Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.07.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Handtasche in Fahrradkorb gelegt – Portemonnaie gestohlen

Unbekannte entwendeten am Samstagnachmittag (23.7.) in dem Zeitraum von 17 bis 17:30 Uhr zwischen der Wolbecker Straße und der Bahnhofstraße ein Portemonnaie aus einem Fahrradkorb.

Die 25-jährige Besitzerin legte ihre Handtasche nach dem Einkauf in einem Supermarkt an der Wolbecker Straße in den Korb. Sie fuhr in Richtung Bahnhofstraße und schob dort ihre Leeze auf dem Gehweg weiter. Plötzlich blieb eine 1,65 bis 1,70 Meter große, als südländisch beschriebene, Frau mit heller Hautfarbe und dunklen Haaren vor ihr stehen. Irritiert schob die Münsteranerin ihr Rad an der Frau vorbei. An der Kasse eines Drogeriemarktes bemerkte sie dann, dass ihre Geldbörse samt Bargeld, EC-Karte und Ausweis nicht mehr da war. Eventuell hat die beschriebene Frau etwas mit dem Diebstahl zu tun.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe entwenden Fahrräder aus Gartenhäuschen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Mittwoch bis Sonntag (20.7., 21 Uhr bis 24.7., 11 Uhr) an der Straße Grüner Grund zwei Fahrräder aus einem Gartenhäuschen. Die Tür war geschlossen, aber nicht verschlossen. Das schwarze “Bellini”-Damenrad und das schwarze 26-Zoll-“Felt”-Herrenrad mit einem bunten Sattel waren abgeschlossen.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen beigen Roller – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entwendeten am Nerzweg in der Zeit von Samstag bis Sonntag (23.7., 14 Uhr bis 24.7., 15.30 Uhr) einen beigen Roller der Marke “Taizou”. Der Besitzer hatte den Roller mit einem roten Kettenringschloss vor der Haustür abgeschlossen. Auf dem Roller befand sich ein Helmkoffer und am linken Lenkergriff fehlt ein Metallring. Das Gefährt hat einen Wert von 1.500 Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Wertgegenstände aus Fahrzeugen entwendet – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte entwendeten am vergangenen Wochenende (22.7. bis 25.7.) aus mehreren Fahrzeugen Wertgegenstände. Am Dahlweg griffen Täter am Samstagmorgen (23.7., 9.45 Uhr) durch eine geöffnete Fensterscheibe und nahmen aus dem schwarzen Citroen Jumper eine Geldbörse mit Bankkarte, Ausweisen und Bargeld mit. In der Zeit von Freitag bis Samstag (22.7., 18 Uhr bis 23.7., 9 Uhr) stiegen Unbekannte in ein weißes Wohnmobil der Marke Elnagh ein und entwendeten einen Samsung-Fernseher und Bargeld. Zwei Medion-Navigationsgeräte und ein Handbuch nahmen Unbekannte in der Zeit von Freitag bis Sonntag (22.7., 20 Uhr bis 24.7., 14 Uhr) aus einem schwarzen Skoda Fabia an der Röntgenstraße mit, nachdem sie den Wagen auf unbekannte Weise geöffnet hatten. Aus einem blauen Audi A 4, der geschlossen aber nicht verschlossen an der Anette-Allee stand, nahmen Täter am frühen Montagmorgen (25., 0 bis 3 Uhr) ein goldenes iPhone 5, ein Samsung Galaxy S 4 und eine Geldbörse mit. Ein Zeuge konnte am Sonntag (24.7., 17 Uhr) den Diebstahl eines schwarzen VW Golf auf dem Parkplatz eines Freibads am Laerer Werseufer verhindern.

Der Täter hatte zuvor eine Tasche mit einem iPhone 5, Bargeld und dem Autoschlüssel des Golfs aus dem Freibad mitgehen lassen. Als er auf dem Parkplatz versuchte den Golf zu öffnen, sprach der Zeuge ihn an.

Der Täter flüchtete mit den Wertgegenständen. Er ist etwa 35 Jahre alt, hat dunkle Haare und trug ein hellblaues T-Shirt, eine kurze Hose und Badeschlappen. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtasche vom Gepäckträger geklaut – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Samstag auf Sonntag (24.7., 3.30 Uhr) Am Hawerkamp die Handtasche einer 25-Jährigen. Die Frau aus Bitterfeld-Wolfen kam aus einer Diskothek und legte ihre schwarze Tasche für kurze Zeit auf den Gepäckträger ihres Fahrrads, um das Rad aufzuschließen. Als sie die Tasche anschließend wieder nehmen wollte, war diese verschwunden. In der Tasche waren ein silbernes iPhone 6s, eine schwarze Only-Strickjacke, ein Schlüsselbund und ein schwarzes Lederportemonnaie. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
26.07.2016
———————-
Am 26.07.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer Straße/Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Trauttmansdorffstraße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hegerskamp
Münsterstraße
Zum Erlenbusch

