zweite Täter dem jungen Mann ein Bein. Der 20-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Unbekannten sind 17 bis 20 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß.

Sie haben kurze dunkle Haare und einen leicht dunklen Teint.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Warnbaken in Auto gelegt – Zeuge beobachtet Diebstahl

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochabend (03.06., 22.25 Uhr) den Diebstahl zweier Warnbaken am Sentmaringer Weg. Der Mann blickte zufällig aus dem Fenster und sah einen VW mit zwei Personen. Der 25-jährige Fahrer stieg in Höhe der Baustelle aus, schnappte sich die beiden Baken, legte sie in den Kofferraum und fuhr davon.

Der Zeuge rief die Polizei. Die Beamten fanden das Auto mit den beiden Männern und den Baken an der Straße Habichtshöhe. Den 25-Jährigen erwartet eine Anzeige.

———————-
Münster
———————-
49-jährige Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 49-jährige Radfahrerin wurde am Mittwochabend (04.06., 17.22
Uhr) auf der Weseler Straße bei einem Unfall schwer verletzt. Die Frau querte bei Grün in Höhe der Boeselagerstraße die Fahrbahn. Eine 80-Jährige bog mit ihrem Ford von der Boeselagerstraße nach links auf die Weseler Straße ab, übersah nach ersten Erkenntnissen die Radlerin und erfasste sie.

Die 49-Jährige fiel in die Frontscheibe und rutschte anschließend auf die Straße. Rettungskräfte brachten die Münsteranerin in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Zigarettendieb mit über 2,5 Promille auf Mofa unterwegs

Mit einem betrunkenen Zigarettendieb auf einem Mofa beschäftigte sich die Polizei am späten Mittwochabend (03.06., 23.50 Uhr): Zeugen sahen den 53-jährigen auf seinem Zweirad an der Metzer Straße. Er parkte sein Vehikel vor einem Supermarkt und ging hinein. Der Münsteraner steckte eine Schachtel “John Player Special” ein und verließ den Laden. Die Zeugen stoppten den Mann und riefen die Polizei.

Die Beamten rochen sofort die Alkoholfahne des 53-Jährigen. Ein Test ergab 2,52 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Polizisten sofort ein.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte entwenden Möbel von Firmengelände

Unbekannte knackten Freitagnacht (29.5., 19:30 Uhr bis 30.5., 9 Uhr) auf dem Gelände eines Möbelgeschäftes an der Königsberger Straße das Schloss eines Zaunes und nahmen mehrere Möbelstücke mit. Die Gartenmöbel, ein Tisch, ein Stuhl, ein Sofa und zwei Kisten haben einen Wert von circa 2000 Euro. Die Täter müssen das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.

Möglicherweise wurden sie hierbei beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 06.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße, Steinfurter Straße, Kardinal-von-Galen-Ring, Grevener Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kanalstraße, Albrecht-Thaer-Straße
Am 08.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Grevener Straße, Hammer Straße/Westfalenstraße, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße, Wolbecker Straße, Weseler Straße,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Dingbänger Weg, Kristiansandstraße, Osttor, Meßkamp, Drei Linden
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Altenberge
———————-
Raub auf einen Kiosk, Phantombild

Ein bewaffneter unbekannter junger Mann hat am frühen bild0001Donnerstagabend (28.05.2015), gegen 18.20 Uhr, den Kiosk an der Königstraße überfallen. Im Zuge der Ermittlungen meldete sich bei der Polizei eine Zeugin, die den Täter unmaskiert beobachtet hat. Die Polizei konnte nach ihren Angaben ein Phantomfoto fertigen. Die Ermittler fragen: Wer kennt die abgebildete Person? Wer hat die Person im Umfeld des Tatortes gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

Erstmeldung vom 29.05.2015, 09:28 Uhr Altenberge, Raub auf einen Kiosk, Ein unbekannter junger Mann hat am frühen Donnerstagabend (28.05.2015) den Kiosk an der Königstraße überfallen. Der mit einer schwarzen Maske vermummte Täter betrat gegen 18.20 Uhr das Geschäft.

