Tagesarchive: 16. November 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.11.2015

———————-
Münster
———————-
Handtasche aus unverschlossenem Auto gestohlen

Am Montagvormittag (16.11., 10:30 Uhr) entwendeten unbekannte Täter eine Handtasche aus einem unverschlossenen Auto an der Harkortstraße. Die 56-jährige Geschädigte trat nur kurz in den Tankstellenshop. Dabei ließ sie die Tasche auf dem Beifahrersitz zurück. Als sie wieder in ihren Opel stieg, war die Tasche samt Handy, Geldbörse, Fahrzeugpapieren, Ausweisen und Schlüsseln weg. Die Polizei rät, keine Wertsachen im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275- 0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Scheibe eingeschlagen – Handtasche gestohlen

Unbekannte schlugen in der Nacht von Sonntag auf Montag (15.11., 21:45 Uhr bis 16.11., 5:40 Uhr) die Scheibe eines weißen Peugeot an der Offenbergstraße ein. Anschließend entwendeten die Täter eine im Fußraum liegende Handtasche. Darin war ein Portemonnaie mit mehreren Ausweisen und EC-Karten. Ein Zeuge fand die entleerte Tasche ein paar Häuser weiter wieder. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Wertgegenstände nie, auch nicht für einen kurzen Augenblick, in Fahrzeugen liegen zu lassen.

———————-
Münster
———————-
Unfallverursacherin flüchtet und greift Polizisten an

Nach drei verschuldeten Unfällen griff Samstagmorgen (14.11., 4 Uhr) eine betrunkene 33-jährige Autofahrerin Polizisten an. Sie verbrachte die Nacht im Gewahrsam. Die Frau fuhr mit ihrem Opel zunächst Am Hawerkamp eine Fußgängerin an und flüchtete.

Danach rammte sie auf der Flucht ein entgegenkommendes Mercedes-Taxi und stieß einen 25-jährigen Radfahrer von der Leeze.

Die alarmierten Polizisten versuchte sie zu beißen, zu schlagen und zu treten. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 2,22 Promille. Nach ersten Erkenntnissen hatte die Frau auch Drogen genommen. Sie musste eine Blutprobe abgeben.

Die angefahrene Fußgängerin trafen die Polizisten nicht mehr an, der Radfahrer wurde leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
18-Jähriger nach Faustschlag schwer verletzt

Unvermittelt erhielt ein 18-Jähriger am Samstagmorgen (14.11., 1.45 Uhr) auf der Münzstraße einen Faustschlag ins Gesicht. Der Mann aus Drensteinfurt wurde dabei schwer verletzt.

Der 18-Jährige war in Richtung Buddenturm unterwegs. Der Unbekannte stellte sich ihm plötzlich in den Weg und holte grundlos aus. Der Täter war in Begleitung einer weiteren Person und beide flüchteten.

Der Schläger ist etwa 20 Jahre alt und 1,68 Meter groß. Er sieht südländisch aus, hat eine kräftige Statur, dunkle kurze Haare und trug eine dunkle Jacke. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher steigen über Balkon in Reihenhaus ein – Zeugen gesucht

Gleich zweimal brachen Unbekannte am Sonntag (15.11., 15:00 Uhr bis 20:45 Uhr) in Reihenhäuser am Bünkamp ein. In einem Fall versuchten die Diebe zunächst die Terrassentür aufzuhebeln. Als dieses scheiterte, kletterten die Täter auf den Balkon und hebelten ein Fenster auf. In einem weiteren Fall schlugen die Eindringlinge die Doppelverglasung der Terrassentür ein.

Sie dursuchten sämtliche Räume nach Beute. Die Einbrecher flüchteten mit
27 Taschenuhren und Bargeld über den Balkon des Hauses.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zum Dank umarmt – Smartphone entwendet

Zwei Unbekannte umarmten Samstagnacht (15.11.,1:35 Uhr) den Mitarbeiter eines Restaurants an der Königsstraße und entwendeten hierbei sein Smartphone. Als die Beiden das Lokal betraten, erklärte der 27-jährige Angestellte ihnen, dass bereits geschlossen sei. Beim Herausbegleiten fragten die Diebe den 27-Jährigen nach dem Weg zum Bahnhof.

Zum Dank für die Erklärung drückte einer der Beiden ihn. Hierbei stibitzte er das schwarze Samsung Galaxy S 5 aus der Hemdtasche. Die beiden Diebe sind 25 bis 35 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Beide haben dunkle Haare und einen dunklen Hautteint. Sie sprachen Englisch mit Akzent. Einer trug eine Windjacke mit einem schwarz-orangem Muster.

Hinweise zu den beiden Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin übersehen – 49-Jährige schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Samstagmittag (14.11., 12.40 Uhr) eine 49-Jährige Radfahrerin bei einem Unfall auf der Friedrich-Ebert-Straße. Die Frau war in Richtung Bahnhof unterwegs.

