Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 21.12.2015

———————-
Münster
———————-
Taschendieb landet in Untersuchungshaft

Polizisten nahmen Freitagabend (18.12., 17.30 Uhr) einen 42-jährigen Taschendieb am Hauptbahnhof fest. Ein Richter schickte den Mann aus Everswinkel ins Gefängnis. Beamte beobachteten den Dieb zunächst an den Verkaufs-Containern an der Bremer Straße.

Der 42-Jährige interessierte sich für das Gepäck der Reisenden und Passanten. Er näherte sich gezielt möglichen Opfern und versuchte in unbeobachteten Momenten Seitentaschen und Reißverschlüsse zu öffnen.

Anschließend ging er in den Bahnhof und bestieg einen Waggon. Er nahm einfach einen Rucksack aus der Gepäckablage und verließ den Zug damit. Auf dem Bahnsteig klickten die Handschellen. Polizisten gaben der Eigentümerin im Zug den Rucksack mit dem i-Pad wieder zurück. Sie hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Der 42-Jährige war bereits am 14. Dezember (ots v. 15.12., 11.54 Uhr) bei einem Taschendiebstahl aufgefallen. Der Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl.

———————-
Münster
———————-
Rollerdieb mit Haftbefehl gesucht – Drogen gefunden

Am frühen Montagmorgen (21.12., 01:30 Uhr) nahmen Polizisten einen 31-jährigen Rollerdieb an der Straße Hünenburg fest.

Ein Zeuge beobachtet, wie der Steinfurter gerade das Schloss an einem Kleinkraftrad austauschte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-Jährige mit Haftbefehl gesucht wird. In seinem Rucksack fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen, Handys, Einbruchswerkzeug und ein Tablet. Die eingesetzten Polizisten brachten den Mann ins Gefängnis.

———————-
Münster
———————-
Tresor bei Einbruch mitgenommen

Einen Möbeltresor mit Schmuck nahmen Unbekannte am Sonntag (20.12., 14.30 bis 19 Uhr) bei einem Einbruch an der Dorbaumstraße mit. Die Diebe überstiegen einen kniehohen Zaun und hebelten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf. Aus einem Schrank brachen die Eindringlinge den fest montierten Tresor heraus.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer mit 2,78 Promille unterwegs

Einen Radfahrer mit 2,78 Promille stoppten Polizisten am Sonntagabend (20.12., 21.05 Uhr) auf der Straße Schlossplatz. Der 54-Jährige fiel den Beamten auf, da er ohne Licht unterwegs war. Bei der Kontrolle rochen die Beamten die Alkoholfahne des Münsteraners. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
Unfallfahrer flüchtet auf der A1 – Stau bis zu 10 Kilometern – 25.000 Euro Sachschaden

151221_a1Nach einem Unfall mit mehreren Wagen auf der Autobahn 1 staute sich der Verkehr am Montagmorgen (21.12., 6.44 Uhr) auf einer Länge von bis zu 10 Kilometern. Der Unfallverursacher flüchtete. Der Unbekannte scherte zwischen den Anschlussstellen Greven und Münster-Nord mit einem weißen Mercedes so knapp vor einem 64-jährigen Bremer ein, dass dieser die Kontrolle über seinen Fiat-Lkw verlor.
Der Wagen rutschte über den Grünstreifen und krachte in die Mittelschutzplanke. Der 64-jährige Bremer wurde leicht verletzt. Ein 56-jähriger Osnabrücker mit einem BMW, ein 32-jähriger Telgter mit einem VW und eine 26-jährige Emsdettenerin mit einem VW waren hinter dem Bremer unterwegs und bremsten ihre Autos rechtzeitig ab. Ein 21-jähriger Mann aus Lotte erkannt die Situation zu spät und schob die drei Wagen mit seinem DaimlerChrysler ineinander. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn in Richtung Dortmund teilweise komplett gesperrt. Der flüchtige Mercedes-Pkw soll Hamburger Kennzeichen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ladendiebin mit drei Haftbefehlen gesucht

Aufmerksame Zeugen erwischten am Freitag (18.12., 18.49 Uhr) eine 35-jährige Ladendiebin an der Salzstraße. Die Frau aus Hörstel hatte Parfümerieartikel im Wert von mehreren hundert Euro eingesteckt. Hinzugerufene Polizisten stellten bei der Überprüfung fest, dass drei Haftbefehle gegen die 35-Jährige vorliegen. Sie hat noch eine Reststrafe von insgesamt etwa einem Jahr abzusitzen. Die Beamten brachten die Frau aus Hörstel direkt ins Gefängnis.

———————-
Münster
———————-
Nach Sturz mit E-Bike – Polizei sucht flüchtigen Radfahrer

Bereits am vergangenen Donnerstag (17.12., 15:30 Uhr) stürzte ein 86-jähriger Mann mit seinem E-Bike, nachdem er auf dem Radweg der Steinfurter Straße von einem unbekannten Radfahrer überholt wurde. Der 86-Jährige zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Der Münsteraner war in Richtung Nienberge unterwegs, als der Unbekannte ihn beim Überholmanöver in Höhe des Golfclubs streifte und einfach weiter fuhr. Der E-Bike-Fahrer fiel nach rechts um.

Die Polizei sucht nun den flüchtigen Radfahrer.

———————-
Münster
———————-
Weihnachten auf der Autobahn – Gestrandet im Führerhaus

Am 22. Dezember informiert die Polizei gezielt Lastwagenfahrer über die Lkw-Fahrverbote an den Weihnachtsfeiertagen.

Dazu sind die Verkehrssicherheitsberater auf der A2 an der Raststätte “Bottrop-Süd” (10:00 bis 12:00 Uhr) und auf der A1 an den Raststätten “Münsterland Ost und West” (13:00 bis 15:00 Uhr) unterwegs.

“Bei der Kontrolle haben wir vornehmlich Fahrer aus Osteuropa und Westasien im Auge, da diese häufig die nationalen Vorschriften nicht kennen. Sie stranden dann plötzlich am 1. Weihnachtstag auf einem Autobahnparkplatz in Deutschland und dürfen bis zum 27. Dezember nicht weiterfahren”, erläutert Polizeihauptkommissar Christoph Becker den Hintergrund der Aktion. Nur mit dem Nahrungsvorrat aus dem Staukasten und wenig Geld müssen die Gestrandeten dann zwei Tage verharren. Im Rahmen der Aktion verteilen die Verkehrssicherheitsberater Weihnachtstüten an die LKW-Fahrer, die zum Fest nicht zu Hause sein können.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Verkehr, Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Am Sonntag, 20.12.2015, gegen 21.05 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Fahrradfahrer aus Münster mit seinem Rad den Radweg der Straße Schlossplatz aus Richtung Neutor kommend in Richtung Gerichtsstr.. Da er ohne Beleuchtung unterwegs war, wurde er von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des 54-jährigen festgestellt. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,78 Promille. Der 54-jährige wurde daraufhin einer Polizeiwache zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Fahrrad musste er am Anhalteort stehen lassen, eine Weiterfahrt mit dem Rad wurde ihm untersagt. Den 54-jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und schwer verletztem Radfahrer

