Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.12.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Fahrt mit Sommerreifen endet am Baum

Ein 30-jähriger Nordhorner rutschte am Nikolausabend (06.12., 20.25 Uhr) mit seinem Ford Fiesta vom eisglatten Pleistermühlenweg und prallte gegen einen Baum.

Der 30-Jährige war mit seinem Wagen aus Richtung Warendorfer Straße in südlicher Richtung auf dem Pleistermühlenweg unterwegs. Kurz hinter dem Prozessionsweg kam der Nordhorner mit seiner Sommerbereifung auf winterglatter Straße ins Rutschen und nach links von der Straße ab.

Neben der Straße endete seine Fahrt an einem Baum. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

———————-
Münster
———————-
Richter schickt Fahrraddieb in Untersuchungshaft

Nachtrag zur Pressemitteilung “Polizei stellt Fahrraddieb und sucht Eigentümer von Pocket-Bikes” (ots vom 6.12., 13:53 Uhr)

Der 40-jährige Fahrraddieb, den Polizisten in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Nähe des Dortmund-Ems-Kanals festnahmen, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Richter folgte am Dienstagnachmittag (6.12) dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen den Mann ohne festen Wohnsitz.

———————-
Münster
———————-
Autoscheiben eingeschlagen – Diebe stehlen Geldbörse, Trolley und Bluetooth-Tastatur

Unbekannte schlugen in der Nacht von Montag auf Dienstag (5.12., 19:30 Uhr bis 6.12, 06:30 Uhr) gleich zweimal Autoscheiben ein. Aus einem schwarzen VW Passat nahmen die Diebe eine Geldbörse mit. Der Wagen stand an der Straße Auf dem Draun. Aus einem schwarzen Audi A5 Coupe entwendeten die Täter eine Bluetooth-Tastatur, einen Trolley, verschiedene Kabel und Dokumente. Das Auto parkte an der Lindenstraße.

Die Polizei rät keine Wertgegenstände im Auto zurückzulassen, denn Gelegenheit macht Diebe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
08.12.2016
———————-
Am 08.12.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Grevener Straße
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Kappenberger Damm
Düesbergweg
Industrieweg
Glasuritstraße
Osttor

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Mettingen
———————-
Trickdiebstahl

Spendensammler haben in der Vorweihnachtszeit Hochkonjunktur! Unter die seriösen Sammler mischen sich leider immer wieder Diebe und Betrüger, die es in erster Linie auf das Bargeld der Opfer abgesehen haben. Die Unbekannten bitten Passanten um eine Spende oder bitten, Geld gewechselt zu bekommen. Dabei sprechen sie oft ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Die Polizei warnt: Seien Sie jetzt in der Weihnachtszeit doppelt vorsichtig! Lehnen Sie solche Ansinnen von Fremden konsequent ab. Bewahren Sie Ihre Geldbörse so auf, dass Diebe keinen Zugriff haben und holen Sie diese nicht hervor. Am Dienstagvormittag (06.12.2016) ist ein älterer Herr aus Mettingen auf der Sunderstraße von einem gepflegt aussehenden Fremden angesprochen worden. Der etwa 25 Jahre alte Mann, der kaum Deutsch sprach, bat den 77-Jährigen ihm zu wechseln. Der hilfsbereite Mettinger kam dem Wunsch nach und musste wenig später feststellen, dass ihm 120 Euro aus der Geldbörse gestohlen worden waren. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer ist noch angesprochen worden? Wer kann Angaben zu dem Fremden oder zu einem von ihm benutzten Fahrzeug machen? Die Polizei bittet: Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei, damit sie Einschreiten kann. Merken Sie sich die Kennzeichen der Fahrzeuge, mit denen die Personen unterwegs sind.

———————-
Hörstel
———————-
Feuer am Donnerstag Zeugen gesucht

Am Dienstag (06.12.2016) teilte der Hausmeister der Ludgerigrundschule dem zuständigen Bezirksbeamten mit, dass in der vergangenen Woche in der Turnhalle versucht worden war, Toilettenpapier anzuzünden. Am Morgen des 01. Dezember (Donnerstag) wollte eine Reinigungskraft die Herrenumkleideräume säubern. Dabei stellte sie fest, dass sowohl in der Toilette sowie im Urinal eine größere Menge Toilettenpapier lag. Dieses war offensichtlich angezündet worden und dann selbstständig wieder erloschen.