Unvermittelt ging er auf die Theke zu, bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Dieses sollte die Geschädigte in einen von ihm mitgebrachten Leinenbeutel legen. Nachdem die Angestellte der Forderung nachgekommen war, überzeugte sich der Täter noch, ob die Kasse tatsächlich leer war und flüchtete anschließend aus dem Geschäft. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem jungen Räuber ein.

Er konnte nicht angetroffen werden. Der Täter war etwa 20 Jahre alt, ungefähr 190 cm groß und hatte eine schlanke, sportliche Statur. Bekleidet war er mit einer verwaschenen Hose und einem älter aussehenden, schwarzen Kapuzenpullover. Während der Tat trug er eine schwarze Maske. Er lief nach dem Überfall in Richtung der angrenzenden Schule davon, wobei er einen Fußweg benutzte.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall oder zu dem Täter geben können, Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer ist auf den in Richtung Schule flüchtenden Räuber aufmerksam geworden?

Wem ist in dem Bereich ein junger Mann mit einer Leinentasche aufgefallen, der weggelaufen oder auf ein Fahrrad oder in ein Kraftfahrzeug gestiegen ist? Zudem könnte der Täter bereits vor dem Überfall an dem Kiosk oder in der Nähe aufgefallen sein. Möglicherweise hat er dort vor 18.20 Uhr auf eine günstige Gelegenheit gewartet.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl von Firmengelände

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Freitag (05.Juni), zwischen 01.15 Uhr und 08.00 Uhr, auf dem Gelände einer Gärtnerei am Eschweg aufgehalten. Die Diebe entwendeten eine Palette mit Blumenerde der Marke “Terra Brill” und einen gelben Hubwagen. Zum Abtransport dürften die Täter einen Transporter oder einen PKW mit Anhänger benutzt haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder Angaben zum Verbleib der Beute machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Rollerfahrer gestürzt, schwer verletzt

Am späten Donnerstagabend (04. Juni), gegen 23.30 Uhr, ist ein 62-jähriger Motorrollerfahrer auf der Saerbecker Straße (B 219) gestürzt. Er verletzte sich dabei schwer. Der Saerbecker, der aus Greven kommend in Richtung Saerbeck unterwegs war, war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, auf den Grünstreifen geraten und dort gestürzt.

Der 62-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Sachschaden. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt.

———————-
Greven
———————-
Brand

Die Feuerwehr und die Polizei sind am späten Donnerstagabend (04. Juni), gegen 23.00 Uhr, zu einem Brand an der Pentruper Straße gerufen worden. Auf einer land- und forstwirtschaftlichen Nutzfläche war ein mit Strohballen beladener Strohwagen in Brand geraten. Der Strohwagen samt Strohballen brannte vollkommen aus.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Rüskenkampstraße aufgenommen und am Tatort die Spuren gesichert. Unbekannte Einbrecher sind in der Zeit zwischen Sonntagmorgen (31.05.) und Mittwochnachmittag (03.06.), 15.30 Uhr, in das Einfamilienhaus eingedrungen.

Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein. Durch das Fenster gelangten sie in die Räumlichkeiten, wo sie Schränke und Behältnisse nach Wertgegenständen durchsuchten. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Polizei sucht nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben der oder die Täter den Tatort in Richtung Pommernstraße verlassen.
Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

Die Polizei erinnert: Denken Sie an einen guten Schutz ihres Hauses/Ihrer Wohnung! Überprüfen Sie, welche “Schwachstellen” Sie an ihrem Gebäude beseitigen können oder wo Sie zusätzliche Sicherungen einbauen können. Zudem sind aufmerksame Passanten und Nachbarn besonders wichtig. Diese sollten ihre Beobachtungen unmittelbar über 110 der Polizei mitteilen.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte sind in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr, und Donnerstagmorgen (04. Juni), 08.30 Uhr, in ein Wohnhaus an der Gerichtsstraße eingedrungen. Der oder die Täter begaben sich zur Rückseite des Hauses, wo sie eine Terrassentür aufhebelten. Sie betraten sämtliche Wohnräume und suchten in Schränken und Behältnissen nach Wertgegenständen. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Spuren am Tatort gesichert. Sie sucht nach Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in Bürokomplex

