Tagesarchive: 30. Januar 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.01.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Dieb hockte im Gebüsch

Ein 29-jähriger Tatverdächtiger entwendete am Samstagabend (28.1., 20.57 Uhr bis 21.30 Uhr) einer 47-jährigen Münsteranerin in der Kerkerinckstraße ihren Wochenend-Einkauf. Die Frau hatte die Besorgung nur kurz im Treppenhaus abgestellt, um anschließend einen Parkplatz zu suchen.

Zu Hause bemerkte sie den Diebstahl erst, als ihr Ehemann ihr sagte, dass er die Lebensmittel zwischenzeitlich nicht in die Wohnung gebracht hat. Der 48-Jährige machte sich sofort auf die Suche nach dem Dieb und entdeckte ihn kurze Zeit später hockend vor dem Haus im Gebüsch.

Auf Nachfrage sagte der 29-Jährige, dass er nur sein Fahrrad suchen würde. Der Ehemann glaubte dem Dieb jedoch nicht und drohte damit die Polizei zu rufen. Der Emsdettener ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht.

Der 48-Jährige folgte dem Täter mit seinem Fahrrad und fasste ihn im Straßburger Weg. Dort hielt er ihn fest, bis Polizisten eintrafen.

Im Rucksack des 29-Jährigen fanden die Beamten die entwendeten Kaffeepads und Brötchen. Die Ermittlungen dauern noch an.

———————-
Münster
———————-
Fenster aufgehebelt – Schmuck entwendet

Unbekannte brachen Sonntag (29.1.) zwischen 10:10 und 20:30 Uhr in ein Einfamilienhaus am Jupiterweg ein und entwendeten Schmuck. Die Täter hebelten das rückwärtig gelegene Schlafzimmerfenster auf. Anschließend stiegen die Diebe ein und durchsuchten das Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Mit der Beute verschwanden sie unerkannt. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handy aus der Hand gerissen – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter entwendete am frühen Sonntagmorgen (29.1., 02:40 Uhr) das Handy einer 21-jährigen Münsteranerin an der Hafenstraße. Die junge Frau lief von der Halle Münsterland in Richtung Bahnhof und schrieb eine Nachricht, als ihr plötzlich eine Gruppe von fünf unbekannten Männern entgegenkam. Einer aus der Gruppe sprach die 21-Jährige an und fragte nach dem Weg zum Bahnhof. Als die Münsteranerin hilfsbereit den Weg erklärte, riss der Täter plötzlich das Handy aus der Hand der Frau. Danach flüchteten alle fünf Personen über einen Fußweg in Richtung Bahngleise.

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt und 1,85 Meter groß. Er ist schlank und hat kurze schwarze Haare. Der Unbekannte trug eine helle Jacke mit Fell an der Kapuze.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,32 Promille über die Autobahn 31 – Polizei stoppt 60-jährigen Wuppertaler bei Heek

Einen betrunkenen 60-jährigen Fahrzeugführer stoppten Polizisten am Samstagabend (28.1., 17:50 Uhr) auf der Autobahn 31 bei Heek. Der Mann aus Wuppertal fiel anderen Autofahrern auf, weil er seinen Dymler-Chrysler Vaneo in Schlangenlinien über die Fahrbahn in Richtung Oberhausen lenkte. Die hinzugerufenen Beamten hielten den 60-Jährigen am Rastplatz “Ahler Mark” an und rochen sofort den Alkohol in der Atemluft des Wuppertalers. Ein Test zeigte 1,32 Promille. Der 60-Jährige musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Zeugen verfolgen Rucksackdiebe – Polizei nimmt 26 und 20 Jahre alte Täter fest

Am frühen Sonntagmorgen (29.1., 04:00 Uhr) entwendeten zwei 26 und 20 Jahre alten Männer den Rucksack einer 26-jährigen Münsteranerin und flüchteten. Die junge Frau lief mit Freunden auf dem Albersolher Weg in Richtung Hansaring. Dabei schob sie ihr Fahrrad, ihren Rucksack hatte die 26-Jährige im Fahrradkorb liegen. Plötzlich tauchten in Höhe des Kinos von hinten die beiden Unbekannten auf, schnappten sich den Rucksack und flüchteten. Zeugen, die zufällig im Auto vorbeikamen, beobachten die Tat, parkten das Fahrzeug und sprangen aus dem Auto. Danach verfolgten sie die Täter bis zu den Bahngleisen. Hinzugerufene Polizisten stellten die 26 und 20 Jahre alten Diebe aus Marokko kurze Zeit später in der Nähe der Gleise. Ermittlungen ergaben, dass sie am Abend bereits in einer Bar bei einem versuchten Geldbörsendiebstahl aufgefallen waren. Die Beamten nahmen die Männer fest. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,58 Promille durch die Innenstadt – Polizei stoppt 28-jährigen Autofahrer

Am frühen Sonntagmorgen (29.1., 05:12 Uhr) stoppten Polizisten einen betrunkenen Autofahrer in der Innenstadt.

Der Münsteraner fiel den Beamten schon am Bült durch seine unsichere Fahrweise auf. Der 28-Jährige lenkte seinen Ford immer wieder über die Busspur. An der Wilhelmstraße fuhr er auf dem, auf der Fahrbahn markierten, Radweg und leitete ohne Grund eine Vollbremsung ein. An der Tankstelle hielten die Polizisten den Münsteraner an. Bei der Kontrolle rochen die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft.