Am Samstag, den 19.12.2015, gegen 20.20 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Fahrradfahrer aus Münster als zweiter Fahrer in einer Gruppe von Fahrradfahrern den Radweg der Wilhelmstr. aus Richtung Steinfurter Str. kommend in Fahrtrichtung Einsteinstr. In Höhe der Zufahrt zu dem dortigen Tankstellengelände musste der zuvorderst fahrende Fahrradfahrer abrupt abbremsen, da ein in gleicher Richtung fahrender PKW unvermittelt nach rechts auf das Tankstellengelände abbog und dabei den Radweg querte. Der 27-jährige musste sein Fahrrad ebenfalls stark abbremsen und stürzte dabei zu Boden. Er verletzte sich dabei an der Schulter, so dass er mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden musste, wo er stationär verblieb. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Der Fahrer des abbiegenden PKW entfernte sich vom Tankstellengelände, ohne sich um den Verkehrsunfall zu kümmern. Bei dem abbiegenden Fahrzeug soll es sich um einen dunklen PKW, evtl. einen Kombi gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizei Münster unter Telefon 0251/275-0 zu melden.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Am Samstag, den 19.12.20915, gegen
21.40 Uhr, befuhren ein 35-jähriger PKW-Fahrer aus Münster und ein 53-jähriger PKW-Fahrer ebenfalls aus Münster, die Straße Zum Rieselfeld aus Rtg. Holtmannsweg kommend in Fahrtrichtung Kanalstr.

An der Rotlicht zeigenden Ampel der Kreuzung Zum Rieselfeld/Kanalstr./ Bröderichweg hielt der 35-jährige seinen Wagen an. Der 53-jährige fuhr anschließend auf den stehenden PKW auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 53-jährigen fest. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Daraufhin wurde der 53-jährige einer Polizeiwche zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihm wurde das Führen von fahrerlaubnis-pflichtigen Fahrzeugen bis auf weiteres untersagt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000 Euro.

Den 53-jährigen erwartet eine Strafanzeige.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hopsten
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr und Montagmorgen (21.12.), 07.30 Uhr, in das Rathaus der Gemeinde Hopsten eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Büroräume. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld, brachen die Diebe gewaltsam zwei Schreibtische auf und durchsuchten Schränke und Behältnisse. Da in den Büroräumen grundsätzlich kein Bargeld aufbewahrt wird, verließen sie den Tatort ohne Beute. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Es werden Zeugen gesucht, die im Bereich des Rathauses, Bunte Straße, verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag (20.12.) im “Preussen-Stüble” an der Gräfin-Bertha-Straße zwei Sparkästen aufgebrochen und daraus Bargeld entwendet. Zur Höhe der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Diebe zwischen Samstagabend, 20.00 Uhr und Sonntagmorgen, 11.00 Uhr, am Werk. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und am Tatort die Spuren gesichert. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall aufgenommen, der sich am Dienstagnachmittag (15.12.), gegen 16.15 Uhr, an der Kreuzung Westumer Landstraße/ Amtmann-Schipper-Straße/ Bernhardstraße ereignete. Die Fahrerin eines schwarzen Audi Q3 beabsichtigte, von der Westumer Landstraße kommend, nach links, in die Amtmann-Schipper-Straße abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem hellen PKW, der an dem Audi vorbeifahren wollte. Der Audi wurde hinten rechts beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Fahrer des hellen PKW entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit -1- Schwerverletzten

Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Ibbenbüren befuhr am Sonntagmorgen (20.12.) den Püsselbürener Damm in Fahrtrichtung Ibbenbüren-Innenstadt. Um 05:25 Uhr überfuhr er aus bislang ungeklärter Ursache die Mittelinsel des Kreisverkehrs an der Sankt-Josef-Straße. Anschließend kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam im Graben zum Stillstand. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr schwer verletzt geborgen werden. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 30-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Dem Ibbenbürener wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 9.500 Euro.

———————-
Rheine
———————-
Brand in Hauseingang

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach einem Brand in der Emsstraße aufgenommen. Um 05:38 Uhr (So., 20.12.) wurde die Feuerwehr über brennendes Altpapier im Eingangsbereich eines Wohn- und Geschäftshauses informiert. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Zuvor hatten die Flammen die Hauseingangstür und die Seitenscheibe eines Modegeschäfts beschädigt. Aufgrund der Rauchentwicklung wurde eine im 4. Obergeschoss wohnende dreiköpfige Familie vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist von Brandstiftung auszugehen. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Über die Höhe des Sachschadens sind derzeit noch keine Angaben möglich. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Brandortes, nimmt die Polizei Rheine entgegen, Tel. 05971-9380.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit -1- Schwerverletzten

Ein 73-jähriger Pkw-Fahrer aus Norden befuhr die B 70 aus Rheine kommend in Fahrtrichtung Wettringen. Auf der Überführung der Straße Dorfbauerschaft nutzte er eine rechtsseitig gelegene Haltebucht, um ein Wendemanöver durchzuführen. Als der Pkw quer zur Fahrbahn stand, kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 32-jährigen Fahrzeugführers aus Steinfurt, der die B 70 in Richtung Rheine befuhr. Dabei wurde die 71-jährige Beifahrerin im Pkw des Fahrers aus Norden schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Die B 70 wurde während der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

———————-
Saerbeck
———————-
Brand eines Strohlagers

In Saerbeck, Westladbergener Str. brennt ein Strohlager in voller Ausdehnung. Polizei und Feuerwehr vor Ort. Diese Meldung dient lediglich ihrer ersten Information. Einzelheiten, insbesondere zur Brandursache und Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

———————-
Westladbergen
———————-
Verkehrsunfall mit -1- verletzten Person

Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Greven befuhr die Straße Westladbergen aus Fahrtrichtung Neumühle kommend in Richtung der Hüttruper Straße. Hierbei geriet er auf den nassen und unebenen rechten Seitenstreifen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Schließlich prallte der Pkw gegen einen Baum. Dabei wurde der 31-Jährige leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.050 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ennigerloh
———————-
19jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt

Am Montag, 21.12.2015, um 07.25 Uhr, ereignete sich auf der Westkirchener Straße in Ennigerloh ein Verkehrsunfall, bei dem ein 19jähriger aus Ennigerloh leicht verletzt wurde. Eine 47jährige Frau aus Ennigerloh befuhr mit ihrem Pkw die Westkirchener Straße in Fahrtrichtung Luisenstraße und beabsichtigte nach rechts auf ein Betriebsgelände abzubiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem 19jährigen Fahrradfahrer. Dieser befuhr den linken von zwei Radwegen. Bei dem Zusammenstoß kam der Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht.