Unbekannte Einbrecher sind in der Zeit zwischen Mittwoch, 16.30 Uhr, und Freitagmorgen (05. Juni), 06.30 Uhr, in einen Bürokomplex an der Wilmersstraße eingedrungen. Die Täter gelangten durch aufhebeln der Eingangstür in das Gebäude. Im Innern brachen sie gewaltsam mehrere Bürotüren auf und verschafften sich Zugang zu verschiedenen Firmenbüros. Hier wurden Schränke und Schreibtische geöffnet und nach Wertgegenständen durchsucht.

Zum Umfang des Diebesgutes können noch keine Angaben gemacht werden. Die Sachschäden belaufen auf mehrere tausend Euro. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Sie sucht nach Zeugen, die im Bereich Wilmersstraße/ Buchenweg/ Hollefeldstraße verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt vom 04.06.2015

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer Westerkappeln, Am Dölhof/Lindenstraße Mittwoch, 03.06.2015, 19:57 Uhr

Eine 18-jährige Frau aus Westerkappeln übersah beim Abbiegen mit ihrem Pkw von der Lindenstraße in die Straße Am Dölhof einen 19-jährigen Motoradfahrer aus Osnabrück, der mit seinem Krad die Straße Am Dölhof in Richtung Lotte befuhr. Bei dem Zusammenstoß zog sich der 19 Jährige schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen, zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die 18 Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person Emsdetten, Hollefeldstraße Mittwoch, 03.06.2015, 18:14 Uhr

Ein 24jähriger Fahrzeugführer aus Ibbenbüren befuhr mit seinem Pkw die Hollefeldstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Bei dem Zusammenstoß zog er sich schwere Verletzungen zu. Der 24jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Am dem Pkw entstand Totalschaden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Beckum
———————-
PKW ausgebrannt – Fahrer verletzt sich bei Löschversuch

Am Donnerstag, 04.06.2015, gegen 12:20 Uhr, ist ein PKW auf der Bundesstraße 58 zwischen den Ortsteilen Neubeckum und Roland in Brand geraten und völlig ausgebrannt.

Ein 36-Jähriger Ahlener bemerkte während der Fahrt mit seinem PKW Mercedes eine starke Rauchentwicklung an seinem PKW. Er stoppte sein Fahrzeug auf der Bundesstraße 58 zwischen Neubeckum und Roland am Fahrbahnrand. Der PKW stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Flammen.

Der Fahrzeugführer und seine beiden Insassen konnten das Fahrzeug verlassen. Bei dem Versuch den PKW zu löschen zog sich der 36-jährige Ahlener Verbrennung zu.

Die hinzugerufene Feuerwehr konnte ein Ausbrennen des Mercedes nicht mehr verhindern. Der PKW wurde völlig zerstört. Der 36-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 10.000,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
PKW bei Verkehrsunfallflucht beschädigt

Ein abgestellter PKW wurde in der Nacht zu Donnerstag auf dem Dillweg in Ahlen-Dolberg erheblich beschädigt.

In der Zeit von Mittwoch, 03.06.2015, 18:30 Uhr, bis Donnerstag, 04.06.2015, 11:30 Uhr, wurde vermutlich durch einen Radfahrer ein am Fahrbahnrand abgestellten Audi A3 erheblich beschädigt.

Der Radfahrer entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500,- Euro geschätzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zwei schwerverletze Motorradfahrer bei Verkehrsunfall

Zwei schwerverletze Motorradfahrer und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 04.06.2015, gegen 15:10 Uhr, auf der Landstraße 851 zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt ereignete.

Ein 19-jähriger Fahrer einer Suzuki aus Münster befuhr die Landstraße 851 von Sendenhorst in Richtung Drensteinfurt. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, kam von der Fahrbahn ab und prallte auf einem Grünstreifen gegen eine Kurvenleittafel. Der 19-jährige kam zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn.