Sachschaden ist dabei nicht entstanden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Vor Ort waren somit keine Spuren mehr vorhanden.

———————-
Rheine-Mesum
———————-
Einbruch am Mittwochvormittag Zeugen gesucht

Im Wohngebiet an der Straße “Am Schultenhof” haben sich am Mittwochvormittag (07.12.2016) Einbrecher aufgehalten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aus dem Einfamilienhaus aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten hoffen auf Zeugen, denen in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 11.45 Uhr, in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind.

Besonders interessant sind Wagen mit auswärtigen Kennzeichen. Die Einbrecher hatten an dem Gebäude die Terrassentür aufgehebelt und waren dann in verschiedene Räume gegangen. Aus dem Wohnhaus entwendeten sie verschiedene Wertgegenstände und Bargeld im vierstelligen Gesamtwert. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lotte-Wersen
———————-
Einbrüche in ein Firmengebäude Zeugen gesucht

Auf einem Grundstück an der Straße “Kreichenberg” haben sich in der Nacht zum Dienstag (06.12.2016) Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter sind dort zu einem Werkstattgebäude gegangen und haben das Türschloss geknackt. Aus dem Innern entwendeten sie eine Stihl-Kettensäge und einen Stihl-Laubbläser. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, 05451/591-4315. Die Tatzeit liegt zwischen Montagabend, 18.00 Uhr und Dienstagmorgen, 06.30 Uhr.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch

Die Polizei hat Ermittlungen zu einem Einbruch an der Seilergasse aufgenommen. Unbekannte Täter sind dort in der Zeit zwischen Dienstagabend, 22.00 Uhr und Mittwochmorgen (07.12.2016) in ein Imbisslokal eingestiegen und hatten im Innern alles durchwühlt. Offenbar ist nichts entwendet worden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Lengerich
———————-
PKW-Diebstahl

Auf der Ringeler Straße wurde in der Nacht zum Dienstag (06.02.2016) ein grauer Opel Zafira gestohlen. Der Wagen war am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, letztmalig auf seinem Stellplatz vor einem Wohnhaus gesehen worden. Bisher konnte der PKW, mit den Kennzeichen TE – RL 1961, nicht wieder aufgefunden werden. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise, insbesondere auch zum jetzigen Standort des Wagens, bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in eine Schule, Hoher Sachschaden

Unbekannte Täter sind in die Michaelschule an der Oeynhausenstraße eingestiegen. Der Einbruch war am Mittwochmorgen (07.12.2016), gegen 07.00 Uhr, bemerkt worden, als eine Lehrerin eine nicht ordnungsgemäß geschlossene Zugangstür feststellte. Diese war aufgebrochen und diente den Einbrechern schließlich als Einstieg. In dem Gebäude begaben sich die Täter zu den Büros und zum Lehrerzimmer.

Wiederholt richteten sie auch hier erhebliche Schäden an, besonders an den Türen. In den Räumen öffneten sie sämtliche Schränke und Behältnisse und durchsuchten sie. Dabei fanden sie einige kleinere Geldbeträge. Die Summe der Beute steht in keinem Verhältnis zu den angerichteten Sachschäden, die sich nach ersten Schätzungen in Richtung 10.000 Euro bewegen. Die Polizei hat die Spuren gesichert.

Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstag, 17.15 Uhr und Mittwochmorgen, 07.00 Uhr.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Dienstagvormittag (06.12.2016), in der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr, wurde ein vor dem Reha Zentrum an der Riekestraße 10 geparkter, silberfarbener Opel Meriva an der Stoßstange hinten links beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne die notwendigen Feststellungen treffen zu lassen. Der Pkw des Unfallverursachers könnte an der rechten Seite, in der Höhe von 40 bis 55 cm beschädigt sein. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In der Nacht zum Mittwoch (07.12.2016), um 00.40 Uhr, ist eine Passantin in der Borghorster Fußgängerpassage auf einen akustischen Alarm aufmerksam geworden. Sofort informierte die Steinfurterin die Polizei. Sie konnte dann erkennen, dass an einer Parfümerie auf der Münsterstraße eine Türscheibe zertrümmert worden war. Einbrecher konnte sie nicht mehr ausmachen. Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten eine Fahndung nach dem Täter oder den Tätern ein, die ohne Erfolg blieb. Die Täter hatten die Türscheibe eingeschlagen und waren dann offenbar in den Verkaufsraum gegangen.

Aus einem Regal in der Nähe des Eingangs entwendeten sie eine unbestimmte Menge Kosmetikartikel. Einige Artikel lagen auch auf dem Boden vor den Regalen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Am frühen Dienstagabend (06.12.2016) hat sich auf dem Emsdettener Damm (Bundesstraße 481) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Autofahrerin schwer verletzt wurde. Gegen 17.35 Uhr befuhr ein 79-jähriger PKW-Fahrer aus Steinfurt die Reckenfelder Straße aus Richtung Bahnhof kommend. An der vorfahrtberechtigten B 481 wollte er mit seinem Wagen nach links auf diese abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto einer 43-jährigen Frau, die in Richtung Greven unterwegs war. Bei dem Unfall erlitt die Emsdettenerin schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 79-Jährige blieb unverletzt. Die Sachschäden an den beiden PKW werden auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

———————-
Greven
———————-
Raubüberfall

Ein komplett schwarz gekleideter Mann hat am Dienstagabend (06.12.2016) den K&K-Markt an der Emsdettener Landstraße überfallen. Der mit einer schwarzen Motorradhaube maskierte, etwa 175 cm große Unbekannte betrat gegen 21.00 Uhr die Geschäftsräume. Er ging unmittelbar zu einer Kasse, bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Nachdem der Täter in die Kasse gegriffen und mehrere Geldscheine entnommen hatte, flüchtete er aus dem Einkaufsmarkt und lief über den Parkplatz nach rechts weg. Der Unbekannte trug eine schwarze Tasche bei sich. Nach Zeugenangaben sprach er mit einem osteuropäischen Akzent. Eine sofort eingeleitet Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Überfall aufmerksam geworden sind. Sie fragt: Wer hat gegen 21.00 Uhr, vielleicht auch vorher eine verdächtige Person im Bereich des Marktes gesehen. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Unfallflucht

Im Zeitraum zwischen dem 30.11.2016 (Mittwoch), 16.00 Uhr und dem 03.12.2016 (Samstag), 11.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz vor dem Mehrfamilienhaus Stauffenbergstraße 6 ein schwarzer Opel Corsa rechtseitig erheblich beschädigt. Der Fremdschaden beträgt cirka 1.000 Euro. Der Verursacher hat sich unerlaubt entfernt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Bei Einbruch Scheibe eingeschlagen

Unbekannte Personen kletterten am Dienstag, 6.12.2016, zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr, auf das Garagendach einen Hauses an der Lippborger Straße in Beckum. Der oder die Täter schlugen im ersten Obergeschoss eine Scheibe ein und stiegen in den Wohnraum ein. Die Einbrecher dursuchten sämtliche Räume der Etage und stahlen ein Handy. Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Geräusche wahrgenommen haben. Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Brennende Pfanne löst Einsatz aus

Am Mittwoch, 7.12.2016, gegen 12.55 Uhr, löste eine brennende Pfanne einen Einsatz auf dem Gregor-Mende-Weg in Sendenhorst aus. Die 31-jährige Bewohnerin ließ nach ersten Informationen die auf dem eingeschalteten Herd stehende Pfanne mit Öl unbeaufsichtigt. Als sie in die Küche zurückkehrte, hatte sich das Öl bereits entzündet und eine Flamme gebildet. Ein eigener Löschversuch der Sendenhorsterin führte zu keinem Erfolg. Die Freiwillige Feuerwehr Sendenhorst wurde alarmiert und löschte den Brand. Durch das Feuer entstand in der Küche ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbrecher gingen mehrere Firmen an