———————-
Wadersloh
———————-
Nach Zusammenstoß geflüchtet

Am Montag, 21.12.2015, um 07.15 Uhr, ereignete sich auf der Benninghauser Straße in Wadersloh-Liesborn eine Unfallflucht. Eine 44jährige Fahrerin aus Wadersloh befuhr mit ihrem Pkw die Benninghauser Straße in Fahrtrichtung Liesborn. An der Unfallstelle kam ihr ein Fahrzeug entgegen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel. Das entgegenkommende Fahrzeug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Geschäftseinbruch

Ein Geschäft auf dem August-Wessing-Damm in Warendorf war in der Zeit von Samstag, 19.12.2015, 18.45 Uhr, bis Montag, 21.12.2015, 07.55 Uhr, das Ziel von unbekannten Einbrechern.

In dem Geschäft wurde danach noch eine Zwischentür aufgebrochen. Mit Stoffen und zwei elektrischen Geräte als Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Pkw aufgebrochen

In der Zeit von Freitag, 18.12.2015, bis Sonntag, 20.12.2015, wurden auf einem Parkplatz in der Bauernschaft Gröblingen in Sassenberg mehrere Pkw durch unbekannte Täter aufgebrochen. Aus einem blauen VW Golf entwendeten die Täter ein Autoradio mit CD-Player und ein Mobiltelefon. Ebenfalls ein Mobiltelefon stahlen die Täter aus einem roten Hyundai. Aus einem grünen Opel Corsa wurde ebenfalls ein Mobiltelefon und ein Autoradio mit CD-Player entwendet. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Rinkerode
———————-
Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Am Sonntag, 20.12.2015, um 04.00 Uhr, befuhr ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Eickenbecker Straße aus Richtung B 54 kommend. In einer Linkskurve fuhr er mit seinem Fahrzeug geradeaus auf eine Wiese und beschädigte hier einen Zaun. Der Verursacher ließ den Pkw auf der Wiese stehen und flüchtete von der Unfallstelle. Als Verursacher konnte die Polizei einen 24jährigen Mann aus Drensteinfurt ermitteln. Da dieser das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss gefahren hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde gegen den 24jährigen eingeleitet.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher gesucht

Am Sonntag, 20.12.2015, zwischen 13.40 Uhr und 16.30 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Stadthalle an der Friederich-Ebert-Straße in Ahlen abgestellte blaue VW Passat durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallflucht dank Zeugenangaben geklärt

Am Sonntag, 20.12.2015, um 16.40 Uhr, ereignete sich auf der Kruppstraße in Ahlen einer Verkehrsunfallflucht. Zeugen beobachteten hier, wie ein zunächst unbekannter Fahrer eines Daimler Chrysler ein geparktes Fahrzeug beschädigte und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Auf Grund der Zeugenangaben konnte die Polizei als Unfallverursacher einen 84jährigen Fahrzeugführer aus Beckum ermitteln. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Ahlen
———————-
Bargeld bei Wohnungseinbruch entwendet

Am Sonntag, 20.12.2015, zwischen 16.45 Uhr und 17.05 Uhr, gelangten unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Rottmannstraße in Ahlen. Die Täter flüchteten mit Bargeld als Beute anschließend in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Versuchter Einbruch in Getränkemarkt

Am Sonntag, 20.12.2015, um 20.02 Uhr, versuchten sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Getränkemarkt auf der Siemensstraße in Beelen zu verschaffen. Nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe lösten die Täter beim Versuch, das Fenster zu öffnen, den Alarm aus. Hierauf ergriffen sie die Flucht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Diebstahl von Kanarienvögeln

In der Zeit von Freitag, 18.12.2015, 10.30 Uhr, bis Samstag, 19.12.2015, 12.00 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf ein Grundstück auf dem Pappelweg in Ahlen. Die Täter begaben sich in den Hofraum und stahlen hier 36 Kanarienvögel aus einer Voliere. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382/965-0 entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Blutprobenentnahme und Führerscheinsicherstellung nach Unfallflucht

Am Sonntag, 20.12.2015, um 01.02 Uhr, ereignete sich auf der Vellerner Straße in Ennigerloh eine Unfallflucht. Eine 41jährige Fahrerin eines Pkw aus Ennigerloh stieß hier mit einem nach einem Wildunfall am Fahrbahnrand abgestellten Pkw seitlich zusammen. Die 41jährige setzte ihre Fahrt fort und wurde durch den Geschädigten verfolgt. Dieser konnte das Fahrzeug an einer Ampelanlage stoppen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab bei der 41jährigen einen Wert von 1,66 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Praxis

Am Sonntag, 20.12.2015, gegen 03.05 Uhr, versuchten unbekannte Täter sich gewaltsam Zugang zu den Räumen einer Praxis auf der Bunsenstraße in Ahlen zu verschaffen. Hierbei wurden sie von einem anwesenden Mitarbeiter überrascht und flüchteten. Bei den Tätern soll es sich um zwei männliche Personen im Alter von 20 bis 35 Jahren gehandelt haben. Eine Person hatte kurze Haare und trug eine dunkle Kapuzenjacke. Personen, die Angaben zu den gesuchten Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Freitag, 18.12.2015, gelangten unbekannte Täter zwischen 14.15 Uhr und 19.00 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Riggenstraße in Ennigerloh. In dem Haus wurden anschließend die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Ohne Beute flüchteten die Täter danach in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Bei Einbruch Computer erbeutet

Zwischen Freitag, 18.12.2015, 07.40 Uhr, und Samstag, 19.12.2015, 01.20 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf der Gerhard-Hauptmann-Straße in Oelde. Im Haus wurden die Räume durchsucht. Mit einem Computer und Bargeld als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Automatenaufbruch

In der Zeit von Freitag, 18.12.2015, 10.00 Uhr, bis Samstag, 19.12.2015, 04.30 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf ein Firmengelände auf der Münsterstraße in Oelde. Hier brachen sie einen aufgestellten Automaten auf und entwendeten hieraus das Geld.

Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Ennigerloh-Ostenfelde
———————-
Einbruch in Firmengebäude

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Samstag, 19.12.2015, 16:15 Uhr, bis Sonntag, 20.12.2015, 16:30 Uhr, gewaltsam in ein Firmengebäude an der Von-Eichendorff-Straße in Ostenfelde ein.

Es wurden sämtliche Räume des Bürogebäudes durchsucht und gewaltsam ein Tresor geöffnet. Die Täter konnten mit Bargeld unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Kleingartenanlage

Im Tatzeitraum vom 18.12.2015, 13.00 Uhr bis 20.12.2015, 10.15 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in mehrere Gartenhäuser in eine Kleingartenanlage Im Pattenmeicheln in Ahlen ein. Bislang konnten keine Angaben zu möglichem Diebesgut gemacht werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, zu melden.

———————-
Ahlen-Dolberg
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 22.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, 20.12.2015, gegen 00:19 Uhr, auf der Uentroper Straße in Ahlen-Dolberg ereignete.

Ein 19-jähriger Mann aus Langenfeld befuhr mit einem PKW VW Golf die Uentroper Straße aus Uentrop kommend in Richtung Dolberg. Etwa mittig zwischen den beiden Ortschaften geriet der 19-Jährige mit seinem PKW aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen den PKW Nissan eines 46-jährigen Lippetalers, der die Uentroper Straße in Gegenrichtung befuhr.