Ein nachfolgender 53-jähriger Motorradfahrer aus Ladbergen befand sich kurz hinter dem Münsteraner und konnte diesem nicht mehr ausweichen. Er prallte mit seinem Motorrad gegen den auf der Fahrbahn liegenden 19-Jährigen. Das Motottad des 53-Jährige prallte danach gegen einen entgegenkommenden PKW einer 35-jährigen Sendenhorsterin.

Die beiden Motorradfahrer erlitten bei dem Verkehrsunfall jeweils schwere Verletzungen. Beide wurden durch eingesetzte Rettungskräfte an der Unfallstelle zunächst erstversorgt. Der 19-jährige Münsteraner wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 53-jährige aus Ladbergen wurde mit einem Rettungswagen in eine Klink gefahren.

Die beiden Motorräder wurden durch einen Abschleppunternehmer von der Unfallstelle abtransportiert. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4.000,- Euro.

Die Landstraße 851 war für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis etwa 17:15 Uhr gesperrt.

———————-
Sendenhorst
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

In der Zeit von Mittwoch, 03.065.2015, 23:30 Uhr, bis Donnerstag, 04.06.2015, 04:15 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Straße Adolfshöhe in Sendenhorst-Albersloh. Aus dem Haus entwendeten die Täter Bargeld, ein Laptop und Bekleidungsgegenstände. Mit ihrer Beute flüchteten sie anschließend in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu diesem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Zwischen Mittwoch, 03.06.2015, 18.30 Uhr, und Donnerstag, 04.06.2015, 11.30 Uhr, ereignete sich auf dem Dillweg in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein am rechten Fahrbahnrand geparkter blauer Pkw Audi A3 offensichtlich durch einen Fahrradfahrer beschädigt.

Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Staubsaugerautomat aufgebrochen

In der Nacht zu Donnerstag, 04.06.2015, begaben sich bislang unbekannte Täter auf ein Tankstellengelände auf der Dolberger Straße in Ahlen. Hier brachen sie einen Staubsaugerautomaten auf und stahlen die Geldbox mit einem geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382/965-0 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Geschädigter und Zeugen gesucht

Am Samstag, 30.05.2015, kam es nach einem zunächst verbalen Streit zwischen mehreren Personen vor der Gaststätte “Linus” in Warendorf zu einer Schlägerei. Etwa 4-5 männliche Personen schlugen und traten auf eine einzelne männliche Person ein, auch als diese schon am Boden lag. Dem Opfer gelang es letztendlich, sich der Schläge und Tritte zu entziehen und mit einem Taxi die Örtlichkeit zu verlassen.

Bislang hat sich das Opfer nicht bei der Polizei gemeldet. Diese Person, aber auch Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, zu melden.

———————-
Sassenberg
———————-
Firmeneinbruch

In der Nacht zu Freitag, 05.06.2015, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Firmengebäude auf dem Daimlerring in Sassenberg. Über die Ausstellungshalle gelangten die Täter in die Büroräume und durchsuchten diese. Mit Bargeld als Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Bürogebäude

Zwischen Mittwoch, 03.06.2015, 18.00 Uhr, und Freitag, 05.06.2015, 06.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Bürogebäude auf der Raiffeisenstraße in Ostbevern.

Hiernach wurden sämtliche Büroräume durchsucht. Vorhandene Bewegungsmelder und Lampen wurden durch die Täter zerstört. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581/94100-0 entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Güterzug erfasst Pkw

Bei dem Zusammenstoß mit einem Güterzug wurde ein 86-jähriger Ford-Fahrer am Freitag, 5. Juni, schwer verletzt.

Der Unfall passierte um 12 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Mühlenstraße. Laut einer Zeugenaussage kam der ältere Mann mit seinem Wagen aus der Hülshoffstraße und stand mitten auf den Schienen, als der Lokführer mit dem rund 850 Tonnen schweren Zug auf den Bahnübergang zufuhr.

Bei der Kollision mit der Lok, die in Richtung Kraftwerk unterwegs war, wurde der Pkw seitlich erfasst und rund 20 Meter weit mitgeschleift. Rettungskräfte befreiten den 86-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack und brachten ihn zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus.