Parallel neben ihr fuhr ein 24-Jähriger Münsteraner mit seinem Opel.
Als dieser in den Dahlweg abbog übersah er die Radlerin. Um einem Zusammenstoß zu verhindern bremste die 49-Jährige ab, kam dabei zu Fall und stürzte auf die Straße. Rettungskräfte brachten die Münsteranerin in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Briefkasten aufgehebelt – Zeugen gesucht

Unbekannte hebelten in dem Zeitraum von Samstagnachmittag (14.11., 15:30 Uhr) bis Montagmorgen (16.11., 3:35 Uhr) einen Briefkasten am Hamannplatz auf. Die Täter nahmen den gesamten Inhalt mit. Wie viele Briefe mit welchem Inhalt sich in dem Post-Kasten befanden, ist unklar.

Der Sachschaden liegt in einem dreistelligen Euro-Bereich.

Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen, Fahrer unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis

Am Freitag, 13.11.2015, gegen 23.26 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus dem Kreis Warendorf mit seinem PKW die Warendorfer Str. aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Münster. Mit ihm im Fahrzeug befand sich eine 43-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus dem Kreis Warendorf.

In Höhe der Einmündung Warendorfer Str./Umgehungsstr. missachtete er die dortige, Rotlicht zeigende Ampel und fuhr, ohne sein Tempo zu verringern, in den Einmündungsbereich ein. Zeitgleich befuhr eine 69-jährige Fahrzeugführerin aus Münster mit ihrem PKW die Umgehungsstr. aus Rtg. BAB kommend.

Sie beabsichtigte an der Einmündung Warendorfer Str./Umgehungsstr. nach links auf die Warendorfer Str. in Richtung Telgte abzubiegen. Mit ihr im Fahrzeug befand sich ein 85-jähriger Beifahrer aus Münster. Bei Grünlicht zeigender Ampel fuhr sie in den Einmündungsbereich ein. Dort kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Bei dem Unfall wurden die Insassen im Fahrzeug der 69-jährigen schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Die Insassen im Fahrzeug des 18-jährigen blieben beide unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 9.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge – beide PKW mussten von der Unfallörtlichkeit abgeschleppt werden – blieb die Warendorfer Str. in beide Fahrtrichtungen für ca. drei Stunden gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde über die Umgehungs- und Mondstraße umgeleitet.

Da der 18-jährige vor Ort einräumte, unter Alkoholeinwirkung zu stehen, wurde er zu einer Polizeiwache gebracht, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Eine Fahrerlaubnis besaß der Unfallfahrer nach eigenen Angaben noch gar nicht. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln – A 1 bis zum Abend gesperrt

Nach dem Unfall auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg fanden Polizisten Drogen bei dem 58-jährigen Lkw-Fahrer. Ein Vortest bei dem Leichtverletzten zeigte, dass er vor Fahrtantritt Drogen genommen hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Mittlerweile hat ein Abschleppunternehmen den, in den Graben gekippten, Lkw wieder aufgerichtet. Mehrere der 900 Puten sind bei dem Unfall verendet. Veterinärärzte waren vor Ort. Die Bergung wird noch bis in die frühen Abendstunden andauern. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Bremen bleibt weiterhin gesperrt.

Um zu verhindern, dass andere Verkehrsteilnehmer sich ablenken lassen, wurde eine Sichtschutzwand aufgestellt. Der Verkehr staut sich bis auf eine Länge von vier Kilometern. Ortskundige werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
A 31 – Auffahrunfall bei starkem Regen – 3 schwer Verletzte

Am Sonntagnachmittag (15.11., 14:00 Uhr) fuhr auf der A 31 zwischen den Anschlussstellen Lembeck und Schermbeck, Fahrtrichtung Bottrop, ein 68-jähriger PKW Fahrer mit seinem Audi auf den vor ihm fahrenden VW Polo auf. Er hatte das vor ihm auf der linken Spur fahrende Fahrzeug auf Grund des starken Regens und der schlechten Sicht zu spät erkannt.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW Polo nach links in die Mittelleitplanke, der Audi stieß gegen einen rechts von ihm fahrenden VW Transporter. Bei dem Unfall wurden der 68-jährige Wuppertaler, der 53 jährige Fahrer des VW Polo und seine gleichalte Beifahrerin aus Bochum schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die Verletzten nach der Erstversorgung auf der Autobahn in umliegende Krankenhäuser. An den PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Die Richtungsfahrbahn Bottrop war für die Dauer der Unfallaufnahme und der notwendigen Reinigungsarbeiten für die Dauer von 2 Stunden komplett gesperrt.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 17.11.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
 Hammer Straße
 Grevener Straße
 Steinfurter Straße
 Warendorfer Straße
 Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kanalstraße, Zum Rieselfeld, Gievenbecker Weg, Dreilinden, Sentruper Straße, Meesenstiege 30er,Waldeyer Straße, Dingbänger Weg
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Drei bisher unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Sonntag (15.11.2015) aus einem Geschäft an der Goldstraße drei Fahrräder gestohlen. Ein Zeuge war um kurz vor 01.00 Uhr zu Fuß im Bereich des Bahnhofsvorplatzes unterwegs. Dort kamen ihm drei junge Männer auf nagelneuen Mountainbikes entgegen. Im nächsten Moment bemerkte er an dem nahegelegenen Fahrradgeschäft einen akustischen Alarm. Die drei Fahrradfahrer hatten schlanke Staturen und trugen dunkle/schwarze Kleidung sowie Kapuzen, die sie eng ins Gesicht gezogen hatten.