In der Nacht zu Dienstag, 7.12.2016, waren Einbrecher in Drensteinfurt aktiv. Betroffen waren zwei Firmen an der Gildestraße und ein Objekt an der Straße Bürener Brok. Während der oder die Täter an der Gildestraße verschiedene Elektrogeräte sowie Bargeld erbeuteten, blieb es bei der Firma im Bürener Brok bei einem Versuch. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen verdächtige Fahrzeuge oder Personen auffielen. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Eigentümer von Fahrrädern gesucht

waf-dren_fahrradIn der Nacht zu Samstag, 03.12.2016, kam es auf der Straße Am Ladestrang in Drensteinfurt zu einem Fahrraddiebstahl. Während der Fahndung stellte die Polizei drei Verdächtige mit Fahrrädern. Die Räder stellten die Einsatzkräfte sicher. Es handelt sich dabei um ein dunkelblaues Damenrad der Marke Prophete mit einem schwarzen Fahrradkorb und zwei weiße Damenräder der Marken Foscarini und Peugeot. Bislang konnten die Räder keiner Straftat zugeordnet werden.

Die Polizei fragt nun: Wem sind die Räder gestohlen worden? Wer kann Angaben zu den Eigentümern der Räder machen? Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Blutentnahmen bei Pkw-Führern angeordnet

Gleich bei zwei Fahrzeugführern ordnete die Polizei am Dienstag, 06.12.2016, in Ennigerloh eine Blutprobenentnahme an. Um 15.15 Uhr fiel eine 68jährige Pkw-Fahrerin auf der Eckeystraße durch ihre unsichere Fahrweise auf. Sie fuhr teilweise mittig auf der Fahrbahn, so dass Zeugen die Polizei verständigten. Die Einsatzkräfte konnten die Frau antreffen und stellten Alkoholeinfluss fest. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Auf der Schleebergstraße kontrollierte die Polizei um 23.35 Uhr einen 19jährigen Pkw-Fahrer aus Ennigerloh. Dieser stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss, so dass die Beamten auch hier eine Blutentnahme anordneten. Zudem fanden die Einsatzkräfte bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel und eine Feinwaage. Sie stellte die Sachen sicher und leitete ein Strafverfahren gegen den jungen Mann ein.

———————-
Sendenhorst
———————-
Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung nach Unfallflucht

Am Mittwoch, 07.12.2016, um 01.53 Uhr, ereignete sich auf der L 586 in Sendenhorst eine Unfallflucht. Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer befuhr die L 586 in Fahrtrichtung Sendenhorst.

Hierbei kam er mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn in den Straßengraben ab. In dem Graben stieß der Pkw gegen einen Baum. Der unbekannte Fahrer stieg aus dem Pkw und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Zeugen entdeckten das verunfallte Fahrzeug und verständigten die Polizei. Noch in der Nähe der Unfallstelle konnten die Einsatzkräfte einen 19Jährigen aus Bad Grund antreffen. Dieser räumte gegenüber den Beamten ein, den Unfall verursacht zu haben. Der junge Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Die Einsatzkräfte ordneten eine Blutprobenentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.000 Euro.

———————-
Telgte
———————-
58-jähriger Mofa-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Dienstag, 06.12.2016, um 14.40 Uhr, verletzte sich ein 58jähriger Mofa-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Alfred-Krupp-Straße in Telgte schwer. Ein 56jähriger Pkw-Fahrer fuhr rückwärts mit seinem Fahrzeug von einem Firmenparkplatz auf die Alfred-Krupp-Straße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Mofa-Fahrer. Dieser befuhr die Alfred-Krupp-Straße. Durch den Zusammenstoß stürzte der 58-Jährige und verletzte sich schwer.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 1.050 Euro.