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Bundespolizei stellt Diebstahlsbande auf frischer Tat – Richter ordnete Haft an

Am 21.07.2016 gegen 10:30 Uhr wurde im Hauptbahnhof Münster eine 50 jährige Amerikanerin bestohlen. Da sie dies bemerkte und lautstark um Hilfe rief, trafen Mitarbeiter der DB-Sicherheit ein, die bis zum Eintreffen der Bundespolizei einen Täter (18) festhalten konnten. Das entwendete Smartphone hatte der Täter noch in der Hand. Da die Bundespolizisten den 18 jährigen Marokkaner noch aus einer anderen Straftat vom Vormittag kannten, wurde noch nach zwei Komplizen gefahndet, die nach Aussage des Diebstahlopfers ebenfalls bei der Tatausübung anwesend waren.

Nach kurzer Zeit wurden die beiden anderen algerischen Täter (16, 17) im Bahnhofsumfeld gestellt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den drei Personen um eine überregional agierende Bande von Taschendieben handelt, die bereits einschlägig vorbestraft sind. Die Täter wurden erst vor kurzem nach Verbüßung einer Haftstrafe aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde nach Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft eine richterliche Vorführung für den heutigen Tag (22.07.) beantragt.

Nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter erließ dieser Untersuchungshaft gegen die drei Straftäter.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte/Sachbeschädigungen

Ort: Lengerich, Berliner Straße, Praxisgebäude/Wohnung Zeit: Samstag 24.07.2016, 17.00 Uhr – 25.07.2016, 08.10 Uhr Täter brachen ein Fenster der Praxis auf.
Danach stiegen sie in dem Gebäude auch in eine Wohnung ein. Sachschaden etwa 900 Euro. Diebesgut noch unbekannt. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ort: Rheine, Daimlerstraße, Firmengebäude Zeit: Freitag, 22.07.2016, 18.00 Uhr – Montag, 25.07.2016, 09.00 Uhr Über ein Tor in ein Firmengebäude eingestiegen. Sachschaden etwa 1.500 Euro. Keine nennenswerte Beute. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Rheine-Hauenhorst, Auf der Hüchte, Mehrfamilienhaus Zeit: Freitag, 22.07.2016, 22.30 Uhr Täter gelangten über die Zugangstür in eine Wohnung des Mehrfamilienhauses. Scheiterten dann an einer zweiten Tür – kein Diebesgut. Zeugen sahen einen Verdächtigen mit einem Fahrrad in Richtung Platanenweg wegfahren. Er war etwa 40 Jahre alt, hatte eine normale Statur, blonde Haare – Halbglatze, dünner Oberlippenbart, silber-schwarzes Fahrrad. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Lienen, Lengericher Straße, Einfamilienhaus Zeit: Samstag, 23.07.2016, 11.50 Uhr – Sonntag, 24.07.2016, 22.30 Uhr Fenster der Terrassentür eingeschlagen. Wohnräume betreten, nichts gestohlen, Sachschaden 500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ort: Lengerich, Hullmanns Damm, Firmengebäude Zeit: Freitag, 22.07.2016, 14.45 Uhr – Sonntag, 24.07.2016, 11.15 Uhr Produktionshalle und Büroräume gewaltsam geöffnet. Mehrere Maschinen, wie Bohrmaschinen und Trennschleifer gestohlen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ort: Ibbenbüren, Zum Waldfriedhof, PKW Zeit: Montag, 25.07.2016, 00.25 Uhr – 00.30 Uhr Unbekannte wollten einen PKW aufbrechen, lösten einen Alarm aus und flüchteten, ohne in den VW Passat gelangt zu sein. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Steinfurt-Bu., Baumgarten, PKW Zeit: Samstag, 23.07.2016, 16.00 Uhr – Montag, 25.07.2016, 09.00 Uhr Stand auf dem Parkplatz in Höhe des K&K-Marktes, Frontscheibe wurde beschädigt. Sachschaden mehrere Hundert Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ort: Rheine, Habichtstraße, PKW Sonntag 24.07.2016, 02.00 Uhr – Sonntag, 24.07.2016, 06.00 Uhr Unbekannte warfen einen türkis-farbenen Blumentopf auf einen blauen Ford Ka. Sachschaden etwa 500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Lengerich, Motorroller entwendet Donnerstagabend, 21.07.2016 – Freitagvormittag, 22.07.2016 Iburger Straße, roter 125 ccm-Roller (TE-TK 687) An der Mühlenbreede, versuchter Rollerdiebstahl Tilsiter Straße, schwarzer Uno-Roller entwendet Lütke Kamp, schwarzer Roller Aprilia entwendet.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Donnerstagmittag (21.07.2016) wurde in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr an der Alte Bahnhofstraße 15, ein geparkter, weißer VW-Sharan beschädigt. Die linke, hintere Tür des Vans wurde kurz hinter der B-Säule eingedrückt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Raubüberfall