Einer trug einen schwarzen, ein zweiter einen blauen Rucksack. Das Trio fuhr, ohne die Beleuchtung an den Rädern eingeschaltet zu haben, über die Radbahn in Richtung Leerer Straße weiter. Es stellte sich heraus, dass an dem Fahrradgeschäft die Eingangstür gewaltsam geöffnet worden war. Aus dem Innern hatten die Diebe ein leuchtend orange-farbenes und ein neongelbes Mountainbike sowie ein weiß/graues Elektromountainbike gestohlen.

Der Wert der Räder beträgt mehrere Tausend Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch oder zu dem bisher unbekannten Trio unter Telefon 02551/15-4115. Die Beamten fragen zudem: Wer weiß, wo die drei gestohlenen Mountainbikes geblieben sind?

———————-
Steinfurt
———————-
Räderdiebe gestört

Aufmerksame Zeugen haben in der Nacht zum Samstag (14.11.2015) am Sandweg Räderdiebe bemerkt. Die Hinweisgeber waren gegen 02.45 Uhr mit einem PKW in Richtung Tilsiter Weg unterwegs. In Höhe Hausnummer 107 bemerkten sie zwei männliche Personen, die sich an einem weißen Audi zu schaffen machten. Sofort wendeten sie ihr Fahrzeug, um der Sache auf den Grund zu gehen. Die beiden unbekannten Männer, die Wollmützen trugen, rannten sofort in Richtung Münsterstiege davon. Wie sich herausstellte, war der Audi von den Tätern aufgebockt und auf Pflastersteine gestellt worden.

Zwei bereits abmontierte Räder lagen ebenso, wie einige Werkzeuge, neben dem Auto. An dem PKW ist, insbesondere durch das Abstellen auf die Steine, ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer ist gegen 02.45 Uhr im Bereich des Sandweges/der Münsterstiege auf die beiden männlichen Personen aufmerksam geworden?

———————-
Steinfurt
———————-
Einbrecher unterwegs

In ein Einfamilienhaus am Sauerbruchweg ist am Samstag (14.11.2015), während der Tagesstunden, eingebrochen worden.
Der oder die Täter wollten zunächst ein Fenster aufhebeln. Nachdem ihnen dies nicht gelang, zertrümmerten sie die Fensterscheibe und stiegen anschließend in das Gebäude ein. Was die Diebe gestohlen haben, steht noch nicht fest. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

An einem Einfamilienhaus an der Altemarktstraße haben sich am Freitagvormittag, gegen 10.20 Uhr, zwei Personen zu schaffen gemacht.
Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann und eine gleichaltrige Begleiterin schoben an der Rückseite des Hauses eine Mülltonne unter ein Fenster, kletterten dann hinauf und brachen das Fenster auf.

Als sie in das Haus stiegen, lösten sie eine Alarmanlage aus und machten so Anwohner aufmerksam. Die Beiden flüchteten unmittelbar mit einem dunkelblauen Kleinwagen über die Anton-Wattendorff-Straße in Richtung Bahnhof.

Der Mann war ungefähr 170 cm bis 175 cm groß, hatte kurze schwarze Haare, einen leichten Bart und eine schlanke Statur. Er trug ein Brille und eine Käppi. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke mit silberweißen Streifen am Arm. Die Frau war 165 bis 170 cm groß und schlank. Sie hatte dunkelblonde bis braune, kurze Haare. Sie trug eine Strickmütze, eine dunkle Hose und eine graue Steppjacke.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahlsdelikte

An der Elbinger Straße ist am Samstagnachmittag (14.11.2015) ein Hausbewohner durch ungewöhnliche Geräusche aufgeschreckt worden. Offenbar hebelten unbekannte Personen an der Terrassentür seiner Wohnung. Der Rheinenser rief laut um Hilfe, woraufhin der oder die Einbrecher sofort flüchteten. Sie hatten das Gebäude scheinbar schon betreten aber nichts gestohlen. Der Geschädigte konnte noch einen älteren, beige-farbenen Wagen wegfahren sehen. An der Terrassentür ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden.