Bei dem Zusammenprall wurden die beiden Fahrzeugführer schwer verletzt. Ein 24-jähriger Beifahrer des Langenfelders erlitt leichte Verletzungen. Sie wurden an der Unfallstelle durch Rettungskräfte erstversorgt und anschließend in verschieden Krankenhäuser gefahren.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 22.000,- Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Uentroper Straße im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 19.12.2015, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 20:40 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Schulstraße in Ostbevern ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck und Bargeld. Anschließend konnten sie unerkannt flüchten.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Einbruch in Reihenhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 19.12.2015, in der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr, gewaltsam in ein Reihenhaus in Beckum-Neubeckum an der Franz-Liszt-Straße ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume und konnten unerkannt entkommen. Es wurde Schmuck entwendet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 zu melden.

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 19.12.2015, in der Zeit von 15:45 Uhr bis 17:30 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhauses in Wadersloh an der Gartenstraße ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume der Wohnung und konnten unerkannt entkommen. Es wurde augenscheinlich nichts entwendet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 19.12.2015, in der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr, gewaltsam in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Ahlen am Kastanienweg ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume der Wohnung und konnten unerkannt entkommen. Es wurde Schmuck und Bargeld erbeutet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Sassenberg-Füchtorf
———————-
Stallung brennt bis auf die Grundmauern nieder

Bis auf die Grundmauern ist am Samstagnachmittag 19.12.2015, eine Stallung eines landwirtschaftlichen Anwesens an der Laerer Straße in Füchtorf niedergebrannt.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine Stallung auf einem Hof an der Laerer Straße in Sassenberg-Füchtorf in Brand. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 12:40 Uhr über den Brand informiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der Stall bereits in voller Ausdehnung.

Die Feuerwehr konnte die Ausdehnung des Brandes auf andere Gebäudeteile verhindern. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Mehrere Ziegen, die in dem Stall untergebracht waren, verendeten bei dem Brand. Die Laerer Straße war während der Löscharbeiten für eine längere Zeit gesperrt

Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 150.000,- Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

———————-
Warendorf
———————-
Zwei Leichtverletzte bei weiterem Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte forderte ein weiterer Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 19.12.2015, gegen 14:10 Uhr, in Warendorf auf der Kreuzung Milter Straße / Andreasstraße ereignete.

Eine 75-jährige Warendorferin befuhr mit ihrem schwarzen Audi die Andreasstraße und beabsichtigte nach links in die Milter Straße abzubiegen. Dabei übersah sie offensichtlich den entgegenkommenden PKW VW eines 26-jährigen Sassenbergers.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurden die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt. Sie wurden jeweils mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr Fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4.000.

———————-
Warendorf
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 19.12.2015, gegen 12:15 Uhr, in Warendorf an der Kreuzung Brinkstraße/Schützenstraße ereignete.

Eine 53-jährige Warendorferin befuhr mit Ihrem PKW die Schützenstraße in Fahrtrichtung Norden. In Höhe der Einmündung Brinkstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW einer 51-jährigen Warendorferin, die an der Kreuzung Brinkstraße von rechts auf die Schützenstraße fuhr. An der Kreuzung gilt die Verkehrsregel Rechts vor Links.

Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4.500,- Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

———————-
Ahlen-Vorhelm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Im Tatzeitraum vom 18.12.2015, 18.30 Uhr bis zum 19.12.2015, 14.30 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Strontianitstraße in Vorhelm ein. Dabei wurde u.a. Bargeld entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Zwei leichtverletzte Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall

Am Samstag, den 19.12.2015, um 13.20 Uhr, kam es auf der L830 zwischen Warendorf und Milte in der Bauernschaft Velsen zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 63jähige aus Ostbevern befuhr dabei die L830 in Fahrtrichtung Milte, als ein 24jähriger aus Warendorf die Fahrbahn unvermittelt aus einer Einmündung mit seinem Lkw überquerte. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Personen wurden leichtverletzt mittels Rtw einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge waren vor Ort nicht mehr fahrbereit und mussten geschleppt werden.

———————-
Warendorf
———————-
Gaststätteneinbruch

Am Samstag, 19.12.2015, zwischen 00.30 Uhr und 09.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Personen gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte auf der Münsterstraße in Warendorf. Anschließend begaben sie sich in den Thekenbereich und durchsuchten hier die Behältnisse nach Wertgegenständen und entwendeten u.a. zwei Kellner Geldbörsen und Bargeld. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Raub

Am Samstag, 19.12.2015, gegen 02:49 Uhr, wurde ein 44-jähriger Mann aus Beckum Opfer eines Raubdeliktes. Der Mann ging als Fußgänger auf dem Gehweg der Oelder Straße, als er von hintern von insgesamt 4 bislang unbekannten Tätern umgerissen wurde und zu Boden stürzte. Die Täter entwendeten dann die Geldbörse des Beckumers aus der Gesäßtasche. Sie flüchteten anschließend in Richtung der Oberen Wilhelmstraße. Durch den Angriff wurde der Beckumer leicht im Gesicht und an der Hand verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Alle Täter werden als dunkelhaarig beschrieben, weitere Angaben sind nicht möglich. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Freitag, 18.12.2015 zwischen 18:30 Uhr und 23:45 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf dem Vierweidenweg in Beckum. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Computer und ein Smartphone. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Vierweidenwegs in Beckum gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Am Freitag, 18.12.2015 kam es gegen 19:45 Uhr in Ahlen auf der Beckumer Straße (B58) zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Zur Unfallzeit befuhr ein 29-jähriger Fahrzeugführer aus Polen die B58 aus Ahlen kommend in Fahrtrichtung Beckum. In Höhe des Olfetals geriet er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender 21-jähriger Ahlener konnte mit seinem PKW noch ausweichen. Einem dahinter fahrenden 58-jährigen Taxifahrer aus Ahlen gelang dies jedoch nicht. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich der PKW des 29-jährigen Polen überschlug und im Straßengraben zum Stillstand kam. Rettungskräfte brachten den lebensgefährlich verletzten 29-jährigen Polen sowie den leicht verletzten 58-jährigen Ahlener in Krankenhäuser nach Ahlen und Beckum. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle komplett gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, die Straße wurde gereinigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 30.400 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Tageswohnungseinbruch in zwei Wohnungen

Am Freitag, 18.12.2015 drangen bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 22:30 Uhr gewaltsam in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses auf der Vellerner Straße in Ennigerloh ein. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht, Angaben zum Diebesgut sind zurzeit nicht möglich. Wer hat am Freitag im Bereich der Vellerner Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

———————-
Ennigerloh-Enniger
———————-
Tageswohnungseinbrüche

Am Freitag, 18.12.2015, ereigneten sich zwischen 05:00 Uhr und 21:15 Uhr zwei Tageswohnungseinbrüche auf der Angelfeldstraße in Ennigerloh-Enniger. Unbekannte Personen drangen gewaltsam in die Einfamilienhäuser ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Schmuck. Wer hat am Freitag im Bereich der Angelfeldstaße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9510 entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht aufgeklärt

Aufgeklärt hat die Polizei die Unfallflucht vom 19.12.2015 auf der Kamener Straße. Nach einem Zeugenhinweis wurde ein 57-jähriger Mann aus Hamm als Führer des flüchtigen Fahrzeugs ermittelt. Er gab an, von dem Unfall nichts bemerkt zu haben.