Ein 45-jähriger Mann aus Rheine ist am frühen Sonntagmorgen (24.06.) Opfer eines Raubüberfalles geworden. Der Rheinenser hatte gegen 04.00 Uhr eine Gaststätte auf der Straße Münstermauer verlassen. Dabei hielt er sein Smartphone, ein Samsung S 5, in den Händen, um sich vor der Tür ein Taxi zu rufen. Plötzlich sei er von zwei ihm unbekannten Männern angerempelt worden. Im gleichen Moment spürte er einen stechenden Schmerz in den Augen.

Offensichtlich hatte einer der Täter ihm einen Reizstoff in die Augen gesprüht. Dann wurde ihm sein Smartphone aus den Händen gerissen. Wie die Ermittlungen vor Ort ergaben, waren die Männer schon zuvor in der Innenstadt und vor der Gaststätte aufgefallen. Demnach seien die beiden ziellos umhergelaufen und hatten dabei den Anschein erweckt, als suchten sie ein geeignetes Opfer, um diese zu berauben. Beide Täter waren Ausländer, sprachen eine unbekannte Sprache und waren zwischen 20 und 25 Jahre alt. Einer der Männer war mit einer blauen Trainingsjacke, einer Jeanshose und blauen Nike-Turnschuhen bekleidet. Er hatte kurzes schwarzes Haar, welches an der Seite kahl geschoren war. (Irokesenhaarschnitt ). Der zweite Täter war schlank und mit einer grau weiß karierten Jacke bekleidet. Dabei trug er eine Jeanshose und Turnschuhe. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Raubüberfall aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, denen die beiden Täter in der Innenstadt aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung/Haftbefehl

Am Samstagmorgen (23.07.2016), gegen 06.25 Uhr, wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung an der Kolpingstraße gerufen. Den Schilderungen zufolge waren mehrere Personen daran beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen war es zunächst zu einem Streit zwischen einem Pärchen gekommen. Als der Mann die Frau massiv anging, schritten mehrere Personen ein und gingen dazwischen. Daraufhin griff der 32-jährige zu einer Flasche, zerschlug sie und ging auf die Umstehenden zu. Bei einer Abwehraktion erlitt der 32-Jährige Angreifer eine leichte Verletzung am Kopf. Auch ein Passant erlitt eine leichte Verletzung. Der 32-Jährige wurde zur Polizeidienststelle gebracht. Bei der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefahl vorlag. Um die 59 Tage Haft zu umgehen, hätte er ersatzweise eine vierstellige Geldsumme aufbringen müssen.

Da er diese nicht bezahlen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Raubüberfall

Ein unbekannter Täter wollte am späten Samstagabend (23.07.2016) offenbar den Lidl-Markt an der Otto-Bergmeyer-Straße überfallen. Der etwa 30 bis 35 jährige Mann, der einen dunklen Teint hatte und mit einem ausländischen Akzent sprach, hielt sich kurz vor Ladenschluss in dem Raum der Leergutannahme auf. Als eine Angestellte gegen 21.00 Uhr den Raum betrat, erfasste er die Frau und bedrohte sie mit einem Schraubendreher. Er forderte sie auf, ruhig zu bleiben und dirigierte sie in den Verkaufsraum. Unmittelbar eilten Mitarbeiterinnen des Marktes hinzu, woraufhin der Unbekannte die Frau losließ und ohne Beute aus den Geschäftsräumen flüchtete. Der Unbekannte war etwa 170 cm groß, schlank und hatte ein Dreitagebart.

Er trug eine dunkle Hose, dunkle Schuhe sowie eine Sonnenbrille und hatte eine gestreifte Kapuze ins Gesicht gezogen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem versuchten Überfall und zu dem Unbekannten unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
40-Jähriger nach einem Sexualdelikt in Ibbenbüren in Untersuchungshaft