Ein Test zeigte 1,58 Promille. Der 28-jährige musste noch an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Mobiles Navigationsgerät aus VW-Transporter gestohlen – Zeugen gesucht

Am Samstag (28.1.) schlugen Unbekannte mit einer Gehwegplatte die Seitenscheibe eines VW Caravelle an der Drostenhofstraße ein. Die Diebe öffneten anschließend das Fahrzeug und entwendeten das in der Halterung steckende mobile Navigationsgerät der Marke Navigon. Ein Anwohner hörte am Abend (23:00 Uhr) einen dumpfen Schlag und ging auf die Straße. Dort sah er dann den aufgebrochenen Transporter und verständigte den Eigentümer und die Polizei.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0251 275-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

———————-
Münster
———————-
Polizisten stoppen 22-jährigen Mann ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Am Samstagmittag (28.1., 13:16 Uhr) stoppten Polizisten einen 22-jährigen Autofahrer auf der Königsberger Straße.

Der Fahrer des blauen Mazdas war in Richtung Schifffahrter Damm unterwegs. Bei der Kontrolle des 22-Jährigen stellte sich schnell heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Auf Nachfrage gab der junge Münsteraner zu, dass er vor Antritt der Fahrt Drogen konsumiert hatte. Ein freiwillig durchgeführter Test bestätigte den Konsum. Dem Man wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Schmuck und Armbanduhr bei Einbruch gestohlen – Zeugen gesucht

Am Freitag (27.1.) entwendeten Unbekannte bei Einbrüchen zahlreichen Schmuck und eine Armbanduhr. Zwischen 06:00 Uhr und 19.45 Uhr hebelten die Eindringlinge eine Wohnungstür an der Klosterstraße auf und drangen in die Obergeschosswohnung ein. Die Diebe durchsuchten sämtliche Räume und flüchten mit vier goldenen Ringen. Zwischen 17:00 Uhr und 20:30 Uhr kamen die Einbrecher über die Terrasse einer Erdgeschosswohnung an der Rückertstraße und hebelten die Tür auf. Nachdem sie die Räume nach Wertgegenständen durchsuchte hatten, entkamen sie mit Schmuck und einer Armbanduhr.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Von der Fahrbahn abgekommen – 22-Jähriger landet im Graben der Umgehungsstraße

Ein 22 Jahre alter Mann aus Köln kam am frühen Samstagmorgen (28.1., 02:45 Uhr) an der Umgehungsstraße von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Skoda im Straßengraben. Der Kölner war in Richtung Telgte unterwegs. In Höhe der Ausfahrt zum Industrieweg verlor er aus bislang unklarer Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf den Verzögerungsstreifen, prallte gegen ein Verkehrsschild und landete anschließend im Graben. Glücklicherweise wurden weder der Fahrer noch seine 20-jährige Beifahrerin verletzt. Der schwarze Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

———————-
Münster
———————-
PKW fährt ungebremst auf LKW auf

Gegen 03:00h kam es in Höhe der Anschlussstelle Hiltrup auf der Richtungsfahrbahn Bremen zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Feststellungen war ein litauischer PKW Audi ungebremst auf den Auflieger eines Sattelzuges aufgefahren. Duch den Aufprall wurde der PKW ins Sichtdreieck der Anschlussstelle geschleudert. Der 26-jährige Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Der Beifahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und mußte durch die Rettungskräfte geborgen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Für die Bergung waren zeitweise zwei Fahrstreifen gesperrt. Nach den polizeilichen Ermittlungen muss Übermüdung als Unfallursache angenommen werden.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit schwer verletztem Fußgänger

Am Freitag, den 27.01.2017, gegen 23.38 Uhr, befuhr eine 38-jährige Fahrzeugführerin aus Münster mit ihrem PKW die Straße In der Stroth, aus Richtung Lützowstr. kommend in Fahrtrichtung der Straße Nieland. An der Einmündung der Straße In der Stroth in Rtg. Immelmannstr., bog sie nach links in dieses Teilstück der Straße In der Stroth ab. Zeitgleich befand sich ein 65-jähriger Fußgänger aus Münster auf dem rechtseitig gelegenen Gehweg der Straße In der Stroth in Richtung Immelmannstraße. Beim Abbiegevorgang geriet die 38-jährige aus ungeklärter Ursache auf diesen rechtseitig gelegenen Gehweg und kollidierte dort mit dem Fußgänger. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 65-jährige schwer.

Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Die 38-jährige setzte ihre Fahrt fort, ohne anzuhalten. Sie konnte im Zuge der Fahndung im Nahbereich angetroffen werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde in ihrer Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest verlief positiv. Daraufhin wurde sie einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihr von der diensthabenden Bereitschaftsärztin eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr Führerschein und ihr Fahrzeug wurden sichergestellt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
31.01.2017
———————-
Am 31.01.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Friesenring
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Orleonsring
Weseler Straße
Niedersachsenring
Trauttmansdorffstraße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Mecklenbecker Straße
Boeselagerstraße
Kerkheideweg
Einsteinstraße
Sentruper Straße
Busso-Peus-Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Münster
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstähle

Lengerich, Orchideenstraße, Einbruchversuch, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 27.01.17, 12.00 Uhr – Sonntag, 29.01.17, 15.00 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich über den Garten Zutritt zum rückwärtigen Teil des Hauses. Die Einbrecher versuchten die Terrassentür sowie verschiedene Fenster aufzuhebeln. Aufgrund von besonderen Einbruchsicherungen gelang dieses jedoch nicht. Sachschaden in vierstelliger Höhe. Spurensuche am Objekt. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/ 9337 – 4515.