Aus dem Lagerraum an einem Wohnhaus an der Nienbergstraße haben Diebe in der Zeit zwischen Montagnachmittag (09.11.2015) und Samstagmittag (14.11.2015) drei Fahrräder und einen Satz Sommerräder/Alufelgen gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 3.500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigungen

In der Nacht zum Samstag (14.11.2015), gegen 01.35 Uhr, sind Zeugen an der Butterstraße auf einen Randalierer aufmerksam geworden. Der Unbekannte war dort mit drei weiteren Personen, eine weibliche und zwei männliche, zu Fuß aus Richtung Emsstraße kommend in Richtung Rosenstraße unterwegs Die weibliche Person führte ein Fahrrad mit. Kurz vor der Rosenstraße ging der Täter zu den auf einer Parkfläche stehenden Fahrzeugen. Er trat gegen einen weißen Opel Corsa, wobei die Kofferraumklappe beschädigt wurde.

Danach trat er gegen das Heck eines blauen BMW. Hier wurde die hintere rechte Lichteinheit beschädigt. Die Zeugen sprachen die Gruppe an, die daraufhin in Richtung Marktplatz flüchtete. Eine männliche Person soll eine Umhängetasche getragen haben. Der Gesamtschaden an dem PKW wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine – Mesum
———————-
Einbruch

Die Polizei sucht Zeugen, die am Netto-Markt an der Straße “Dille” verdächtige Beobachtungen gemacht haben. In der Zeit zwischen Sonntagmorgen, 10.00 Uhr und Montagmorgen (16.11.2015), 06.45 Uhr, sind unbekannte Täter gewaltsam in den Einkaufsmarkt eingestiegen. In dem Gebäude arbeiteten sie sich dann bis zu einer Bäckerei vor.

Hier suchten sie überall scheinbar gezielt nach Bargeld. Dabei fanden sie einen kleinen Tresor, den sie aufbrachen und das Bargeld daraus entwendeten. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Einbruch am Samstag

Aus einem Mehrfamilienhaus an der Mozartstraße haben unbekannte Einbrecher am Samstag (14.11.2015) Schmuckstücke im Wert von einigen Hundert Euro entwendet. In der Zeit zwischen 16.50 Uhr und 18.50 Uhr hebelten die Täter im Erdgeschoss des Hauses ein Fenster auf und stiegen dann in die Wohnräume ein.

In mehreren Zimmern suchten sie nach Wertgegenständen und fanden dabei einen Ring und einen herzförmigen Anhänger. An dem aufgebrochenen Fenster wurden eindeutige Spuren festgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Wettringen
———————-
Zweiraddiebstähle

Von einem Unterstellplatz an der Bahnhofstraße in Ochtrup haben unbekannte Diebe einen blau-weißen Motoroller gestohlen. Die Diebe müssen am Samstagabend (15.11.2015), zwischen 22.30 Uhr und 23.50 Uhr, am Werk gewesen sein. Auch in der Nacht zum Samstag (14.11.2015) war es im Stadtgebiet zu einem Zweiraddiebstahl gekommen. Ein Ochtruper fand am Morgen in der Einfahrt seines Hauses ein Motorrad. Wie sich herausstellte, war dies etwa 200 Meter entfernt, am Mendelweg, entwendet worden. Die Täter wollte es offensichtlich kurzschließen. Dies war ihnen nicht gelungen. Eine Polizeistreife erhielt am frühen Samstagmorgen, gegen 04.10 Uhr, Kenntnis über einen Motoraddiebstahl in Wettringen Andorf.

Eine Polizeistreife, die auf dem Wege zum Diebstahlsort war, fand das Motorrad. Es war von den Tätern dort abgestellt worden. Das Kennzeichen war abmontiert und gestohlen worden. Am Samstag, gegen 03.30 Uhr, sah ein Wettringer zwei männliche Personen im Garten seines Hauses an der Bonhoefferstraße. Zudem bemerkte er, dass ein Motorrad, das zuvor vor der Gartenhütte gestanden hatte, verschwunden war.

Die beiden Unbekannten rannten sofort in verschiedene Richtungen davon. Einer von ihnen war 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß und hatte eine schlanke Statur. Er trug einen dunklen Pullover, eine Schirmmütze und hatte einen Rucksack dabei. Eine polizeiliche Fahndung nach den Beiden sowie nach der roten Yamaha verlief ohne Erfolg. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Emsdetten
———————-
Diebe in Mehrfamilienhäusern

Der Polizei wurden zwei Einbruchsdelikte gemeldet, die am Sonntag in Mehrfamilienhäusern verübt wurden. Am Nachmittag, zwischen 14.30 Uhr und 19.25 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Haus am Brennesselweg. Dort gingen sie ins Obergeschoss und wollten dort eine Wohnungstür aufbrechen.
Dies gelang ihnen nicht. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Ein zweiter Vorfall wurde von der Straße Stroetmannshügel gemeldet. Die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung hörte um 17.40 Uhr verdächtige Geräusche aus ihrem Schlafzimmer.

Als sie die Tür zu dem Raum öffnete, sah sie zwei männliche Personen, die sofort aus einem Fenster sprangen und flüchteten. Offenbar hatten die Beiden aber nichts entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Drei Geschäftseinbrüche in der Nacht

In der Nacht zu Montag, 16.11.2015 ereigneten sich drei Geschäftseinbrüche in Warendorf. Unbekannte Personen drangen in eine Bäckerei an der Münsterstraße ein und stahlen Wechselgeld. An der Freckenhorster Straße entwendeten die Einbrecher aus einer Gaststätte Sparkästen samt Spareinlagen und zwei Beamer.