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen (24.07.2016) in Ibbenbüren einen 40 Jahre alten Mann aus Eritrea festgenommen. Der seit 2013 in Deutschland lebende Mann wurde nach einem Zeugenhinweis von Polizeibeamten bei einer Vergewaltigung angetroffen und vorläufig festgenommen. Ein aufmerksamer Ibbenbürener hörte um kurz nach 06.00 Uhr von einem Friedhofsgelände Hilferufe einer Frau und verständigte sofort die Polizei. Der 40-jährige Beschuldigte leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand. Das 79-jährige Opfer wurde sofort betreut und in ärztliche Behandlung übergeben. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte der Kreispolizeibehörde und die Staatsanwaltschaft Münster übernahmen unmittelbar die Ermittlungen. Der 40-jährige Beschuldigte wurde noch am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen Vergewaltigung dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 40-jährigen, anerkannten Flüchtling aus Eritrea. Er wurde noch am Sonntag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Weitere Presseauskünfte erteilt OStA Lechtape, Staatsanwaltschaft Münster, Telefon 0251/4942415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Freitag, 22.07.2016, gegen 01.50 Uhr, wurden acht jugendliche Personen auf der Groner Allee, Höhe Ludwigschule, dabei beobachtet, wie sie zwei Gullydeckel aushoben. Als sich ihnen ein Streifenwagen näherte, flüchteten die Jugendlichen in östliche Richtung. Eine Fahndung im näheren Bereich verlief ohne Erfolg. Die Beamten setzten die Gullydeckel wieder ein und verhinderten so Schlimmeres. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Verkehrsstraftat übernommen. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zur ihrer Identität machen können. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451 591- 4315.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag (22.07.2016), gegen 13:30 Uhr, wurde am Timmermanufer, auf einem Parkplatz von “Intertoys”, ein blauer Audi A6 rechtsseitig, in Höhe der hinteren Tür stark beschädigt. Ein anderes Fahrzeug war gegen den Audi geraten. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um ein hell- bis mittelblaues Auto. Infrage könnte auch ein LKW mit blauem Aufbau kommen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfallflucht mit verletztem Rollerfahrer

Ein Rollerfahrer befuhr die Straße “Am Stadion”. An der Kreuzung mit der Cyprianusstraße wurde ihm von einem von links kommenden Pkw die Vorfahrt genommen. Bei der durchgeführten Vollbremsung kam der Rollerfahrer zu Fall und verletzte sich an Hand und Schulter. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.-EUR. Der Pkw Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern.
Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Personen, die Angaben zu einem weißen BMW 1er Coupe machen können mit ST-Kennzeichen. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup unter der Telefonnummer 02553-93560.

Lengerich: Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Vermutlich in Folge eines Fahrfehlers verlor ein 25jähriger Pkw-Fahrer aus Lengerich beim Durchfahren des Kreisverkehrs die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins dortige Schotterbett. Bei dem Unfall wurden ein Verkehrszeichen und der Heckbereich des Pkw beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Pkw musste durch einen Abschleppwagen geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1800.-EUR geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Autofahrerin stark alkoholisiert unterwegs

Am Montag, 25.7.2016, informierte ein Zeuge die Polizei gegen 9.10 Uhr, über eine Schlangenlinien fahrende Autofahrerin auf der L 547. Der 28-jährige befand sich mit seinem Fahrzeug hinter der Frau, die von Freckenhorst nach Ahlen fuhr. Dabei kam es mehrfach zu gefährlichen Situationen. Die Einsatzkräfte versuchten die Frau auf der Warendorfer Straße in Ahlen anzuhalten.

Da die 31-Jährige nicht auf Anhaltezeichen reagierte, bremste die Polizei die Autofahrerin aus. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau stark alkoholisiert war. Die Ahlenerin führte einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,16 Promille ergab.

Daraufhin ließ die Polizei der 30-Jährigen eine Blutprobe entnehmen.

Da die Frau keinen gültigen Führerschein besitzt, konnte dieser nicht sichergestellt werden. Weil der Ehemann als Halter wusste, dass seine Ehefrau unter Alkoholeinfluss das Auto fuhr, erhält er ebenfalls eine Strafanzeige.

———————-
Beckum
———————-
Einbrecher stiegen in Firma ein

Unbekannte Personen brachen zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen (25.7.2016) in eine Firma an der Bauknechtstraße in Beckum ein. Ob der oder die Täter etwas auf den Räumen stahlen, ist noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Radfahrer fuhr vermutlich gegen Auto

Am Montag, 25.7.2016, gegen 1.30 Uhr, hörte ein Anwohner auf dem Rosenweg in Ennigerloh einen lauten Knall. Der 46-jährige schaute aus dem Fenster und sah einen Radfahrer in Richtung Hauptstraße fahren. Heute Morgen stellte der Ennigerloher einen Schaden an seinem brauen Audi A 1 fest. Möglicherweise kommt der Radfahrer für den Unfall in Betracht. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde. Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ostbevern
———————-
Aufmerksamen Zeugen informierten Polizei

Am Samstag, 23.7.2016, gegen 0.35 Uhr, beobachtete ein Paar, wie sich zwei Männer auf der Raiffeisenstraße in Ostbevern an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten und sich auffällig verhielten. Sie informierten die Polizei und der Anwohner konnte zunächst einen der Männer festhalten. Der Unbekannte riss sich kurz vor Eintreffen der Einsatzkräfte los und flüchtete in ein Feld. bei der Suchte nach den Tätern fand die Polizei einen 25-jährigen, der sich in der Nähe in einem Gebüsch versteckte. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Daraufhin nahm die Polizei den Albaner fest, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat.