———————-
Hamm
———————-
Zwei PKW-Fahrer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln

Am Freitag gegen 17.25 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Baustellenbereich der Lange Straße. Der 47-jährige Fahrer eines Ford Focus musste verkehrsbedingt anhalten. Als er nach einiger Wartezeit das vor ihm wartende Auto umfahren wollte, übersah er beim Ausscheren den PT Cruiser eines 50-Jährigen. Gegen den 47-Jährigen erhärtet sich der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand, so dass er eine Blutprobe abgeben musste. Außerdem wurde am Samstag gegen 4.25 Uhr eine 40-Jährige auf der Römerstraße durch die Polizei kontrolliert. Hierbei fiel auf, dass sie zu viel Alkohol getrunken hatte.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Samstag bemerkten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Pelkumer Bach einen Einbruch in ihre Wohnung.

Die unbekannten Täter hebelten die Balkontür auf und dursuchten in der Zeit zwischen 14.45 Uhr und 18.45 Uhr die Räume. Ob die Unbekannten Beute machten, konnte noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Schmuck bei Einbruch erbeutet

Am Freitag bemerkte ein 65-Jähriger einen Einbruch in sein Wohnhaus auf der Heessener Dorfstraße. Unbekannte hebelten ein Fenster im Obergeschoss auf und durchsuchten im Zeitraum zwischen 7.45 Uhr und 23 Uhr mehrere Räume. Sie erbeuteten eine bislang unbekannte Menge an Schmuck und Uhren. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Samstag gegen 21 Uhr stellte ein Bewohner Aufbruchsspuren an der Haustür des Mehrfamilienhauses am Dompfaffenweg fest. Ob die Tür geöffnet werden konnte, ließ sich nicht sagen. Weitere Beschädigungen im Inneren des Hauses sind nicht bekannt. Verdächtige Wahrnehmungen und Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch

Am Samstag fand ein 73-Jähriger seine Wohnung am Nordenwall aufgebrochen vor. Die unbekannten Täter durchwühlten im Zeitraum von 16 Uhr bis 18.10 Uhr die Zimmer und entwendeten Bargeld.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher flexten Tresor auf

Einen Tresor flexten Einbrecher am Freitag, 18.12.2015, in einem Einfamilienhaus in der Mühlenstraße auf und stahlen Bargeld. Die Tat geschah zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr. Um in das Haus zu kommen, hatten die Täter einen Rollladen hochgeschoben und die Terrassentür aufgehebelt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht in Rhynern

Am Samstag gegen 11.25 Uhr musste ein 65-Jähriger auf der Alten Salzstraße sein Fahrrad so stark abbremsen, dass er stürzte und sich leicht verletzte. Der Grund hierfür war ein älterer roter Kleinwagen, der abbog ohne auf den bevorrechtigen Radfahrer zu achten. Zu allem Überfluss fuhr die Fahrerin weiter, ohne sich um ihn zu kümmern. Es soll sich um eine grauhaarige Dame zwischen 70 und 80 Jahren handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Graffiti-Schmierer gesucht

Am Freitag gegen 17.50 Uhr beobachtete eine 42-Jährige zwei Jugendliche beim Aufbringen von Graffitis. Die Jugendlichen beschmierten die Kilometrierung der Marathonstrecke sowie eine Brücke und ein Schild am Dunantweg. Die jungen Männer waren beide dunkel gekleidet. Einer trug eine weiße Mütze und führte ein BMX-Rad mit sich, der Andere nutzte ein Mountainbike und hatte eine dunkle Mütze auf. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher steht nachts im Schlafzimmer

Von einem schlechten Traum ging ein 58-Jähriger zunächst aus, als er am Samstagmorgen gegen 4 Uhr eine Person in seinem Schlafzimmer stehen sah. Als er aufschreckte, flüchtete der Unbekannte aus dem Einfamilienhaus in der Tirpitzstraße. Der Bockum-Höveler stellte fest, dass die Glasscheibe seiner Terrassentür eingeschlagen war. Der Einbrecher hatte noch nichts gestohlen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher steht nachts im Schlafzimmer

Von einem schlechten Traum ging ein 58-Jähriger zunächst aus, als er am Samstagmorgen gegen 4 Uhr eine Person in seinem Schlafzimmer stehen sah. Als er aufschreckte, flüchtete der Unbekannte aus dem Einfamilienhaus in der Tirpitzstraße. Der Bockum-Höveler stellte fest, dass die Glasscheibe seiner Terrassentür eingeschlagen war. Der Einbrecher hatte noch nichts gestohlen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfallflucht nach riskantem Überholmanöver

Die Folgen einer Berührung anlässlich eines Überholvorganges auf der Kamener Straße stellte der Geschädigte erst am folgenden Tag fest. Am 19.12.2015, gegen 19:05 Uhr, bog der Mann aus Hamm mit seinem silbernen Audi A4 von dem Parkplatz eines Einkauf-Marktes nach links auf die Kamener Straße ein. Dort bemerkte er hinter sich aufgeblendete Scheinwerfer. Kurz darauf überholte ihn ein weißer 1er BMW. Nach dem Überholvorgang musste der BMW verkehrsbedingt sofort wieder auf die rechte Fahrspur wechseln, wobei der Audi-Fahrer ein Wackeln wahrnahm. Nach einem kurzen Wortgefecht an der Einmündung Fangstraße bog der BMW Richtung Herringen ab, der Audi-Fahrer fuhr weiter geradeaus. Den Schaden, geschätzt auf etwa 500.- Euro, stellte er erst heute fest. Den BMW-Fahrer beschreibt er: Etwa 35-40 Jahre, kräftig gebaut, dunkle Haare, nicht sehr dicht.

Zeugenhinweise bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Scheibe zum Firmenraum mit Pflasterstein eingeworfen

Am 20.12.2015, im Zeitraum 02:00 Uhr bis 14:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Firma in der Straße Auf dem Knuf ein. Dazu wurde eine Außenjalousie hochgeschoben, die Scheibe zertrümmert und letztlich so das Fenster geöffnet. Im Gebäude entwendeten die Täter eine Kabeltrommel und ein zentnerschweres Metallrohr, welches als Spardose für Münzgeld genutzt wurde. Beim Abtransport der Gegenstände wurde möglicherweise ein Fahrzeug benutzt; Reifenspuren konnten gesichert werden. Hinweise bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Am 19.12.2015, gegen 21:00 Uhr, stellte ein Bewohner eines Hauses auf dem Dompfaffenweg eine Beschädigung an der Haustür fest. Unbekannte Täter hatten in zurückliegender Zeit leichte Kratzspuren im Türschlossbereich hinterlassen. Hinweise nimmt die Hammer Polizei unter 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallopfer verstorben

Am Donnerstag, 17.12.2015 wurde gegen 13.35 Uhr ein 80- jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall im Bereich Alleestraße/Goethestraße schwer verletzt. Der Rentner aus Hamm erlag am heutigen Tag seinen erlittenen Verletzungen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrüche in Bockum-Hövel

Am Freitag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 21.20 Uhr brachen unbekannte Täter in die untere Wohnung eines Dreifamilienhauses an der Beuthener Straße ein. Sie hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. An der Berliner Straße brachen unbekannte Täter ebenfalls eine Terrassentür einer dreigeschossigen Doppelhaushälfte auf. Auch hier wurden alle Räume durchsucht. Die Tatzeit war Freitag zwischen 13.30 Uhr und 22.15 Uhr.