In einem Geschäft an der Zumlohstraße flexten die Täter einen Tresor auf und entnahmen das Bargeld.

Hinweise zu den Einbrüchen bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Blauer BMW nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht den Fahrer eines blauen BMW, der zwischen Sonntagabend und Montag, 15.11.2015, auf der Schulstraße in Milte einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Unbekannte kam mit seinem Auto in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand sowie ein Verkehrszeichen. Anschließend flüchtete der Fahrer, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern.

Hinweise zu dem Verursacher und dem blauen BMW nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Fahrzeug vom Pendlerparkplatz gestohlen

Unbekannte Personen stahlen zwischen Samstagvormittag und Montag, 16.11.2015 einen roten Golf vom Pendlerparkplatz an der L 793 in Everswinkel. Das gestohlene Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen WAF-H 1981. Hinweise zu dem Diebstahl des Autos bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch am Nachmittag

Unbekannte Personen brachen am Sonntag, 15.11.2015, zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße Glockenstiege in Oelde ein. Die oder die Täter durchsuchten die verschiedenen Räume und entwendeten Schmuck. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Junger Täter nach versuchtem Einbruch flüchtig

Am Montag, 16.11.2015 versuchte ein junger Täter gegen 1.25 Uhr in ein Wohnhaus an der Gutenbergstraße in Ostbevern einzubrechen. Die 49-jährige Hausbesitzerin wurde durch ein Geräusch geweckt und machte sich bemerkbar. Bei Nachschau sah sie einen Mann flüchten.

Der Einbrecher ist zwischen 20 bis 25 Jahre alt, schlank und war mit einem dunklen Oberteil bekleidet. Wer hat in der Nacht in Tatortnähe eine verdächtige Person gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Wadersloh
———————-
Mülltonnen in Brand gesetzt

Am Sonntag, 15.11.2015, entdeckte ein vorbeifahrender Autofahrer gegen 14.40 Uhr brennende Mülltonnen an der Lippstädter Straße in Liesborn. Die Feuerwehr löschte zwei der Mülltonnen, dessen Flammen bis vor das Garagentor schlugen. Unter dem Holzdach stand eine weitere Tonne, die unbeschadet blieb. Hinweise zu dem Brand bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Geschädigte von Fahrraddiebstählen gesucht

Gesucht werden Geschädigte von Fahrraddiebstählen am Bahnhof Mersch in Drensteinfurt. Nach polizeilichen Ermittlungen wurden Ende August/Anfang September fünf Fahrräder am Bahnhof gestohlen. Angezeigt wurde bisher nur ein Diebstahl.

Zwei der gestohlenen Fahrräder standen dort unverschlossen. Geschädigte, deren Fahrrad in dem Zeitraum am Bahnhof entwendet wurde und dieses noch nicht angezeigt haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Nach Überholvorgang Kontrolle über Pkw verloren

Am Montag, 16.11.2015, ereignete sich gegen 12.15 Uhr ein Unfall auf der K 21 zwischen Mersch und Drensteinfurt.
Eine 40-jährige Autofahrerin überholte in einer leichten Linkskurve mit ihrem Pkw einen vorausfahrenden Lkw. Als sie vor dem Lkw einscherte, geriet die Fahrzeugführer auf den rechten Grünstreifen.

Als die 40-Jährige versuchte gegenzulenken, verlor sie die Kontrolle über das Auto. Der Pkw kam in einem rechts der Fahrbahn angrenzenden Graben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich die Autofahrerin schwer und die 7-jährige Beifahrerin leicht. Rettungskräfte brachten beide Personen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Transport des stark beschädigten Pkws. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme etwa 30 Minuten gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Sach- und Flurschaden wird auf 15.600 Euro geschätzt.

******************************
Hamm
———————-
72-Jährige fährt gegen einen geparkten Lkw

Eine 72-jährige Pkw-Fahrerin aus Hamm befuhr am Sonntag, 15. November, gegen 20:08 Uhr die Straße “Am Pilsholz” in Richtung Werler Straße, als ihr ein Pkw entgegen kam. Infolge Lichtblendung durch den entgegen kommenden Pkw hat die 72-Jährige einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Lkw übersehen und war gegen diesen gefahren. Hierbei wurde die 72-Jährige leicht verletzt.

Der Pkw war infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste bgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 6500 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrskontrolle endet hinter Gittern

Ein Haftbefehl lag gegen einen 50-Jährigen vor, der am Montag, 16. November, auf der Rathenaustraße mit seinem Auto in eine Verkehrskontrolle geriet. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Hammer keinen Führerschein hat. Genau aus diesem Grund war auch der Haftbefehl ausgestellt. Der 50-Jährige wurde in die JVA gebracht.