———————-
Telgte
———————-
Drei schwer Verletzte bei Verkehrsunfall

Ein 42-jähriger Telgter befuhr mit seinem Audi den Wirtschaftsweg Berdel in Richtung Wolbecker Straße (L585). Als Beifahrer mit im Fahrzeug befand sich der 7-jährige Sohn des Telgters. Der 42-jährige beabsichtigte die Wolbecker Straße geradeaus in den Wirtschaftsweg Schwienhorst zu überqueren. Hierbei übersah der Telgter einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Opel, gefahren von einem 44-jährigen aus Everswinkel. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem alle Beteiligten schwer verletzt wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden sichergestellt. Der 42-jährige Telgter wurde mit seinem 7-jährigen Sohn in eine Klinik nach Münster gebracht, wo beide stationär verblieben. Der Everswinkeler wurde in ebenfalls in eine Klinik nach Münster gebracht, wo er stationär verblieb.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am 06.12.2016, gegen 18:25 Uhr auf der Wolbecker Str. / Wirtschaftsweg Berdel in Telgte.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Isselburg
———————-
Wohnungsbrand / 1. Nachtrag – Technischer Defekt ist Brandursache

Am heutigen Mittwoch wurden die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr gegen 06:45 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Minervastraße gerufen. Der 25-jährige Wohnungsinhaber wurde durch die Rauchgase leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht (wir berichteten).

Durch die Feuerwehren Isselburg und Anholt wurde das Feuer gelöscht und ein Übergreifen auf das zweigeschossige Mehrfamilienhaus verhindert. Bei den Ermittlungen der Kripo ergaben sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung. Vielmehr ist von einem technischen Defekt in der Nachtspeicherheizung als Brandursache auszugehen.

Die Brandstelle wurde wieder freigegeben, der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Hier die Ursprungsmeldung:
Wohnungsbrand/Vorabmeldung 07.12.2016 – 07:33 Isselburg (ots) – (pl) Gegen 06.45 Uhr wurde die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand auf der Minervastraße in Isselburg gerufen. Nach ersten Angaben konnten alle Bewohner das Mehrfamilienhaus rechtzeitig verlassen. Eine Person erlitt leichte Verletzungen durch Rauchgas. Die Minervastraße ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Es wird nachberichtet.

———————-
Bocholt
———————-
11-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 13:30 Uhr, ereignete sich auf der Kaiser-Wilhelm-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 11-jährige Radfahrerin aus Bocholt leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden ist gering.

Zur Unfallzeit befuhr ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Alpen die Kaiser-Wilhelm-Straße stadtauswärts. In Höhe der Einmündung zur Alfred-Flender-Straße übersah er auf Grund der tief stehenden Sonne das Rotlicht der dortigen Ampel und kollidierte mit dem Mädchen.

Dieses hatte die Fahrradfurt bei “Grün” in Richtung der Alfred-Flender-Straße überquert. Die 11-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Sie wollte in Begleitung ihrer Mutter einen Arzt aufsuchen.

———————-
Ahaus
———————-
68-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-jähriger Mann aus Ahaus verletzt wurde.

Um 07:05 Uhr befuhr eine 50-jährige Autofahrerin aus Ahaus die Fürstenkämpe in Richtung Bahnhofstraße. Im Einmündungsbereich übersah sie den 68-Jährigen, der zu Fuß auf dem Gehweg der Bahnhofstraße in Richtung Fuistingstraße unterwegs gewesen war. Bei dem Zusammenprall wurde der Mann verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden ist gering.

———————-
Bocholt
———————-
Aufsetzzange für Arbeitsmaschine gestohlen / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, wurde von einem Baustellengelände an der Moltkestraße der Zangenaufsatz für eine Pflasterverlegemaschine (Marke Optimas, Typ Toro) entwendet. Der Wert der Zange beträgt ca. 15.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw gestohlen / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 8 Uhr, stahlen bislang unbekannte Täter von der Außenverkaufsfläche eines Autohauses an der Siemensstraße einen nicht zugelassenen und zum Verkauf stehenden silberfarbenen Volvo XC60 im Wert von ca. 14.000 Euro.