An der Freiliggrathstraße versuchten Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu gelangen. Sie versuchten ein Fenster aufzuhebeln. Der Wohnungsinhaber ertappte die Einbrecher jedoch und der Einbruch wurde verhindert. Hinweise auf den Täter konnte der Wohnungsinhaber jedoch nicht geben. Die Tatzeit war hier Freitag um 18.30 Uhr. Am Reimanns Kotten versuchten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienshauses aufzubrechen. Sie kamen jedoch nicht in das Haus. Die Tatzeit lag am Freitag zwischen 17.20 Uhr und 18.20 Uhr. In allen Fällen nimmt die Polizei Zeugenhinweise unter Telefon 9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerkontrollen in der Innenstadt

Polizeibeamte der Direktion Verkehr führten am Freitag in der Zeit von 15 Uhr bis 23 Uhr in Bocholt Radfahrerkontrollen durch. Schwerpunktmäßig wurde in der Innenstadt kontrolliert.

Dabei überprüften die Einsatzkräfte 205 Radfahrer. Bilanz der Kontrolle: Dreizehn Radfahrer befuhren den Radweg in nicht freigegebener Richtung, vier Radler benutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. An achtzehn Rädern funktionierte die Beleuchtung nicht oder es waren andere technische Mängel vorhanden. Ein Radfahrer beachtete nicht das Rotlicht einer Ampel und ein anderer hatte zuvor deutlich zu tief ins Glas geschaut, so dass er zur Blutprobe musste.

In Anbetracht der Unfallzahlen und der Vielzahl der festgestellten Verstöße wird die Polizei ihre intensiven Kontrollen fortsetzen. Radfahrerinnen und Radfahrer sollten sich immer darüber im Klaren sein, dass sie im Straßenverkehr besonders gefährdet sind und dieses Risiko durch leichtsinniges Verhalten häufig unnötig erhöhen. Sich an die Verkehrsregeln zu halten bedeutet ein Höchstmaß an Sicherheit!

———————-
Bocholt
———————-
Ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall

Am Montag befuhr eine 30-jährige Frau aus Bocholt um 12:30 Uhr mit ihrem Pkw die Dinxperloer Straße stadtauswärts. Vor ihr fuhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Bocholt, der auf Grund des Verkehrs in Höhe der Falkenstraße seine Geschwindigkeit reduzieren musste. Dies bemerkte die 30-Jährige zu spät, so dass es zum Auffahrunfall kam. Dabei verletzte sich der 24-Jährige leicht. Er wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.000 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Düwing Dyk (Kreisstraße 20) wurden am Montagmorgen zwei Personen leicht verletzt. Um 07:50 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Stadtlohn die Kreisstraße aus Stadtlohn kommend in Richtung Ahaus, als sie nach rechts auf den Grünstreifen kam. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Pkw eines 44-jährigen Mannes aus Ahaus. Bei dem Unfall zogen sich beide Personen leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 17.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Unfallstelle nicht passierbar.

———————-
Bocholt
———————-
45-Jähriger bei Alleinunfall verletzt

Am Montag, um 09:45 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem Transporter die Vardingholter Straße stadteinwärts. Etwa 150 Meter hinter der Gerhard-Ahold-Straße kam er aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 45-Jährige wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 10.500 Euro.

———————-
Isselburg
———————-
Diebstahl in Anholter Lottofiliale

Am Samstag betrat gegen 10:20 Uhr ein bislang unbekannter Mann die Filiale eines Lottogeschäftes an der Klever Straße. Er erkundigte sich bei der Geschäftsinhaberin nach verschiedenen Produkten und verwickelte die Frau in ein Gespräch.

Als diese sich in einen anderen Raum begeben wollte, sah sie, wie der Unbekannte aus einem Kassenregal drei schwarze Geldtaschen an sich nahm und zu Fuß aus dem Geschäft in Richtung Niederstraße flüchtete. In einer der Geldtaschen befanden sich ca. 40 gelbe Lottoscheine der Sonderaktion “Jubi Super Ding”.

Der Dieb war ca. 30 bis 35 Jahre alt, etwa 180 cm groß, hatte mittelblondes kurzes Haar und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem Pullover und einer schwarzen Daunenweste, die auf dem Rücken einen gelben Streifen hatte. Er trug eine Jeanshose mit heller Waschung und weiße Turnschuhe. Der unbekannte Mann sprach akzentfreies Deutsch.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Ahaus
———————-
Silberfarbener Pkw flüchtig

Am Sonntagabend beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer in der Straße “Am Schäfingskamp” einen geparkten blauen Toyota Corolla. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von mehreren hundert Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen hatten gegen 20:30 Uhr einen lauten Knall wahrgenommen und beobachtet, wie ein silberfarbener Pkw Kombi, vermutlich ein Opel Astra, rückwärts gegen den geparkten Toyota fuhr. Danach entfernte sich das Auto in Richtung “Am Aabach”. Im flüchtigen Pkw befanden sich vermutlich zwei Personen.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Reken
———————-
Zwei Drogendealer festgenommen / Untersuchungshaft angeordnet

sichergestelltewaffenIn den vergangenen Wochen waren zwei 48 und 37 Jahre alte Männer aus Groß Reken in den Verdacht geraten, aus ihrem Wohnhaus heraus mit Drogen zu handeln. Aufgrund der Verdachtslage beantragte der zuständige Staatsanwalt einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss.

Dieser Beschluss wurde am Donnerstag, 17.12.2015, durch Beamte der Kripo vollstreckt. Bei der Durchsuchung fanden die Ermittler neben typischen Dealerutensilien größere Mengen an Drogen, Bargeld, Waffen und Munition. Die Beamten stellten die Beweismittel sicher und nahmen die Männer fest.

Der Staatsanwalt beantragte für beide Männer Haftbefehle, die durch den zuständigen Richter am Freitag, 18.12.2015, erlassen worden sind. Die Groß Rekener befinden sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

———————-
Heiden
———————-
Zigarettenautomaten gesprengt / Zeugen gesucht

zigarettenautomatUnbekannte haben am Sonntagabend in der Mozartstraße einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Gegen 21:30 Uhr schreckten Nachbarn durch die Detonation auf und alarmierten die Polizei. Der an einem Stahlpfosten befestigte Automat wurde völlig zerstört.