———————-
Hamm
———————-
Fahndungserfolg- Drei Taschendiebe auf frischer Tat geschnappt

Einer 75-Jährigen wurde am Montag, 16. November 2015, gegen 12 Uhr, die Geldbörse entwendet. Die Seniorin hatte kurz vorher in einer Bank am Westentor Geld abgehoben. Wenige Minuten nach der Tat wurde mit der gestohlenen EC-Karte ebenfalls Geld an einem Geldautomaten abgehoben. Im Rahmen der Fahndung hielt die Polizei drei Frauen im Alter von 22, 23 und 24 Jahren in ihrem Auto an.

Sie hatten eine größere Menge Bargeld im Fahrzeug und wurden vorläufig
festgenommen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht- Polizei sucht Zeugen

Ein Begrenzungspfosten wurde am Freitag, 13. November 2015, gegen 15 Uhr in der Fritz Husemann Straße beschädigt. Durch eine Zeugin konnte beobachtet werden, wie ein weißer Kastenwagen den Unfall verursachte und anschließend flüchtete.
Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
14-jähriges Mädchen im Bus leicht verletzt

Eine 14-Jährige wurde am Freitag, 13. November 2015, als Fahrgast in einem Linienbus, gegen 14.30 Uhr leicht verletzt. Der 59-jährige Busfahrer musste auf der Amtsstraße plötzlich verkehrsbedingt stark bremsen, so dass sie ausrutschte und zu Boden fiel.

———————-
Hamm
———————-
Schwer verletzter Fußgänger

Schwer verletzt wurde am Samstag, 14. November ein 46-jähriger Fußgänger. Der Hammer überquerte, gegen 19.30 Uhr, die Bismarckstraße in Höhe der Hausnummer 23, ohne die Ampel zu benutzen.
Dabei wurde er von dem VW eines 22-Jährigen erfasst, welcher die Bismarckstraße in Richtung Friedrichstraße befuhr.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten am 13. November 2015, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 19 Uhr, die Balkontür einer Erdgeschosswohnung im Kobbenskamp aufzuhebeln. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
43-Jähriger um 450 Euro betrogen

Um 450 Euro betrogen wurde am Freitag, 13. November 2015, gegen 20.15 Uhr ein 43-jähriger Hammer. Er hatte sich mit zwei Unbekannten am Allee-Center getroffen, um einen Laptop zu kaufen.

Nachdem er das Geld aus der Tasche geholt hatte, nahmen ihm die Männer das Geld ab und gaben ihm ein altes Handy als Pfand.

Anschließend flüchteten sie in das Allee-Center. Ein Tatverdächtiger ist zirka 20 Jahre alt , schlank und hat dunkle, kurze Haare. Der Zweite ist zwischen 35 und 40 Jahre alt. Er ist sehr korpulent und hat dunkle, kurze Haare, welche an den Seiten schon einen Grauansatz zeigen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Fahrradfahrer leicht verletzt.

Leicht verletzt wurde am Samstag, 14. November 2015, gegen 12 Uhr, ein 38-jähriger Radfahrer. Der Hammer befuhr die Wilhelmstraße stadteinwärts. An der Kreuzung Wilhelmstraße/Schwarzer Weg überquerte er bei Grün die Fußgängerampel in Richtung Bahnhof.

Dabei musste er Fußgängern ausweichen und fuhr gegen den wartenden VW einer 39-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Gleisarbeiter bei Zugunglück getötet

———————-
Hamm
———————-
Von einem Zug erfasst und getötet wurde ein 41-jähriger Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Montag, 16.
November 2015, in Hamm Bockum-Hövel. Der Hammer Bürger war gegen 1.30 Uhr mit seiner Kolonne im Bereich des Klostermühlenweges mit Gleisarbeiten beschäftigt. Zum Unfallzeitpunkt stand er auf einem Gleis neben der Arbeitsstelle.

Dort fuhr ihn ein IC an, der von Hamburg nach Frankfurt am Main unterwegs war. Die Strecke war bis gegen 4.30 Uhr gesperrt. Die 180 Reisenden mussten so lange im Zug bleiben.

———————-
Hamm
———————-
Handy geraubt

Einem 20-jährigen Hammer wurde am Samstag, 14. November 2015, gegen 2.30 Uhr das Handy geraubt. Der Mann war Gast einer Feier im Vereinsheim des HSV an der Jürgen-Graef-Allee. Er befand sich hinter dem Gebäude, als er von zwei Unbekannten festgehalten wurde.

Ein Tatverdächtiger griff in seine Umhängetasche und entwendete das Handy. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Raubüberfall auf Spielhalle

Mit einer Pistole bewaffnet überfielen zwei Männer am Sonntagabend, 15.11.2015, eine Spielhalle auf der Amtsstraße und erbeuteten Bargeld. Um 23.35 Uhr betraten die Unbekannten das Casino, in dem sich neben einer Angestellten drei Gäste aufhielten. Die Täter bedrohten die Frau mit der Waffe und zwangen sie, Bargeld in Scheinen herauszugeben. Danach flüchteten sie zu Fuß durch den Hintereingang zur Amtsstraße.