———————-
Heiden
———————-
Einbrecher kamen am frühen Abend / Zeugen gesucht

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 17:45 Uhr und 20:15 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Pastoratsweg ein. Der oder die Täter schlugen die Scheibe der Terrassentür ein und verschafften sich so Zugang in das Einfamilienhaus. Dort durchwühlten die Einbrecher sämtliche Räume, Schränke und Schubladen. Entwendet wurde eine hochwertige Kaffeemaschine. Der gesamte Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

Vor wenigen Wochen führte die Polizei im Kreis Borken die Aktionswoche “Riegel vor. Sicher ist sicherer!” durch, um zu Beginn der dunklen Jahreszeit noch einmal deutlich darauf hinzuweisen, dass die dunkle Jahreszeit Einbruchszeit ist. Die Täter kommen tagsüber und dabei vor allem kurz nach Beginn der Dämmerung bis ca. 21/22 Uhr.

Dementsprechend ist in den letzten Wochen wieder ein Anstieg der Einbrüche in Wohnhäuser und Wohnungen festzustellen. Schieben Sie den Einbrechern den Riegel vor. Guter technischer Schutz ist sicher das wirksamste Mittel gegen die Einbrecher. Unsere Experten beraten Sie gerne und kostenlos. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher kamen am Nachmittag / Zeugen gesucht

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18 Uhr, drangen bislang Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße “Im Dinkelgarten”.

Der oder die Täter kletterte(n) über eine Trennwand auf den Balkon, hebelte(n) die Balkontür auf, gelangte(n) so in das Reihenhaus und durchsuchte(n) mehrere Zimmer und Schränke. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Raiffeisenmarkt / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Montag, 18:15 Uhr, und Dienstag, 08:15 Uhr, hebelten bislang Unbekannte eine Tür des Raiffeisenmarktes an der Schüttensteiner Straße in Herzebocholt auf und gelangten so in das Gebäude. Der oder die Täter entwendete(n) Bargeld und mehrere Stangen Zigaretten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Ahaus
———————-
Grenzüberschreitendes Polizeiteam stellt in Alstätte Drogen sicher

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte des GPT (Grenzüberschreitenden Polizeiteams) um 19:55 Uhr auf der Landesstraße 560 einen mit zwei Personen besetzten Pkw. Während der Überprüfung fanden die Beamten im Auto ca. 40 Gramm Marihuana und Haschisch. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und leiteten gegen den 29-jährigen Pkw-Fahrer aus Marl und seinen 31-jährigen Beifahrer (ebenfalls aus Marl) ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall im Begegnungsverkehr / Kleinwagen fährt weiter

Am Dienstag ereignete sich auf dem Bömkesweg in Mussum ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt, die Polizei sucht Zeugen.

Ein 18-jähriger Mann aus Bocholt war mit seinem Pkw Citroen C1 gegen 17:30 Uhr stadteinwärts unterwegs, als ihm nach seinen Angaben ein silberfarbener/heller Kleinwagen entgegen kam. Dieser machte, so der 18-Jährige, einen Schlenker nach links und touchierte seinen Pkw.

Dabei entstand an seinem Fahrzeug ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Zeugen melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Versuchter Straßenraub / Zeugen gesucht

Auf einem Fußweg ist am heutigen Dienstag, gegen 10 Uhr, eine 81-jährige Frau aus Borken Opfer einer Straftat geworden. Bei dem versuchten Raub blieb die Frau unverletzt. Der bislang unbekannte Täter flüchtete ohne Beute, die Polizei sucht nach Zeugen.

Die 81-jährige Schönstatt-Ordensschwester war in ziviler Kleidung zu Fuß auf dem Weg von der Kapellenstraße kommend in Richtung Beckingsweg unterwegs, als ihr nach ihren Angaben auf halber Strecke eine männliche Person ebenfalls zu Fuß entgegen kam.

Der Unbekannte bedrohte die 81-Jährige mit einem größeren Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die 81-Jährige ihm sagte, dass sie kein Geld dabei habe und ihm noch die leere Handtasche zeigte, flüchtete der Mann ohne Beute in Richtung Kapellenstraße.

Er war ca. 170 cm groß, etwa 15 bis 20 Jahre alt, schlank und hatte dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung.