Über die Art und Weise der Sprengung können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Kiosk an der Vinzenzstraße

In der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 05:45 Uhr, schlugen bislang Unbekannte ein Fenster des Kiosks am Krankenhaus ein. Der oder die Täter entwendeten mehrere Stangen Zigaretten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Riekenhofweg. Der oder die Täter schlugen eine Scheibe ein und verschafften sich so Zugang in das Haus. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten einen Laptop, einen Fernseher und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in der Schmeddinghoffstraße

In der Zeit zwischen Samstag, 19:30 Uhr, und Sonntag, 19:45 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer in der Schmeddinghoffstraße einen goldfarbenen Ford Fiesta an der rechten hinteren Seite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gescher
———————-
Kupfer gestohlen

Am Freitag, in der Zeit zwischen 10 Uhr und
14:40 Uhr, hebelten bislang Unbekannte die Garagentür eines Einfamilienhauses am Ahauser Damm auf. Anschließend entwendeten der oder die Täter aus der Garage Kupferrohrleitungen von ca. 150 Kilogramm.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und
18 Uhr, gelangten Unbekannte in Biemenhorst gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Zum Waldschlösschen”. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf, durchsuchten die Zimmer und entwendeten Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Geschädigter gesucht

Am Freitag, gegen 10 Uhr, fuhr eine 49-jährige Autofahrerin aus Rees unbemerkt beim Ausparken auf dem Berliner Platz gegen einen abgestellten Pkw. Nach dem Unfall fuhr die Frau einige Meter weiter, musste dann anhalten, um einen umgefallenen Karton in ihrem Fahrzeug wieder hinzustellen. Dabei bemerkte sie einen Unfallschaden an ihrem Pkw. Sie begab sich zurück zur Parkbox, der zuvor neben ihr geparkte Pkw hatte sich zwischenzeitlich aber entfernt. Von dem anderen Pkw ist lediglich bekannt, dass er schwarz ist und beschädigt sein könnte.

Der Geschädigte wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher im Haus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 15:15 Uhr und 19:15 Uhr, gelangten Unbekannte in Biemenhorst gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße “Öwerhook”. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf, und durchsuchten mehrere Zimmer. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Reken
———————-
Grablaternen in Klein Reken entwendet

In der Zeit zwischen Freitag, 15 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, entwendeten Unbekannte auf dem Friedhof an der Haltener Straße von 27 Gräbern die Grableuchten. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Berliner Platz

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 9 Uhr und 10 Uhr auf dem Berliner Platz einen schwarzen Hyundai am vorderen linken Kotflügel. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch am Hemdener Weg

Am Samstag, in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 18:30 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus am Hemdener Weg. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf, durchsuchten mehrere Zimmer und entwendeten Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Reken
———————-
Einbrecher in Bahnhof Reken

Am Samstag gelangten Unbekannte gewaltsam in die zwei Wohnungen eines Doppelhauses an der Barbarastraße. In beiden Fällen hebelten der oder die Täter jeweils ein Fenster auf und durchsuchten die Zimmer. Aus einer Wohnung entwendeten die Einbrecher Bargeld und ein Tablet, im zweiten Fall stahlen sie Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Velen
———————-
Autofahrer kommt von Fahrbahn ab / Blutprobe entnommen

Am Sonntag, gegen 00:10 Uhr, befuhr ein 65-jähriger Mann aus Südlohn mit seinem Pkw die Bundesstraße 525 von Oeding kommend in Richtung Gescher. In einer Linkskurve kam der 65-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 65-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Polizeibeamten stellten seinen Führerschein sicher und leiteten ein Verfahren ein.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.100 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag, in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 20 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße ” Auf dem Schendorn”. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf, durchsuchten mehrere Zimmer und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher kamen am Nachmittag

Am Freitag, in der Zeit zwischen 14:20 Uhr und 18:30 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in Biemenhorst in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße ” Im Winkel”. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf und entwendeten einen Tresor und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Schläger leistet Widerstand

Am Freitag, gegen 21:30 Uhr, kam es vor einem Getränkemarkt an der Welfenstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Männern im Alter von 24, 32 und 33 Jahren.

Im Laufe des Wortgefechts schlug der 33-Jährige aus Rhede auf den 24-jährigen Bocholter ein. Als der 32-Jährige, ebenfalls aus Bocholt, schlichtend eingreifen wollte, fiel dieser zu Boden. Auf dem Boden liegend wurde er vom 33-Jährigen getreten und leicht verletzt. Der 33-Jährige flüchtete zu Fuß, konnte aber im Bereich des alten Brauhauses an der Kaiser-Wilhelm-Straße von der Besatzung einer Funkstreife angetroffen werden.

Da der aggressive und unter Alkoholeinfluss stehende Mann die Angaben seiner Personalien verweigerte, sollte er zur Wache gebracht werden. Dieser Maßnahme widersetzte er sich und beleidigte dabei die Einsatzkräfte. Die Polizeibeamten setzten Pfefferspray ein und legten dem 33-Jährigen Handfesseln an. Danach erfolgte der Transport zur Wache.

Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe, die Beamten leiteten ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein.

———————-
Ahaus
———————-
Geldbörse gefunden und abgegeben

Am Samstag erschien gegen 14 Uhr ein äußerst ehrlicher Finder bei der Polizei in Ahaus und gab dort ein Portemonnaie ab, in welcher sich Bargeld in Höhe von 145 Euro, ein Personalausweis und eine Kreditkarte befunden hatten. Der Finder, ein in Ahaus wohnhaft 26-jähriger syrischer Staatsbürger, hatte die Geldbörse auf der Wüllener Straße gefunden. Ohne zu zögern brachte er den Fund zur Polizei. Telefonisch erreichte diese anhand des Ausweises den 23-jährigen Besitzer aus Ahaus, der daraufhin auf der Wache an der Graeser Straße erschien.

Als der glückliche Besitzer dem ehrlichen Finder einen Finderlohn in Höhe von 50 Euro anbot, lehnte dieser dankend ab.

———————-
Raesfeld
———————-
Sofa und Holzpaletten brannten

Am Samstag, gegen 00:45 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Feuer am Helweg aus.

Hinter einem leerstehenden Haus waren mehrere Paletten, ein Sofa und Unrat aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte den Brand. Durch das Feuer wurde eine Gebäudeseite beschädigt, der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Ausgebüxter Jungbulle durchquert mehrere Gärten / Flucht endet im Schwitzkasten

Am Donnerstag, gegen 11:45 Uhr, staunten einige Anwohner in Epe nicht schlecht, als sie in ihrem Wohnviertel an der Straße “In den Kämpen” einen freilaufenden Jungbullen endeckten.

Das Tier, immerhin mit einer Schulterhöhe von 150 cm, hatte sich in Heek-Nienborg selbstständig gemacht und sich letztlich in einen Garten an der Straße “Am Buddenbrock” geflüchtet.

Dort gelang es einem 25-jährigen Mann aus Gronau, das Tier in den “Schwitzkasten” zu nehmen und mit einem Strick zu versehen. Anschließend stellte er die Ohrmarkennummer fest und sperrte den Jungbullen in die dortige Garage.