———————-
Ostbevern
———————-
Falsche Polizeibeamte rufen Bewohner an

Am Sonntagabend erhielten mehrere Bewohner auf der Nordstraße in Ostbevern Anrufe mit unterdrückter Rufnummer von einem angeblichen Beamten der Kriminalpolizei. Dieser erkundigte sich aufgrund einer angeblichen Festnahme nach der Aufbewahrung von Wertgegenständen sowie der Sicherung der Türen des Hauses. Der falsche Polizist erweckte den Anschein, dass der die Daten der Angerufenen von den vermeintlichen, nun festgenommenen, Einbrechern hat.

Die Polizei warnt davor, Fragen zur Aufbewahrung von Wertgegenständen oder der Sicherung von Türen am Telefon zu beantworten. Selbst, wenn der Anrufer vorgibt, Polizist zu sein.

Sollten Bürger derartige Anrufe erhalten, melden Sie diese der Polizei.

———————-
Wadersloh-Diestedde
———————-
Einbrecher flüchtig

Am Sonntag, 24.7.2016, brach ein Unbekannter gegen 4.35 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Hagedornstraße in Diestedde ein. Der Täter verursachte bei dem Einbruch Geräusche, die den 51-jährigen Bewohner weckten. Der Diestedder machte sich bemerkbar, woraufhin der Täter flüchtete. Wer hat am frühen Morgen im Bereich Hagedornstraße eine verdächtige Person beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 025217911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Draht über Radweg gespannt

Unbekannte Personen spannten zwischen Freitagabend und Samstagmorgen (23.7.2016) Draht über einen Geh-/Radweg in Höhe Dackmar 4 in Warendorf. Ein Radfahrer fuhr am frühen Morgen auf dem Weg in Richtung Ems und übersah die gespannten Drähte. Der 80-Jährige stürzte, verletzte sich glücklicherweise nicht. Der Draht stammt von einer Pferdekoppel, auf der sich auch Eichenholztore befanden. Die Unbekannten hatten die Tore ausgehoben und in einen angrenzenden Bach geworfen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Autofahrer fuhr in Zaun

Am Freitag, 22.7.2016 kam es gegen 19.30 Uhr, auf der Boschstraße in Neubeckum zu einem Verkehrsunfall. Der Beckumer befuhr zunächst die Carl-Zeiss-Straße und kam in Höhe der Einmündung zur Boschstraße nach rechts von der Straße ab. Dabei fuhr der 22-Jährige frontal in einen Zaun. Das Auto erlitt einen Totalschaden und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer gab zu, kurz vorher Rauschgift genommen zu haben. Daraufhin ließ die Polizei dem Mann eine Blutprobe entnehmen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt 6.300 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Verursacher nach Unfall gesucht

Am Freitag, 22.7.2016, kam es zwischen 18.00 Uhr und 19.05 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf der Südstraße in Beckum. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen weißen Smart und beschädigte diesen an der Beifahrertür. Der Verursacher kümmerte sich nicht weiter darum und flüchtete vom Unfallort. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Grill verursacht Brand mit hohem Sachschaden

Am Samstag, 23.07.2016 gegen 20.00 Uhr kam es in Warendorf zu einem Brand auf dem Balkon eines Einfamilienhauses auf der Paderborner Straße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entzündete sich beim Grillen das gesammelte Fett eines Gasgrills und griff auf benachbarte Gegenstände über. Im weiteren Verlauf breitete sich das Feuer dann bis auf den Dachstuhl aus. Es wurde niemand verletzt.

Durch das Feuer entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Brand eines Gartenhauses

Am Freitag, 22.07.2016 gegen 18.45 Uhr geriet in Ahlen auf der Straße Masbrock ein Holzgartenhaus in Brand. Ursache war nach ersten Ermittlungen der technische Defekt einer Wasserpumpe. Das Gartenhaus sowie die dort gelagerten Gartengeräte wurden zerstört. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

———————-
Westbevern
———————-
Wohnungseinbruch

In der Zeit von Donnerstag, 21.07.2016, 15:00 Uhr bis Samstag, 23.07.2016, 13:30 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter die Glasscheibe der Terrassentür eines Wohnhauses am Brinker Damm ein und gelangten so ins Hausinnere. Sämtliche Räume wurden durchwühlt und durchsucht. Was entwendet wurde, konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht geklärt werden. Wer Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge, Personen oder andere Umstände machen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Warendorf, per Tel.: 02581-941000 oder per E-Mail: Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Warendorf
———————-
Wasserkocher gerät in Brand – zwei Personen vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert

Am Freitag, 22.07.2016, gegen 12:30 Uhr, geriet ein Wasserkocher in einem Zimmer eines Altenheims in Warendorf an der Oststraße in Brand.