Der Tatverdächtige mit der Pistole ist etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank. Er war dunkel gekleidet und trug eine Sturmmaske mit Sehschlitzen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer
02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-
Unfallflucht auf der Straße “Zum Homborn”

Am Freitag wurde zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr ein auf dem Parkplatz am Forellenhof abgestellter blauer BMW angefahren beschädigt. Die Geschädigte hatte schräg hinter einem silberfarbenem Pkw und einem “Jeep” geparkt. Ob diese Fahrzeuge gegen 20.00 Uhr noch dort standen und ob sie etwas mit dem Unfall zu tun haben, ist noch nicht bekannt.

Die Geschädigte hatte den Unfallschaden erst am nächsten Morgen festgestellt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 400 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnung

In der Zeit zwischen Donnerstag, 12.11.2015, 19:15 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, stiegen bislang Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung an der Edith-Stein-Straße ein. Der oder die Täter hebelten eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume.

Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Burloer Weg

In der Zeit zwischen Samstag, 14 Uhr, und Montag, 06:55 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf dem Burloer Weg einen geparkten silberfarbenen Toyota an der linken hinteren Fahrzeugseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt
(02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Lkw-Fahrer bei Unfall leicht verletzt / Unfallflucht angezeigt

Am Montag befuhr ein 19-jähriger Mann aus Bocholt-Barlo gegen 05.30 Uhr mit einem Klein-Lkw die Sporker Ringstraße aus Richtung Hemden kommend in Richtung Spork. Nach seinen Angaben sei ihm ausgangs einer Linkskurve ein anderes Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegen gekommen, so dass er nach rechts ausgewichen sei, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht, der Klein-Lkw überfuhr aber einen Leitpfosten und einen Telefonmast, prallte gegen einen Baum und kam schließlich auf dem Rad-/Gehweg zum Stillstand.

Der anderen Fahrzeugführer, so der 19-Jährige, habe seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Eine Beschreibung dieses Fahrzeugs liegt nicht vor.

Der 19-Jährge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 16.000 Euro.
Wer Hinweise geben kann bzw. den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Raesfeld
———————-
Unfallflucht in Erle / Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 17:15 Uhr, wurde an dem Parkplatz des Sportgeländes an der Westerlandwehr ein weißer Kleintransporter angefahren und beschädigt.

Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 8.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Am Unfallort hatte gegen 14 Uhr ein weißer Pritschenwagen mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse geparkt, gegen 17:15 Uhr war das Fahrzeug nicht mehr am Platz. Auf der Ladefläche des Fahrzeugs hatten sich eine Speismaschine sowie einige Metallrohre befunden. Ob der Pritschenwagen auf dem Parkplatz rangiert und dabei den Schaden verursacht hat, kann nicht gesagt werden.

Vielleicht haben Zeugen den Vorfall beobachtet. Sie werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Isselburg
———————-
Pkw aufgebrochen

Am Sonntag wurde zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Klever Straße ein schwarzer BMW Mini aufgebrochen. Entwendet wurde eine Handtasche, die die Geschädigte im Fußraum deponiert hatte.

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass Autos alles andere als Tresore sind. Lassen Sie keine Wertsachen im Auto zurück. Die Täter kennen auch die vermeintlich sicheren “Verstecke”. Erst recht sollten Sie keine Tatanreize schaffen, indem Wertgegenstände von außen sichtbar im Pkw zurück gelassen werden.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer fuhr gegen Baum

Am Sonntag befuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 13.15 Uhr die Moddenborgstraße. Nach seinen Angaben verlor er infolge einer Windböe die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Der 23-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum Montag drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume des Vereinsheims des “TUS Wüllen” an der Straße “Friedmate” ein. Der oder die Täter hebelten die Eingangstür auf und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Kripo bittet um Hinweise / Wer erkennt diesen Schmuck?

Im Rahmen von kriminalpolizeilichen Ermittlungen stellten Beamte der Ahauser Kripo Anfang Oktober mehrere Schmuckstücke sicher.

Dieser Schmuck kann bisher weder einer Straftat noch einem Berechtigten oder Eigentümer zugeordnet werden.

Die Kripo in Ahaus fragt nun, wer Angaben zu dem Schmuck oder den Besitzern machen kann und bittet um Hinweise unter Telefon 02561-9260.


bild0003 bild0006(1) bild0008 bild0007

 

 


 

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zum Sonntag schlugen noch unbekannte Täter die Glasscheibe einer Tür einer Imbissstube an der Wüllener Straße ein und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Pkw aufgebrochen

Sonntagnacht schlugen Unbekannte die rechte Seitenscheibe eines geparkten Autos auf der Vredener Straße ein.