Lengerich, Ackerstraße, freistehendes Einfamilienhaus, Einbruch, Zeit: Freitag, 27.01.17, 17.30 Uhr – 21.30 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich über den Garten Zutritt zur rückwärtigen Seite des Hauses. Hier drückten sie im Bereich des Giebels ein Fenster auf. Alle Räume wurden durchsucht. Verschiedene Schränke und Schubladen geöffnet. Die Täter brachen in einem Raum ein Wandsafe auf. Entwendet wurde ein Geldbetrag in Höhe von 30 Euro, verschiedene Schmuckteile und Sparbücher. Die Höhe des Beuteschadens ist zurzeit noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter 05481/ 9337 – 4515.

Ibbenbüren, Bohnenweg, Einbruch, freistehendes Einfamilienhaus, Zeit: Samstag, 28.01.2017, 18.15 Uhr – 21.50 Uhr Unbekannte Täter schlugen eine Scheibe der Terrassentür ein, griffen durch das Loch und öffneten den Griff. Alle Räume wurden durchsucht. Aus dem Schlafzimmer wurde eine Schatulle mit Goldschmuck entwendet. Der Beuteschaden wird auf einen hohen vierstelligen Betrag geschätzt. Hinweise bitte unter Telefonnummer 05451/ 591 – 4315.

Metelen, Hilbuskamp, freistehendes Einfamilienhaus, Einbruch Zeit: Samstag, 28.01.2017, 09.00 Uhr – 21.05 Uhr Unbekannte Täter hebelten die zur Straße liegende Haustür auf. Alle Räume wurden durchsucht. Zurzeit steht noch nicht fest, was entwendet wurde. Spurensuche im Objekt. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/ 15 – 4115.

Rheine, Darbrookstraße, Mehrfamilienhaus, Einbruch in die Erdgeschosswohnung Zeit: Freitag, 27.01.2017, 11.45 – 21.35 Uhr Unbekannte Täter hebelten ein Fenster vom Garten aus auf. Die Täter durchsuchten die Wohnung. Ob etwas entwendet wurde, steht zurzeit noch nicht fest. Spurensuche. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/ 938 – 4215.

Nordwalde, Kirchstraße, Einbruchdiebstahl, Mehrfamilienhaus Zeit: Samstag, 28.01.2017, 10.00 Uhr – 12.45 Uhr Vermutlich durch eine offenstehende Terrassentür betrat ein Einbrecher die Erdgeschosswohnung. Obwohl die Geschädigte sich in der Wohnung aufhielt, entwendete der Täter ein Schmuckkästchen mit mehreren Schmuckstücken, darunter einige Ringe und Ketten. Der Täter verließ die Wohnung durch das Badezimmerfenster. Hinweise zu diesem Einbruch unter Telefon 02572/9306 – 4415.

Emsdetten, Holunderweg, Einbruch, freistehendes Einfamilienhaus, Zeit: Freitag, 27.01.17, 19.15 Uhr Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür des Hauses auf. Zu dieser Zeit befand sich der Sohn im Obergeschoss in seinem Zimmer. Dieser hörte ein Geräusch und begab sich in das Wohnzimmer. Hier stellte er die offen stehende Terrassentür fest. Offensichtlich fühlten sich die Einbrecher gestört, denn sie entwendeten nur eine Holzfigur aus dem Wohnzimmerschrank. Hinweise zu diesem Einbruch unter Telefon 02572/9306 – 4415.

Emsdetten, Hemberger Damm , Einbruch, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 27.01.17, 16.10 Uhr – 21.00 Uhr Unbekannte Täter zerstörten die Glasscheibe der Terrassentür und konnten diese dann öffnen. Die Einbrecher durchsuchten alle Räume, öffneten Schränke, zogen Schubladen auf und warfen den Inhalt auf den Boden. Bislang steht noch nicht fest, was die Täter entwendet haben. Spurensuche Hinweise zu diesem Einbruch unter Telefon 02572/9306 – 4415.

Emsdetten, Dettener Straße , Einbruch, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: Montag, 30.01.2017, 09.30 Uhr – 11.30 Uhr Die unbekannten Täter schlugen ein rückwärtiges Küchenfenster ein und gelangten durch dieses in das Wohnhaus. Das gesamte Objekt wurde durchsucht. Die Einbrecher nahmen einige Schmuckstücke mit. Hinweise zu diesem Einbruch unter Telefon 02572/9306 – 4415.

Mettingen, Gartenstraße, Einbruchdiebstahl, freistehendes Einfamilienhaus Zeit: vor Sonntag, 29.01.2017, 17.15 Unbekannte hebelten die Terrassentür an der Rückseite des Gebäudes auf. Räumlichkeiten wurden durchsucht. Es wurden Armbanduhren und Bargeld gestohlen. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05971/938-4215.

Saerbeck, Hemberger Straße, Einbruch in ein Einfamilienhaus Zeit: zwischen Freitag (27.01.), 15.30 Uhr und Sonntag (29.01.), 16.30 Uhr Täter drangen gewaltsam durch eine Seiteneingangstür in das Haus ein. Es wurde ein Tresor aufgebrochen und Bargeld entwendet. Die Spuren am Tatort wurden von der Polizei gesichert. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz des Volksbankstadions an der Liedekerker Straße ereignete sich am Freitag (27.01.), in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, ein Verkehrsunfall. Ein dort parkender schwarzer VW Touran wurde angefahren und beschädigt. Erst am nächsten Morgen stellte der Fahrer die frischen Beschädigungen am hinteren linken Kotflügel fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne den Unfall zu melden oder eine Benachrichtigung zu hinterlassen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch

Am vergangenen Wochenende, zwischen Freitagabend und Montagmorgen (30.01.), 08.40 Uhr, sind Unbekannte sind in eine Arztpraxis am Altstadtparkplatz eingedrungen. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und verschafften sich Zugang zu den Räumlichkeiten. Sie durchsuchten Schränke und Behältnisse und entwendeten einen Laptop sowie Bargeld. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Sie sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine-Mesum
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Bürgerstraße ereignete sich am Wochenende ein Verkehrsunfall. Ein schwarzer Mercedes, A-Klasse, der vor einem Haus geparkt worden war, wurde angefahren. Die Fahrerin hatte das Fahrzeug am Samstag (28.01.2017), gegen 16.30 Uhr, ordnungsgemäß abgestellt. Als sie ihr Auto am Sonntag, gegen 10.00 Uhr, wieder nutzen wollte, stellte sie eine frische Beschädigung am hinteren linken Kotflügel, an der Fahrertür und an der hinteren rechten Felge fest. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne den Unfall zu melden oder eine Benachrichtigung zu hinterlassen.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am vergangenen Wochenende, zwischen Freitagabend und Montagmorgen (30.01.), ereignete auf der Anne-Frank-Straße, gegenüber der Zufahrt zum Kalkwerk, ein Verkehrsunfall. Ein unbekanntes Fahrzeug ist gegen die Grundstücksumzäunung des Umspannwerkes gefahren. Der Zaun wurde dabei erheblich beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Zahlreiche Wohnungseinbrüche

Unbekannte Einbrecher haben am vergangenen Wochenende im Stadtgebiet von Greven und im Ortsteil Reckenfeld zahlreiche Einbrüche in Wohnhäuser und Wohnungen verübt. Die Unbekannten drangen am Freitagabend (27.01.), in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr, in ein Wohnhaus an der Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße sowie in zwei Wohnungen in Reckenfeld, an der Taubenstraße und der Lerchenstraße ein. In allen Fällen hebelten die Diebe Fenster oder Terrassentüren auf. In den Wohnungen wurden Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen durchsucht. In einem Fall wurde Bargeld und Schmuck gestohlen. An der Taubenstraße wurden die Täter, gegen 18.30 Uhr, von einem nach Hause zurückkehrenden Geschädigten überrascht. Er sah zwei männliche Personen, die durch einen Sprung aus einem Fenster im 1. Obergeschoss flüchteten. In der Zeit von Samstagmittag, 15.00 Uhr bis Sonntagmorgen 03.40 Uhr, wurden der Polizei weitere sieben Wohnungseinbrüche gemeldet. An der Schützenstraße hebelten die Täter an drei Einfamilienhäusern die Terrassentüren auf. In zwei Fällen gelangten sie in die Wohnräume. Was hier gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

An einem Haus lösten die Täter die Alarmanlage aus und ergriffen die Flucht. Neben einem weiteren versuchten Einbruch an der Königstraße, hier wurde eine Hebelspur an einer Haustür festgestellt, wurde am Teigelkamp die Terrassentür an einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt. Der oder die Täter durchsuchten die gesamte Wohnung und öffneten Schränke und Schubkästen. Gestohlen wurden eine Sony Spielekonsole, zwei Laptops und Schmuck. Hier hatten die Geschädigten bei ihrer Rückkehr, gegen 21.00 Uhr, Stimmen gehört, aber in der Wohnung niemanden mehr angetroffen. Zwei weitere Einbrüche sind aus Reckenfeld gemeldet worden. Am Starenweg verschafften sich die Einbrecher jeweils über die Terrassentüren Zutritt zu zwei Einfamilienhäusern. Auch hier wurden sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Die Diebe öffneten Schränke, Schubladen und Behältnisse und verteilten den Inhalt auf dem Fußboden.

In einem Fall wurde Schmuck gestohlen. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.40 Uhr, hat ein Zeuge vor einer Wohnungstür am Wibbeltweg eine verdächtige Person beobachtet. Die männliche Person war etwa 180 cm groß und von schmaler Statur. Der Mann war komplett schwarz gekleidet und trug eine schwarze Mütze. Ob er in das Haus einbrechen wollte, steht nicht eindeutig fest. Die Polizei hat an allen Tatorten die Einbruchspuren gesichert. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Stadtgebiet von Greven haben nicht zur Festnahme der Täter geführt. Die Ermittler suchen Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Recke
———————-
Verkehrsunfall, 3 Personen leicht verletzt

Am Sonntagabend (29.01.) sind bei einem Verkehrsunfall auf der Mettinger Straße (L 599) drei Personen leicht verletzt worden. Gegen 17.45 Uhr war ein 41-jähriger Autofahrer mit seinem PKW auf der Mettinger Straße in Richtung Mettingen unterwegs.

An der Zufahrt “Mettinger Straße 89” wollte er nach links abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein in gleicher Richtung fahrender Autofahrer bemerkte das wartende Fahrzeug zu spät, fuhr auf stehenden den PKW auf und geriet danach in den Straßengaben, wo der 20-Jährige mit seinem Fahrzeug zum Stillstand kam. Der 20-jährige Mettingen und seine beiden 19-jährigen Mitfahrer aus Ibbenbüren wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

———————-
Lotte
———————-
Fünf PKW aufgebrochen

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (28.01.) auf der Mozartstraße, der Lortzingstraße und der Bachstraße insgesamt fünf PKWs aufgebrochen. In allen Fällen schlugen die Diebe eine Seitenscheibe ein und gelangten in das Innere der Fahrzeuge. An der Mozartstraße sind drei Autos aufgebrochen worden.