Durch einen Rauchmelder wurde ein Brandalarm ausgelöst. Der 81-jährige Bewohner wurde durch eine Pflegerin rechtzeitig aus dem Zimmer geleitet. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die 40-jährige Pflegerin und der 81-jährige Bewohner des betroffen Zimmers wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Beide Personen wurden leicht verletzt.

Die Oststraße war während der Löscharbeiten für etwa 30 Minuten gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Es entstand nur ein geringer Sachschaden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht in Ottenstein

In der Zeit zwischen Samstag, 11 Uhr, und Sonntag, 16:45 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer in der Straße “Wiegbold” einen schwarzen Ford Fiesta. Trotz des angerichteten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Verursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9269).

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer in der Innenstadt kontrolliert

Einsatzkräfte der Direktion Verkehr und des Polizeisonderdienstes führten am Freitag anlässlich des Weinfestes in Bocholt Radfahrerkontrollen durch. Schwerpunkt der Aktion, die in der Zeit zwischen 19 Uhr und 03 Uhr durchgeführt wurde, war die Innenstadt.

Dabei überprüften die Beamtinnen und Beamte 248 Radfahrer, aber auch 22 Autofahrer.

Bilanz der Kontrolle: 13 Radfahrer befuhren den Radweg in nicht freigegebener Richtung oder hatten verbotenerweise Mitfahrer auf den Gepäckträgern, an 18 Rädern fehlten die Beleuchtungseinrichtungen oder funktionierten nicht. 26 Radler benutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Hierbei wurde festgestellt, dass die Anzahl der “Pokémon-Spieler” auffallend hoch war. Die Konzentration auf den bestehenden Verkehr ist dabei äußerst stark eingeschränkt.

Erfreulicherweise wurden keine alkoholisierten Radfahrer angetroffen.

Bei den kontrollierten Autofahrern wurden elf Verkehrsverstöße geahndet (Nichtanlagen des Sicherheitsgurtes, Benutzung des Mobiltelefons, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, mangelnde Ladungssicherung).

In Anbetracht der Unfallzahlen und der Vielzahl der festgestellten Verstöße wird die Polizei ihre intensiven Kontrollen fortsetzen. Radfahrerinnen und Radfahrer sollten sich immer darüber im Klaren sein, dass sie im Straßenverkehr besonders gefährdet sind und dieses Risiko durch leichtsinniges Verhalten häufig unnötig erhöhen. Sich an die Verkehrsregeln zu halten bedeutet ein Höchstmaß an Sicherheit!

———————-
Borken
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 17 Uhr, versuchten bislang Unbekannte in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Robert-Koch-Straße einzubrechen. Die angegangenen Türen hielten den Hebelversuchen stand.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Südlohn
———————-
Einbruch in Bürocontainer

Am Samstag gelangten bislang Unbekannte in den Bürocontainer einer Firma an der Robert-Bosch-Straße. Der oder die Täter hebelte(n) ein Fenster auf und stieg(en) in den Container. Dabei wurde ein stiller Alarm ausgelöst, sodass die Tatzeit auf 03:18 Uhr festgelegt werden kann. Entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 5 Uhr auf dem Nordring einen 35-jährigen Autofahrer aus Wesel. Da dieser unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, die Beamten fertigten eine Anzeige.

———————-
Vreden
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, um 19:55 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte auf der Erich-Klausener-Straße einen 27-jährigen Pkw-Fahrer aus Vreden. Da der Mann unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Beamten fertigten eine Anzeige und untersagten die Weiterfahrt.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 08:20 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in eine Bäckerei an der Straße “Fleehook”. Der oder die Täter schlug(en) ein Fenster ein und hebelte(n) im Gebäude drei Türen auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Schöppingen
———————-
Zuerst Pkw entwendet, dann in Haus eingedrungen

Am Samstag drangen noch unbekannte Täter zwischen 15.45 Uhr und 17.15 Uhr in ein Wohnhaus an der Bergstraße ein. Entwendet wurden Schmuck und ein CD-Player.