Der 55-jährige Lokführer blieb unverletzt. Seine Maschine konnte aus eigener Kraft weiterfahren. Der Ford Focus wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Umarmt und Portemonnaie gestohlen

Nach einer herzlichen Umarmung und den Worten “Dich kenne ich doch” folgte am Donnerstagmorgen (4.6.15) für einen 25-jährigen Hammer die Erkenntnis, bestohlen worden zu sein. Kurz nach Mitternacht hatte der junge Mann in der Sparkasse am Marktplatz Geld abgehoben und in sein Portemonnaie gesteckt. Eine 18 bis 21 Jahre alte Frau mit roten Lippen und schwarzen langen Haaren schloss ihn danach in ihre Arme. Dem jungen Mann war sofort klar, dass er die Diebin nicht kannte und drängte sie weg. Leider zu spät, denn als die Frau weg war, bemerkte er, dass seine Geldbörse ebenfalls fehlte. Er fand sie zwar in Höhe des Supermarktes wieder, es fehlte jedoch das Bargeld.

Die Frau trug eine lange, schwarze Strickjacke, eine schwarze Stoffhose und ein schwarzes Top. Sie hatte ein südländisches Aussehen und sprach akzentfrei Deutsch.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer
02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Citroen C5 nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des “KARA”-Marktes, Dortmunder Straße 32, sucht die Polizei nach einem grauen oder schwarzen Citroen C5.

Am Montag (1.6.15) um 10.30 Uhr beschädigte dort eine unbekannte Citroen-Fahrerin beim Ausparken einen Audi A5. An dem silberfarbenen Wagen entstanden Sachschäden in Höhe von 1500 Euro. Die Frau fuhr davon, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. Sie wird beschrieben als 40 bis 50 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und mit untersetzter Figur. Sie hatte dunkle, glatte Haare mit rasiertem Nacken. Zu einer hellen Weste trug sie eine grüne, langärmelige Bluse.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher mit Fotos gesucht

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Hamm einen Einbrecher. Der Unbekannte drang in der Zeit zwischen dem 12.
und dem 13. Mai in eine Computerwerkstatt auf der Werler Straße ein.
Er erbeutete vier Laptops, ein Handy und Bargeld. Bei der Tat wurde er gefilmt.

Das Amtsgericht Hamm hat nun eine Öffentlichkeitsfahndung angeordnet. Die Kriminalpolizei fragt: “Wer kann Hinweise zu dem Einbrecher geben?” Telefon: 02381 916-0.

unbekannter_einbrecher_a unbekannter_einbrecher_b unbekannter_einbrecher_c


 

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Rhynern

Unbekannte drangen am Donnerstag (4.6.15) zwischen 11 Uhr und 14 Uhr in ein Einfamilienhaus auf dem Holthöfener Weg ein. Dazu schlugen sie die Scheibe einer Terrassentür ein. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Schränke und Kommoden im Haus und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Es entstanden Sachschäden in Höhe von 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
20-Jährigen festgenommen

Die Polizei nahm am Freitag, 5. Juni, gegen 0.30 Uhr, einen 20-Jährigen in einer Wohnung am Vogelsang fest. Gegen den Mann bestand ein Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahl und Beförderungserschleichung. Der Gesuchte wurde in das Polizeigewahrsam gebracht.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Mittwoch, 11 Uhr, und Freitag, 10 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “An´t Schwesternbüschken”.

Der oder die Täter hebelte(n) ein Fenster auf und gelangte(n) so in das Einfamilienhaus in Alstätte. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Unbekannte sprühen rechtes Symbol auf Klinkerwand

Bislang unbekannte Täter malten in der Zeit zwischen Mittwoch, 13 Uhr, und Donnerstag, 18:45 Uhr, auf die Klinkerwand einer Toilettenanlage des Schützenvereins Schmäinghook ein verfassungswidrigs Symbol. Sie sprühten mit roter Farbe ein Hakenkreuz auf das Häuschen am Festplatz am Deventer Weg. Die Kriminalpolizei in Münster hat die Ermittlungen wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Firmenbüro

In der Zeit zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Freitag, 6 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Büroräume einer Firma an der Ewaldstraße.