Aus einem grauen 1er BMW ist das fest eingebaute Navigationsgerät entwendet worden. Aus einem weißen Mercedes A 200 der Airbag und aus einem schwarzen BMW das Lenkrad und die Mittelarmlehne. Auf der Lorzingstraße ist aus einem 5er BMW das eingebaute Navigationsgerät und aus einem grauen 5er BMW an der Bachstraße sind Bekleidungsgegenstände und eine Aktentasche mit einem iPad gestohlen worden. Der Wert des Diebesgutes, einschließlich des entstandenen Sachschadens dürfte im fünfstelligen Eurobereich liegen. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Nach ersten Erkenntnissen waren die Täter am frühen Samstagmorgen, möglicherweise in der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr, am Werk. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht KPB Steinfurt

Verkehrsunfall mit 2 schwer verletzten Personen, 49525 Lengerich, Ringeler Straße Freitag, 27.01.2017, 18:36 Uhr
Ein 21jähriger Mann aus Lengerich befuhr mit seinem Pkw die Ringeler Straße in Fahrtrichtung Kattenvenne. In Höhe Haus Nr. 180 geriet er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit dem Pkw einer 48jährigen Fahrzeugführerin aus Lengerich zusammen. Beide Unfallbeteiligten wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Kliniken verbracht.
Die lebensgefährlich verletzte 48jährige musste zuvor durch die Feuerwehr eingeklemmt aus ihrem Pkw geborgen werden. Bei dem 21jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ringeler Straße blieb für die Dauer der Rettungsarbeiten für 2 Stunden gesperrt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich.

Verkehrsunfall mit 2 schwer verletzten Personen 48431 Rheine, B 70 Freitag, 27.01.2017, 19:45 Uhr
Am frühen Freitagabend zogen sich bei einem Verkehrsunfall auf der B 70 in Rheine zwei Personen schwere Verletzungen zu. Eine 54jährige Rheinenserin, welche mit ihrem Pkw die B 70 in Fahrtrichtung Rheine/Lingen befuhr, verlor kurz hinter der Anschlussstelle Neuenkirchen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie frontal mit dem Pkw einer 50jährigen aus Steinfurt. Bei Frauen wurden in ihren Fahrzeugen einklemmt und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Sie wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Kliniken gebracht. Ein 57jähriger Fahrzeugführer aus Oer-Erkenschwick, welcher hinter der 50jährigen die B 70 befuhr, touchierte beim Ausweichen noch deren Pkw, bleib aber unverletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Die Ermittlungen zur Unfallursache durch einen Kfz-Sachverständigen dauern an. Die B 70 blieb zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen und Rheine-Bentlage bis 23:40 Uhr voll gesperrt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ennigerloh-Westkirchen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 29.01.2017, zwischen 15:00 Uhr und 16:15 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Glatzer Weg in Ennigerloh-Westkirchen ein. Dort durchsuchten sie die Räume. Angaben zum Diebesgut können nicht gemacht werden.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im genannten Bereich gesehen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ostbevern
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am Sonntag, 29.01.2017 gegen 09.00 Uhr befuhr eine 48 jährige PKW-Fahrerin aus Ostbevern die Bahnhofstraße in Richtung Grevener Damm. Sie beabsichtigte, mit ihrem PKW an der Kreuzung nach rechts auf den Grevener Damm abzubiegen. Hierbei übersah die Autofahrerin den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer, der die Bahnhofstraße geradeaus in Richtung Grevener Damm befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 48 jährige Fahrradfahrer aus Ostbevern stürzte zu Boden und verletzte sich hierbei leicht. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

———————-
Ahlen-Dolberg
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag, den 29.01.2017, gegen 00:17 Uhr kam es an der Uetroper Straße / Höhe Combrinkstraße in Ahlen-Dolberg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein schwarzer VW Passat befuhr zur Unfallzeit die Uentroper Straße von der Autobahn BAB 2 kommend in Richtung Kreisverkehr, als er unmittelbar hinter dem Orteingangsschild nach links in den Gegenverkehr geriet und dabei über eine Verkehrsinsel / Querungshilfe für Fußgänger fuhr. Dabei entstand erheblicher Sachschaden an dem Pkw. Das Splitterfeld erstreckt sich über rund 100m. Auf der Verkehrsinsel befindliche Verkehrszeichen wurden vollständig zerstört. Der Fahrzeugführer flüchtete von der Unfallstelle. Zeugen gaben an, dass es sich um einen schwarzen VW Passat Kombi handelte. Es konnten diverse Fahrzeugteile aufgefunden werden.

Wer kann Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und Fahrzeugführer machen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Oelde
———————-
Einbruchdiebstahl

Am 28.01.2017, zwischen 17:00 und 23:00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Warendorfer Straße in Oelde ein. Dort durchsuchten der / die Täter die Räume. Angaben über Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Beelen
———————-
Einbrecher durch Bewohner auf frischer Tat angetroffen

Am 29.01.2017, gegen 00:15 Uhr kamen Bewohner eines Mehrfamilienhaus an der Gartenstraße in Beelen nach Hause. Aus ihrem Haus kam ihnen ein unbekannter Mann entgegen, der in einem “Kinderwagen” einige Gegenstände transportierte. Der Kinderwagen kam den Bewohnern bekannt vor. Deshalb schauten die Bewohner kurz im Keller nach und stellten fest, dass die Gegenstände aus ihrem Keller stammten. Der 32-jährige Täter aus Beelen wurde von den Bewohnern angesprochen und aufgefordert stehen zu bleiben. Der Täter wollte jedoch fliehen. Er konnte von den Bewohnern gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 32-jährige Täter hatte im Keller des Mehrfamilienhauses mehrere Türen aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet. Er wurde vorläufig festgenommen und ins Gewahrsam nach Ahlen gebracht. Da er unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Telgte
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am 28.01.2017, gegen 17:20 Uhr befuhr ein 24-jähriger Radfahrer aus Münster den Radweg an der Hans-Geiger-Straße in Telgte in Richtung August-Winkhaus-Straße. Beim Durchfahren des dortigen Kreisverkehres stieß er mit dem Pkw einer 77-jährigen Frau aus Telgte zusammen. Die Fahrzeugführerin, die von der August-Winkhaus-Straße in den Kreisverkehr einfuhr, hatte den Radfahrer nicht gesehen. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