Zuvor hatten die Täter in Bad Bentheim (am Kurheim) zunächst den Fahrzeugschlüssel und dann den Pkw der Geschädigten entwendet. An dem Schlüsselbund befand sich auch der Hausschlüssel.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Exhibitionist im Alemannenpark / Geschädigte gesucht

Am Samstagabend zeigte sich nach Zeugenangaben gegen 19.35 Uhr ein noch unbekannter Exhibitionist einer ca. 45 Jahre alten Frau in schamverletzender Art und Weise. Die Geschädigte schrie den Täter an, der sich daraufhin umdrehte und davonging. Der Zeuge sprach den Täter an, woraufhin dieser mit niederländischem Akzent antwortete und in Richtung Frankenstraße flüchtete. Der Täter ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, schlank, hat dunkelblonde kurze Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einem hellen Poloshirt mit Querstreifen und schwarzen Lackschuhen.

Die Geschädigte und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Bocholt zu melden (02871-2990).

———————-
Gescher
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Samstag versuchten noch unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Ahauser Damm einzubrechen. Er oder sie machten sich an zwei Fenstern zu schaffen, konnten diese aber nicht aufbrechen. Zudem wurden sie durch die Bewohnerin gestört und flüchteten. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Vreden
———————-
Unfallverursacher hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Samstag befuhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Vreden nach dem bisherigen Ermittlungsstand gegen 04.30 Uhr die B 70 in Richtung Gronau. Ca. 1,5 km südlich der K 19 kam er infolge seiner starken Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab. An seinem Pkw entstand geringer Sachschaden, er selbst blieb unverletzt.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein, ordneten eine Blutprobe an und stellten den Pkw samt Bekleidung sicher, um die Fahrereigenschaft des jungen Mannes beweisen zu können. Nach der Blutentnahme wollte der 24-Jährige das Krankenhaus nicht verlassen. Er beleidigte und nötigte die Ärztin und die Polizeibeamten. Diese nahmen ihn zur Verhinderung weiterer Taten für einige Stunden in Gewahrsam.

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Motorrollerfahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Samstag kontrollierten Zollbeamte auf der Winterswyker Straße einen 29-jährigen Autofahrer aus Gelsenkirchen. Da dieser unter Drogeneinfluss stand, wurde die Polizei hinzugezogen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Motorrollerfahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00.50 Uhr auf der Alstätter Straße einen 26 Jahre alten Motorrollerfahrer aus Gronau, da dieser keinen Helm trug und zudem die Beleuchtung des Rollers defekt war. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und zudem unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Gronauer eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Hamalandstraße

In der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr, bis Sonntag, 00:30 Uhr, hebelten Einbrecher auf der Hamalandstraße ein Fenster eines Wohnhauses an der Hamalandstraße auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben zur Tatbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum Sonntag beobachtete ein Zeuge gegen 04.10 Uhr auf der Straße Am Fildeken einen jungen Mann, der sich in einen vermutlich unverschlossenen Pkw setzte, diesen durchsuchte und dazu auch die Heckklappe öffnete. Entwendet wurde nach dem bisherigen Ermittlungsstand eine sog. Wildkamera.

Der Täter ging anschließend zu einem anderen Pkw – da dieser verschlossen war, ging er weiter.

Nach Angaben des Zeugen ist der Täter ca. 17 bis 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr schlank und hat kurze dunkle Haare. Er trug ein schwarzes “Muskelshirt”, eine dunkle lange Hose und hatte eine größere “Strandumhängetasche” dabei. Auffällig war auch, dass er einen kleinen weißen Hund (vermutlich Jack-Russel-Terrier) ohne Leine führte.

———————-
Vreden
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitag kam es gegen 14.40 Uhr an der Kreuzung zweier Wirtschaftswege in Zwillbrock zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren eine 18-jährige Autofahrerin aus Vreden und eine 35-jährige Autofahrerin, ebenfalls aus Vreden. Die 35-Jährige hatte an der Unfallstelle aufgrund der Regel “Rechts-vor-Links” grundsätzlich Vorfahrt. Beide Autofahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 6.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der B 67

Am Freitag wollte eine noch unbekannte Autofahrerin gegen 16.15 Uhr auf der B 67 zwischen den Anschlussstellen Dingdener Straße und Franzstraße von der rechten auf die linke Fahrspur wechseln. Dabei fuhr sie seitlich gegen einen neben ihr fahrenden VW Crafter. Der Fahrer des VW Crafter fuhr an der nächsten Anschlussstelle ab, um dort mit der Unfallverursacherin das Weitere zu regeln. Die Unfallverursacherin fuhr aber in ihrem grauen VW Golf in Richtung Borken weiter. An dem VW Crafter war ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden
———————-
Motorrollerfahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 16.10 Uhr auf der Straße Gaxel einen 30-jährigen Motorrollerfahrer aus Vreden. Da dieser unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Die Polizisten stellten zudem eine geringe Menge Drogen sicher, die der 30-Jährige aus den Niederlanden eingeschmuggelt hatte.