Entwendet wurde eine Handtasche. Die Fahrzeugbesitzerin hatte gegen 00:40 Uhr einen lauten Knall gehört und nach dem Rechten geschaut.
Dabei entdeckte sie die eingeschlagene Scheibe an ihrem Fahrzeug und verständigte die Polizei.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Altöl entsorgt / Zeugen gesucht

Am Sonntag entsorgte ein noch unbekannter Umweltsünder auf dem Parkplatz “Alter Schloßplatz” den Ölfilter nebst Altöl. Ca. 50 qm Pflaster wurden verunreinigt und erhebliche Mengen Altöl flossen in einen Wasserlauf zur städtischen Kanalisation.

Die Feuerwehr wurde hinzugezogen und ein Strafverfahren gegen “Unbekannt”
eingeleitet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Kiosk

In der Nacht zum Montag brachen noch unbekannte Täter gewaltsam in einen Kiosk an der Bahnhofstraße ein.

Aus der Auslage wurden sämtliche Tabakwaren entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag, 13.00 Uhr, bis Sonntag, 12.30 Uhr, hebelten Einbrecher auf dem Heerweg an der Gartenseite eines Wohnhauses ein Fenster auf. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume. Entwendet wurde ein Radio. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
Katthagen/ Sachbeschädigung

In der Zeit vom 15.11.15, 12.00 Uhr – 16.11.15, 07.35 Uhr, warfen unbekannte Täter eine Fensterscheibe der Lamberti Grundschule ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 150,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Kalksbecker Weg/ Sachbeschädigung

In der Nacht zum 15.11.15 zerkratzten unbekannte Täter die linke Fahrzeugseite eines geparkten schwarzen Mercedes ML350. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Am Roten Baum/ Verkehrsunfallflucht

Am 14.11.15, um 21.55 Uhr, stieß ein derzeit noch unbekannter Fahrradfahrer gegen einen geparkten PKW. Der Geschädigte beobachtete den Vorfall, folgte dem Radfahrer und hielt ihn auf der Meinertstraße fest. Der Unbekannte ließ sein Rad fallen und flüchtete zu Fuß. Das Fahrrad, ein blaues Mc Kenzie Herrenrad, wurde von der Polizei sichergestellt.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 350,- Euro. Beschreibung des Fahrradfahrers: männlich, ca. 170cm groß, schlank, 40-50 Jahre alt, dunkle gekleidet, Lederjacke.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Wirtschaftsweg, Trunkenheit im Verkehr

Am Sonntag, 15.11.15, 16.35 Uhr kam ein 60-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem Auto auf einem Wirtschaftsweg in Rödder von der Fahrbahn ab und fuhr sich fest. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Ein Sachschaden entstand nicht.

———————-
Dülmen
———————-
Grenzweg, Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 14.11.15, 23.00 Uhr bis 15.11.15,07.00 Uhr kam es auf dem Grenzweg nach bisherigen Ermittlungen zu 7 Fällen von Sachbeschädigungen. Die bisher unbekannten Täter sprühten dabei verschiedene Gegenstände mit roter bzw. schwarzer Farbe an. Es wurden Gartentore, Klinkerwände, Rolläden und PKW`s besprüht. Die Polizei prüft derzeit einen möglichen Tatzusammenhang. Der Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

———————-
Ascheberg
———————-
Benediktus-Kirchplatz/ Trunkenheitsfahrt

Am 14.11.15, um 22.45 Uhr, wurde ein 59- jähriger Autofahrer aus Ascheberg angehalten und überprüft. Hierbei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Ascheberg
———————-
Benediktus-Kirchplatz/ Versuchter Einbruch

Am 14.11.15, zwischen 02.45 Uhr und 03.25 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter vergeblich, gewaltsam durch ein Tür in eine Gaststätte ein zu dringen. Vermutlich wurde er gestört und flüchtete ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Forsthövel, Merschstraße, Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sonntag, 15.11.15, 18.52 Uhr fuhr ein 23-jähriger Drensteinfurter mit seinem Auto die Landstraße 671 von Ascheberg in Richtung Drensteinfurt. Im Bereich Forsthövel verlor er die Kontrolle über sein Auto und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm eine 48-jährige Aschebergerin in ihrem Auto entgegen.

Es kam zum Zusammenstoß beider Autos. Der 23-jährige Drensteinfurter, die Aschebergerin und ihr 49-jähriger Beifahrer(Ascheberg) wurden bei dem Unfall alle verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt worden. Der Schaden wird mit rund 12500 Euro angegeben.

———————-
Nordkirchen
———————-
Am Gorbach/ Einbruch

In der Nacht zum 14.11.15 hebelten unbekannte Täter die Münzautomaten im Eingangsbereich der Tennishalle auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld. Aus dem Keller entwendeten sie einen Feuerlöscher. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Robert-Bosch-Straße, Einbruch in Firmengebäude

In der Zeit vom 13.11.2015, 14.30 Uhr bis 16.11.15, 05.20 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten einer Firma. Dort versuchten sie einen Tresor gewaltsam zu öffnen. Dieses gelang jedoch nicht. Der Schaden wird mit 6000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.