———————-
Everswinkel
———————-
Alkoholisierter Autofahrer verursacht Alleinunfall

Ein 32 jähriger Autofahrer aus Warendorf befuhr mit seinem PKW am frühen Samstagmorgen, 28.01.2017, gegen 03.50 Uhr die Landstraße 793 in Richtung Freckenhorst. Trotz gerader Strecke kam er mit seinem PKW in Höhe der Bauernschaft Mehringen nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in einem Graben stehen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Dem Mann wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen.

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen am Freitag, 27.01.2017, gegen 18:37 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Bentelerstraße in Wadersloh ein. Die Täter wurden vermutlich durch den gegen 18:46 Uhr zu seinem Haus zurückkehrenden Besitzer gestört und flüchteten in unbekannte Richtung. Angaben zum Diebesgut sind zurzeit nicht möglich. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Bentelerstraße in Wadersloh gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Westbevern
———————-
Drei Leichtverletzte bei einem Verkehrsunfall

Am 27.01.2017, um 15.45 Uhr befuhr eine 61 jährige aus Telgte mit ihrem Pkw den Brinker Damm (K 46) in Westbevern-Vadrup, aus Richtung Grevener Str. kommend, in Fahrtrichtung Ostbevern-Brock. Eine 62jährige aus Münster befuhr mit ihrem Pkw den Erlenschottweg (Sackgasse, “Spielstraße”) in Fahrtrichtung Brinker Damm. Beim Abbiegen nach Links auf den Brinker Damm, Fahrtrichtung Grevener Str., übersah die 62jährige den Pkw der vorfahrtberechtigten 61jährigen. Beide Fahrerinnen und die 30jährige Beifahrerin der Telgterin wurden leicht verletzt. Die Münsteranerin und die Beifahrerin wurden mittels RTW dem Franziskus- Hospital Münster zur ambulanten Behandlung zugeführt. Die 61jährige wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Fahrradbesitzerin gesucht

Am Donnerstag, dem 26.01.17, stellten Polizeibeamte ein Damenrad sicher, welches ein 22-jähriger Gronauer gegen 16.45 Uhr am K&K-Markt auf dem Döhrmannplatz gestohlen hatte.

Die rechtmäßige Besitzerin des cremefarbenen Damenrades konnte noch nicht ermittelt werden und wird hiermit gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

Ein Foto des sichergestellten Fahrrades ist dieser Pressemeldung angehängt.

———————-
Heek
———————-
Gartenhütte in Brand gesetzt

In der Nacht zum Sonntag wurde ein Anwohner des Leuskesweges gegen 02.30 Uhr durch einen lauten Knall geweckt und dadurch auf den Brand in der Gartenhütte aufmerksam. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand, bei dem ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro entstand.

Nach den bisherigen Brandermittlungen der Ahauser Kripo muss von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden.

Wer in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatortes gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
Farbschmierereien

In der Nacht zum Sonntag besprühten noch unbekannte Täter das Vredener Rathaus, eine daneben stehende Garage und drei Wohnhäuser (allesamt ebenfalls auf der Burgstraße) mit Farbe. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Südlohn
———————-
Unfallflucht auf ALDI-Parkplatz

Am Samstag beschädigte ein noch nicht bekannter Fahrzeugführer zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz am Südlohner Weg einen schwarzen Pkw der Marke Fiat an der hinteren linken Fahrzeugseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Seniorin fällt nicht auf Betrüger herein

Am Samstag erhielt eine 71-jährige Bocholterin einen Anruf, wobei sich der Anrufer als Polizeibeamter ausgab. Es ist davon auszugehen, dass der Betrüger die Geschädigte überreden wollte, ihm bzw. einem Boten “aus Sicherheitsgründen” Bargeld und Wertgegenstände zu übergeben. Leider wurden auf diese Art und Weise deutschlandweit schon Menschen um ihr Erspartes gebracht.

Nicht so in diesem Fall – die Bocholterin fiel nicht auf den Betrüger herein, beendete das Gespräch und informierte die Polizei.

Es ist damit zu rechnen, dass die Betrüger weiterhin ihr Unwesen treiben werden. Die Polizei rät zu Vorsicht und Misstrauen. Rufen Sie lieber einmal zu viel als einmal zu wenig die Polizei an. Haben Sie keine Scheu, in solchen Fällen die 110 zu wählen.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf dem Döhrmannplatz

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.00 und 15.00 Uhr auf dem Döhrmannplatz (Parkplatz) einen Pkw Dacia Sandero an der Fahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Lowick

Am Freitag kam es zwischen 08.30 Uhr und 19.50 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Kempkesweg. Der oder die Täter hatten ein Kellerfenster aufgebrochen, im Haus sämtliche Räume betreten und teilweise durchsucht. Konkrete Angaben zum möglichen Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