Anhand der Kennung konnte der 42-jährige Besitzer aus Heek-Nienborg ausfindig gemacht werden, der das Tier dann wohlbehalten abholte.

Bei dem 25-jährigen kräftigen Tierfänger handelt es sich um einen ehemaligen Rinderzüchter aus Gronau, den die Polizei telefonisch erreichen konnte und der seine Unterstützung spontan zusagte.

Die Schäden, die der Jungbulle während seines Ausflugs in den Gärten anrichtete, sind ein Fall für die Versicherung des Tierhalters.

———————-
Stadtlohn
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Am 20.12.2015, 01:25 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Stadtlohn den Düwink Dyk in Richtung Stadtlohn, als er in Höhe der Russenstraße in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und gegen eine Leitplanke fuhr. In der weiteren Folge wurde das Fahrzeug über die Fahrbahn geschleudert, wobei mehrere Verkehrszeichen und ein Baum beschädigt wurden. Letztendlich kam das Fahrzeug auf der Seite liegend zum Stillstand. Durch den Unfall wurden alle acht Insassen im Alter zwischen 19 und 15 Jahren aus Stadtlohn verletzt. Drei Insassen mussten aufgrund der Schwere der Verletzungen stationär aufgenommen werden. Der Sachschaden wird derzeit auf 23.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Buldern
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 20.12.15, 22.45 Uhr – 21.12.15, 11.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten schwarzen VW Polo ein und entwendeten hieraus ein Autoradio mit CD-Player. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 550 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 21.12.15, zwischen 09.35 Uhr und 10.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen VW Polo. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Senden
———————-
Unfallflucht

Am 18.12.15, gegen 18.55 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand geparkten grauen Honda Civic. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Einbruchsversuch

In der Zeit vom 17.12.15, 14.00 Uhr – 21.12.15, 09.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, zwei Fenster eines Einfamilienhauses auf zu hebeln. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Beleidigung auf sexueller Grundlage

Am 20.12.15, 15.00 Uhr saß eine 16-jährige Jugendliche aus Dülmen am Bahnhof Buldern, Gleis 1, Fahrtrichtung Münster. Ein bisher unbekannter Täter näherte sich der jungen Frau, beleidigte sie und küsste sie gegen ihren Willen. Anschließend flüchtete der unbekannte Mann. Täterbeschreibung: männlich, 20-30 Jahre, 170cm-180cm, dünne hagere Statur, kurze dunkle Haare, auffällige Hautflecken (braun auf dunkelbraun). Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit vom 20.12.15, 15.20 Uhr bis 21.12.15, 06.20 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Eingangstür des Kindergarten St. Josef auf. Es wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter entwendeten u.a. Elektronikgeräte. Die Höhe des Schadens konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht angegeben werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 19.12.15, zwischen 03.00 Uhr und 16.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in einen Gasthof ein. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 19.12.15, zwischen 12.00 Uhr und 13.20 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten roten Ford Focus an der vorderen linken Seite. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 19.12.15, zwischen 16.40 Uhr und 18.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten einen Laptop, Schmuck und eine Münze. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Am 20.12.15, um 02.00 Uhr wurde ein 29- jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen angehalten und überprüft. Da er unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte sicher heraus, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn und die Fahrzeughalterin aus Lüdinghausen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

———————-
Seppenrade
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 20.12.15, um 02.00 Uhr, kam ein 23- jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der angerichtete Sachschaden beträgt 6.300 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 20.12.15, 15.00 Uhr bis 15.50 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer ein geparktes braunes VW Wohnmobil auf dem Gelände eines Caravan Handels. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Motorradunfall

Am 20.12.15, 16.20 Uhr fuhr ein 46 -jähriger Mann aus Lünen mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 3 in Richtung Ascheberg. In einer Linkskurve geriet er vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit ins Rutschen und kam mit seinem Motorrad von der Fahrbahn ab. Dabei wurde der Lünener verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 2.500 Euro angegeben.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 20.12.2015, 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 250 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 20.12.2015, 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten schwarzen PKW Seat Altea ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter eine Handtasche. Der Schaden wird mit 750 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 20.12.15, 09.00 Uhr bis 22.15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses auf, um so in die Räumlichkeiten zu gelangen. Die Täter entwendeten u.a. diverse Schmuckgegenstände, dessen Wert noch nicht beziffert werden konnte. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstag, 19.12.15, um 07.17 Uhr befuhr ein 53jähriger LKW-Fahrer aus Salzbergen mit seinem Anhänger die Straße “Nordlandwehr” in Fahrtrichtung Münsterstraße. An der Kreuzung “Nordlandwehr”/ Münsterstraße beabsichtigte er nach rechts in die Münsterstraße abzubiegen. Während des Abbiegevorganges touchierte er einen 84- jährigen vorfahrtsberechtigten E-Bike-Fahrer aus Dülmen, der die Straße “Nordlandwehr” mit seinem E- Bike auf dem Radweg in Fahrtrichtung Münsterstraße befuhr und die oben genannte Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Der Dülmener kam zu Fall und zog sich schwerwiegende Kopfverletzungen zu. Nach Angaben des Notarztes besteht Lebensgefahr. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Uniklinikum Münster verbracht. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Lette
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitag, um 19.30 Uhr befuhr ein 27jähriger PKW-Fahrer aus Billerbeck den Wirtschaftsweg “Kalte” und beabsichtigte nach links auf die vorfahrtsberechtigten Coesfelder Straße (K 48) einzubiegen. Zeitgleich befuhr eine 26jährige PKW-Fahrerin aus Laer die Coesfelder Straße in Fahrtrichtung Lette und beabsichtigte in den Wirtschaftsweg “Kalte” einzubiegen. In diesen Moment überholte ein dahinter fahrender 69jähriger Kradfahrer aus Coesfeld die 26jährige um die K 48 weiter in Richtung Lette zu fahren. Im Bereich der Einmündung kollidierte der einbiegende Billerbecker mit dem vorfahrtsberechtigten Kradfahrer. Der Kradfahrer wurde leichtverletzt ins Coesfelder Krankenhaus verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

———————-
Olfen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Freitag, in der Zeit von 18.00 – 19.45 Uhr gelangten unbekannte Täter auf den Balkon des Einfamilienhauses, schlugen das Glas der Balkontür ein und verschafften sich so Zutritt in das Objekt. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Im Schlafzimmer entwendeten dann die Täter Schmuck in Höhe von ca. 1.500 EUR. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 750 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7390.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Freitag, 18.12.15, in der Zeit von 06.30 – 23.30 Uhr suchten unbekannte Täter den hinteren Bereich eines Zweifamilienhaus auf, stiegen auf einen Blumenkübel und zogen sich an einer Dachrinne auf das Dach hinauf. Über das Dach gelangten die Täter zu dem Holzrahmenfenster des Esszimmers und hebelten es auf. Die Wohnung durchsuchten sie augenscheinlich nach Wertgegenständen.

Angaben zu entwendeten Gegenständen konnten bei der Tatortaufnahme noch nicht erfolgen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.