Der oder die Täter hebelte(n) ein Fenster auf und gelangte(n) so in das Gebäude. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Sachbeschädigung an der Hochschule

In der Zeit zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 06:50 Uhr, beschädigten bislang Unbekannte zwei Fensterscheiben der Westfälischen Hochschule an der Münsterstraße.
Der oder die Täter warfen die Scheiben an der Vorderseite des Gebäudes ein. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zu Donnerstag gelangten Unbekannte auf bislang nicht geklärte Art und Weise in eine Spielhalle an der Dingdener Straße. Der oder die Täter hebelte(n) im Gebäude zwei Automaten auf und entwendete(n) die darin befindlichen Geldkassetten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Abbiegeunfall / Radfahrer leicht verletzt

Am Mittwoch kam es um 16:35 Uhr auf der Dingdener Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 24-jähriger Mann aus Bocholt leicht verletzt wurde.

Zur Unfallzeit befuhr ein 18-jähriger Bocholter mit seinem Pkw die Schaffeldstraße, um im weiteren Verlauf nach links auf die Dingdener Straße abzubiegen. Beim Abbiegen übersah er den 24-Jährigen, der mit seinem Fahrrad die linksseitige Furt zum Überqueren der Dinxperloer geradeaus in Richtung Donaustraße befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden ist gering.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht dank einer aufmerksamen Zeugin geklärt

Am Mittwoch, gegen 13 Uhr, beschädigte ein zunächst unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz am Butenwall einen anderen Pkw. Dabei richtete er einen Schaden von ca. 1.000 Euro an. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle.

Dank einer aufmerksamen Zeugin, die sich das Kennzeichen von dem flüchtigen Pkw notiert hatte, konnte der Unfallverursacher durch Polizeibeamte schnell ermittelt werden.

Gegen den 50-jährigen Mann aus Südlohn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Donnerstag überprüften Polizeibeamte um 16:15 Uhr auf der Enscheder Straße einen 23-jährigen Autofahrer aus Emsdetten. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand und eine geringe Menge Marihuana bei sich hatte.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, stellten das Rauschgift sicher und leiteten ein Verfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 23-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Heiden
———————-
Auto gestohlen / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Mittwoch, 23 Uhr, und Donnerstag, 09:15 Uhr, wurde von einem Grundstück an der Ramsdorfer Straße ein silberfarbener Ford Mondeo entwendet. In dem Fahrzeug mit Borkener Zulassung steckte noch der Originalschlüssel. Der Schaden beträgt zirka 14.000 Euro.

Zeugen oder sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000 in Verbindung zu setzen.

———————-
Gescher
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Mittwoch befuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Südlohn gegen 17:30 Uhr die Kreisstraße 33 aus Richtung Büren kommend in Richtung Stadtlohn. In Höhe des Wirtschaftsweges Estern 31 bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 37-jähriger Autofahrer aus Gronau verkehrsbedingt angehalten hatte. Er fuhr auf den vor ihm befindlichen Pkw auf.

Beide Männer erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Halterner Straße (Parkplatz Telepoint)/ Verkehrsunfallflucht

Am 03.06.15, zwischen 08.30 Uhr und 11.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Audi A4. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Auf dem Quellberg/ Trunkenheitsfahrt

Am 03.06.15, um 23.20 Uhr, wurde ein 39- jähriger Autofahrer aus Nottuln angehalten und überprüft. Hierbei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Dülmen
———————-
Amtsanmaßung

Am 05.06.15, um 01.30 Uhr, verlangten drei unbekannte Männer gegenüber einer jungen Frau und eines jungen Mannes aus Dülmen die Herausgabe deren Personalien. Die Täter behaupteten, Polizeibeamte zu sein. Sie fuhren in einem grauen 3er BMW davon.

Ein Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 21 Jahre alt, ca. 175cm groß, glatte blonde Haare, die mit Geel zurückgestrichen waren, trug schwarze Lederjacke. Weitere Geschädigte und Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Dülmen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.