Als der Geschädigte gegen 19.50 Uhr nach Hause kam, fuhr ein silberfarbener Pkw (vermutlich Opel) mit BOH-Kennzeichen davon. Dieser Pkw stand zuvor vor dem Haus. Inwiefern ein Zusammenhang mit dem Einbruch besteht, ist nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich an die Ermittlungsgruppe “Wohnungseinbruch” zu wenden (02871-2990 oder 02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Lowick

Am Freitag kam es zwischen 08.30 Uhr und 19.50 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Kempkesweg. Der oder die Täter hatten ein Kellerfenster aufgebrochen, im Haus sämtliche Räume betreten und teilweise durchsucht. Konkrete Angaben zum möglichen Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

Als der Geschädigte gegen 19.50 Uhr nach Hause kam, fuhr ein silberfarbener Pkw (vermutlich Opel) mit BOH-Kennzeichen davon. Dieser Pkw stand zuvor vor dem Haus. Inwiefern ein Zusammenhang mit dem Einbruch besteht, ist nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich an die Ermittlungsgruppe “Wohnungseinbruch” zu wenden (02871-2990 oder 02861-9000).

———————-
Gescher
———————-
Weitere Pkw-Aufbrüche angezeigt / Zeugen gesucht

In der Nacht zu Sonntag kam es in Gescher zu zwei weiteren Pkw-Aufbrüchen und einem Versuch. Auf dem Parkplatz der Caritas an der Hofstraße versuchten Unbekannte die Fahrertür eines weißen Citroen Berlingo aufzubrechen. Es blieb bei dem Versuch.

An der der Stadtlohner Straße schlugen die Täter die Seitenscheibe eines Pkw der Marke Fiat, Typ Ducato, ein und durchsuchten den Innenraum. Es wurde nichts entwendet.

Auf dem Parkplatz einer Diskothek an der Liebigstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Pkws der Marke Ford, Typ Focus, ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter ein iPhone-Ladekabel im Wert von 20.- Euro. Der gesamte Sachschaden an allen Fahrzeugen beträgt ca. 1.300 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gescher
———————-
Autoscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 5 Uhr und 08:50 Uhr, schlugen bislang Unbekannte auf einem Parkplatz an der Hofstraße die Seitenscheibe eines abgestellten Fahrzeugs der Marke Ford, Typ Focus, ein. Der oder die Täter durchsuchten den Innenraum des Fahrzeugs, entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gescher
———————-
Autoscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 5 Uhr und 08:50 Uhr, schlugen bislang Unbekannte auf einem Parkplatz an der Hofstraße die Seitenscheibe eines abgestellten Fahrzeugs der Marke Ford, Typ Focus, ein. Der oder die Täter durchsuchten den Innenraum des Fahrzeugs, entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Baucontainer – Werkzeug gestohlen

In der Zeit zwischen Samstag, 18:30 Uhr, und Sonntag, 08:30 Uhr, brachen bislang Unbekannte im Orakelweg das Vorhängeschloss eines Baucontainers auf. Der oder die Täter entwendeten Baumaterialien und verschiedene Werkzeuge im Wert von ca. 600 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Anholt
———————-
Grüner VW Bus entwendet

Am Samstag entwendeten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 01:30 Uhr bis 11:00 Uhr einen grünen VW Bus T5 (Bully) im Wert von etwa 9.000 Euro. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen BOR-JV 234 hatte in einer Garagenzufahrt auf der Straße “Am Schievekamp” gestanden. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Borken
———————-
Bürocontainer aufgebrochen

In der Nacht zum Samstag hebelten bisher unbekannte Täter zwei Bürocontainer auf der Bahnhofstraße auf. Gegen 02:35 Uhr bemerkte eine Zeugin den Einbruch und verständigte die Polizei. Zurzeit können keine Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe gemacht werden. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Einbrüche am Europaplatz

Am Samstag drangen in der Zeit von 17:00 Uhr bis 23:45 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses am Europaplatz ein. Die Täter hebelten jeweils die Balkontüren auf, durchsuchten die Wohnungen und entwendeten Bargeld, Schmuck und zwei Handys. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Borken
———————-
Terrassentür aufgehebelt

Am Samstag drangen in der Zeit von 14:55 Uhr bis 20:30 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Straße “In den Weiden” ein. Auf der rückwärtigen Gebäudeseite hebelten die Täter eine Terrassentür auf, durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Rhede
———————-
Eine Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Freitag befuhr gegen 17:30 Uhr ein 45-jähriger Autofahrer den Dännendiek in Richtung Bocholt. Eine vorausfahrende 33-jährige Autofahrerin aus Rhede wollte nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Dies bemerkte der 45-Jährige zu spät und fuhr auf. Dabei verletzte sich die 33-Jährige leicht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 3.500 Euro.

———————-
Stadtlohn
———————-
Zwei Fußgänger übersehen

Am Freitag befuhr gegen 18:15 Uhr eine 27-jährige Autofahrerin aus Vreden die Eschstraße von der Klosterstraße kommend. Beim Linksabbiegen an der Einmündung Eschstraße/Grabenstraße/Eschstraße übersah sie zwei Fußgänger auf der Fußgängerfurt. Diese überquerten die Eschstraße in Richtung Klosterstraße. Bei dem Zusammenstoß wurde der 19-jährige Fußgänger aus Stadtlohn schwer und der 21-jährigen Fußgänger aus Mönchengladbach leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Stadtlohner Krankenhaus.