———————-
Stadtlohn
———————-
Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Freitagabend randalierte ein 34-jähriger Mann aus Stadtlohn gegen 19.15 Uhr bei einer Feier in einem Gasthof an der Straße Almsick. Dabei beschädigte er einen Spiegel samt Holzrahmen (ca. 500 Euro Schaden). Der Ingewahrsamnahme durch die hinzugerufenen Polizeibeamten versuchte er sich durch Flucht zu entziehen. Die Beamten verhinderten dies und sperrten den 34-Jährigen zur Verhinderung weiterer Straftaten für mehrere Stunden ein.

———————-
Bocholt
———————-
Rennradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Am Freitag stürzte ein 63-jähriger Rennradfahrer aus Bocholt gegen 16.55 Uhr auf dem Büningweg kurz hinter dem Einmündungsbereich “Am Annenhof” aus noch unbekannter Ursache. Bislang haben sich keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden ergeben.

Der schwer verletzte Mann wurde vom Bocholter Krankenhaus in eine Bochumer Klinik geflogen. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Alkohol am Steuer

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 02.15 Uhr auf der Straße Westend einen 26-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Da dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Isselburg-Herzebocholt
———————-
Stoppelfeld in Brand gesetzt

Am Samstag wurde gegen 11.30 Uhr im Bereich Höftgraben/Liederner Straße der Brand eines Stoppelfeldes entdeckt und durch die Feuerwehr gelöscht. Der Sachschaden wird auf ca. 20 Euro geschätzt, da nur eine kleine Fläche brannte. Die Kripo Bocholt ermittelt derzeit wegen einer Brandserie im Raum Isselburg, zu der auch diese Tat gezählt wird. Hinweise bitte an die Tel.-Nr. 02871-2990.

———————-
Isselburg-Heelden
———————-
Zwei Stoppelfelder in Brand gesetzt

Am Samstag wurde gegen 13.50 Uhr an der Straße Springerlei der Brand zweier Stoppelfelder entdeckt und durch die Feuerwehr gelöscht. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Kripo Bocholt ermittelt derzeit wegen einer Brandserie im Raum Isselburg, zu der auch diese Tat gezählt wird. Hinweise bitte an die Tel.-Nr. 02871-2990.

———————-
Vreden
———————-
Alkohol im Straßenverkehr / Mehr als 2,6 Promille am Nachmittag

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 15.30 Uhr auf der Beatrixstraße eine 47-jährigen Autofahrerin aus Vreden. Da diese deutlich unter Alkoholeinfluss stand, der Alkotest deutet auf eine Blutalkoholkonzenration von mehr als 2,6 Promille hin, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

Die Fahrerlaubnis war der 47-Jährigen in der Vergangenheit gerichtlich entzogen worden – der Grund war eine Fahrt unter Alkoholeinfluss.

———————-
Rhede
———————-
Laube aufgebrochen

In der Zeit von Freitag, 20.45 Uhr, bis Samstag, 14.30 Uhr, brachen noch unbekannte Täter an der Straße Friedland in eine Gartenlaube ein. Entwendet wurden Getränke, Grillfleisch und ein original verpackter Grill. Die Diebesbeute hat einen Wert von ca. 120 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 14.15 Uhr auf der K 41 zwischen Vreden und Ellewick einen 15-jährigen Motorrollerfahrer aus Vreden. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Höchstgeschwindigkeit des Rollers durch technische Veränderungen höher war als die max. zulässigen 25 km/h. Somit hätte der Jugendliche eine Fahrerlaubnis haben müssen. Da er schon altersbedingt keine Fahrerlaubnis hatte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Bösensell
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 24.07.16, 22.15 Uhr bis 25.07.16, 08.00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter rundum einen geparkten schwarzen VW Golf. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 22.07.16, 22.30 Uhr kontrollierte eine Funkstreife das Auto eines 64-jährigen Mannes aus den Niederlanden (Rotterdam). Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Bei den weiteren Überprüfungen wurde außerdem festgestellt, dass der Niederländer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

———————-
Dülmen
———————-
Scheibe einer Vitrine eingeschlagen

In der Zeit vom 22.07.16, 19.30 Uhr bis 23.07.16, 08.00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Glasscheibe einer Außenvitrine eines Spielzeugfachgeschäftes ein. Der Schaden wird mit 250 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Am 24.07.16, 21.25 Uhr fuhr ein 18-jähriger Billerbecker mit seinem Motorrad auf der B 525 in Richtung Nottuln.
Aus noch ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kam von der Fahrbahn ab. Durch den Unfall wurde der Billerbecker verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 3500 Euro angegeben.

———————-
Coesfeld
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 25.07.16, 01:52 Uhr fuhr ein 29-jähiger Coesfelder mit seinem Auto auf der Landstraße 555. Eine Funkstreife kontrollierte den Coesfelder. Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.