Wer Hinweise zu dem flüchtigen Täter geben kann, sollte sich bitte mit der Kripo unter 02861-9000 oder 02561-9260 in Verbindung setzen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag, 06.12.16 zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr hebelten unbekannte Täter in der Straße Galle in Darfeld ein Fenster auf und stahlen aus dem Haus ein Schmuckkästchen mitsamt Inhalt. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter 0 25 41/ 14 -0 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

In der Zeit von Dienstag, 06.12.16 bis Mittwoch, 07.12.16, 09.14 Uhr versuchten unbekannte Täter in Havixbeck in ein Haus am Südostring einzubrechen. Der oder die Täter stemmten sich von außen gegen die Kellertür. Diese hielt stand, wurde jedoch leicht beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter 0 25 41/ 14-0 entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Fünf BMW aufgebrochen

In der Nacht zum 07.12.2016 wurden in Havixbeck fünf BMW aufgebrochen und in einigen Fällen Navigationssysteme und Armaturenbretter entwendet. Die Autos waren auf dem Pieperfeldweg, Am Habichtsbach, An der Schluse, der Kardinal-Hartmann-Straße und im Beekenkamp geparkt. Die gesamte Schadenshöhe wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter 0 25 41/14 -0 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Gefährliche Körperverletzung

Am Dienstag, 06.12.2016 um 23.20 Uhr haben zwei unbekannte Männer drei Personen in einer fünfköpfigen Personengruppe (2 Frauen, 3 Männer) in Coesfeld auf dem Bahnhofsvorplatz angegriffen und durch Tritte und Schläge verletzt. Ein 48-jähriger Obdachloser wurde so schwer verletzt, dass er stationär ins Krankenhaus musste.

Eine 40-jährige Dorstenerin und ein 32-jähriger Coesfelder wurden leicht verletzt. Ersten Angaben nach kamen die zwei Männer aus Richtung Taxistand und flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt. Eine genaue Beschreibung liegt noch nicht vor. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 0 25 41/ 14 -0 zu melden.

———————-
Dülmen
———————-
Zwei Einfamilienhäuser aufgebrochen

Am Dienstag, 06.12.2016 brachen unbekannte Täter zwischen 16.30 Uhr und 22.30 Uhr in zwei Einfamilienhäuser am Birkenweg und Heideweg in Rorup ein. Es wurde eine Kellertür bzw. ein Fenster aufgehebelt und jeweils das gesamte Haus durchsucht. Zum Diebesgut konnten die Geschädigten noch keine Angaben machen. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf min. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Kreisgebiet Coesfeld
———————-
Anrufer geben sich als Polizei aus

Am Dienstag, 06.12.2016 riefen bislang Unbekannte in den Abendstunden in mehreren Fällen bei Hausbewohnern an und gaben vor, von der Polizei zu sein. Sie erkundigten sich unter anderem über Wertgegenstände im Haus und wiesen darauf hin, dass sie ja über die 110 anrufen würden. Tatsächlich erschien im Telefondisplay die angebliche Anrufernummer 02541110. Es handelt sich hierbei um mutmaßliche Trickanrufe mit kriminellem Hintergrund. Wenn die Polizei anruft, erscheint keine Telefonnummer im Display. Man kann sich immer eine Rückrufnummer geben lassen. Sollten Sie solch verdächtige Anrufe erhalten, geben Sie keine persönlichen Daten oder sonstige Angaben preis. Informieren Sie die Polizei.

———————-
Seppenrade
———————-
Tageswohnungseinbruch – Tatverdächtiger im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen

Am Dienstag, 06.12.2016 zwischen 19.15 Uhr und 19.30 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Bäckerstraße in Lüdinghausen-Seppenrade. Im Rahmen der Fahndung sprach die Polizei zwei Verdächtige an, die zunächst flüchteten. Bei der weiteren Fahndung wurden auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthundeführer eingesetzt. Schließlich nahm die Polizei einen Tatverdächtigen (18 Jahre aus Dortmund) vorläufig fest. Weitere Ermittlungen laufen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.