———————-
Alstätte
———————-
Unfall auf der B70

Am Samstag befuhr gegen 17:00 Uhr eine 18-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn die Enscheder Straße stadtauswärts. Beim Überqueren der B70 übersah sie einen 53-jährigen Autofahrer aus Neustadt am Rübenberge. Dieser war auf der B70 in Richtung Gronau unterwegs. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die 18-jährige leicht und der 53-Jährige schwer. Rettungswagen brachten sie in ein Ahauser Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Motorradfahrer verletzt

In der Nacht zum Sonntag befuhr gegen 03:35 Uhr eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Ahaus den Hessenweg und bog stadteinwärts auf die Mühlenstraße ab. Dabei übersah sie einen 17-jährigen Stadtlohner, der mit einem Leichtkraftrad auf der Mühlenstraße stadtauswärts unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 17-Jährige. Er konnte das Stadtlohner Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 3.500 Euro. Die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Hessenweg/Mühlenstraße war zum Unfallzeitpunkt nicht in Betrieb.

———————-
Vreden
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

In der Nacht zum Sonntag verletzte sich gegen 00:45 Uhr ein 17-jähriger Radfahrer aus Vreden auf der Straße Butenwall. Nach Zeugenaussagen fuhr der junge Mann ohne Fremdeinwirkung gegen ein Verkehrszeichen, stürzte zu Boden und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Stadtlohner Krankenhaus. Da er unter Alkoholeinwirkung stand entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Graf-Arnold-Straße

In der Nacht zum Sonntag drangen bisher unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Graf-Arnold-Straße ein. In der Zeit von 02:45 Uhr bis 05:55 Uhr öffneten sie gewaltsam eine Balkontür und stiegen ein. Die Täter entwendeten ein Portemonnaie mit Inhalt, ein Laptop (Acer), mehrere Teile einer Fotoausrüstung (Canon), zwei Handys (Apple) sowie eine Armbanduhr (Seiko). Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Heek
———————-
Brand einer Gartenhütte

In der Nacht zum Sonntag brannte eine Gartenhütte auf dem Leukesweg. Angaben zur Brandursache können zurzeit nicht gemacht werden. Anwohner wurden gegen 02:30 Uhr durch einen lauten Knall auf den Brand aufmerksam und verständigten die Feuerwehr. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Heek gelöscht. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Borken
———————-
Einbruch auf der Bertha-von-Suttner-Straße

Am Samstag drangen in der Zeit von 15:45 Uhr bis 21:30 Uhr gewaltsam in eine Wohnung auf der Bertha-von-Suttner-Straße ein. Sie hebelten eine Balkontür im Dachgeschoss auf, stiegen ein und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Anholt
———————-
Schüsse aus Schreckschusspistole

Am Samstag gaben in der Zeit von 23:05 Uhr bis 23:20Uhr zwei junge Männer, die im Bereich Anholt unterwegs waren, mit einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse ab. Die Ermittlungen der verständigten Polizei führten zu zwei Anholter Männern im Alter von 19 und 21 Jahren. Eine Erlaubnis zum Führen der Schreckschusspistole lag nicht vor. Die Waffe sowie 49 Schuss Munition stellten die Beamten sicher und leiteten ein Verfahren (Verstoß gegen das Waffengesetz) ein.

———————-
Gronau
———————-
Versuchter Einbruch auf der Robert-Koch-Straße

Am Samstag hatten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 13:45 Uhr bis 20:15 Uhr gewaltsam versucht in ein Einfamilienhaus auf der Robert-Koch-Straße einzudringen. Nachdem sie einen zwei Meter hohen Zaun zum Garten überwanden versuchten sie eine Seiteneingangstür zum Haus aufzuhebeln. Die mehrfach gesicherte Tür nahm dabei Schaden, hielt den Hebelversuchen jedoch stand, so dass die Täter von ihrem Vorhaben abließen. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Sachbeschädigung bei Zechgelage im Stadtpark

Am Samstag hielt eine Gruppe von etwa zehn männlichen Personen augenscheinlich ein Zechgelage im Stadtpark ab. Sie hinterließen diverse Dosen und Flaschen alkoholischer Getränke.

Eine steinerne Tischtennisplatte hatten sie umgestürzt und dabei zerbrochen. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Bei Erscheinen der Polizei gegen 22:50 Uhr entfernten sich die Personen fluchtartig. Einen 19-jährigen Ahauser konnten die Beamten an Ort und Stelle antreffen und die Personalien feststellen. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch auf der Händelstraße

In der Zeit von Freitag, 09:00 Uhr, bis Samstag, 16:00 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Händelstraße ein. Auf der rückwärtig gelegen Seite des Hauses zerstörten die Täter ein Terrassenfenster, stiegen ein und durchsuchten die Räume. Angaben zum Diebesgut können zurzeit nicht gemacht werden. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Vreden
———————-
Geldbörse aus Pkw gestohlen

In der Zeit von Freitag, 17:30 Uhr, bis Samstag 10:00 Uhr, entwendete bisher unbekannte Täter auf der Potsdamer Straße aus einem geparkten, schwarzen VW Golf eine Geldbörse nebst Inhalt. Die Täter zerstörten zuvor eine Seitenscheibe und entwendeten dann aus dem Innenraum das schwarze Portemonnaie. Neben Bargeld befanden sich auch diverse persönliche Dokumente darin.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 30.01.2017, 12:28 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann aus Emsdetten mit seinem LKW die L 600 in Richtung Borken. Der Emsdettener hielt im weiteren Verlauf rechts am Fahrbahnrand an. Ein dahinter befindlicher 70-jähriger LKW-Fahrer aus Rhede setzte zum Überholen an. Als der Emsdettener vom Fahrbahnrand wieder anfuhr, kam es zum Zusammenstoß beider LKW. An dem LKW des Fahrers aus Rhede löste sich ein mitgeführter Anhänger. Dieser landete im Straßengraben. Der Emsdettener wurde bei dem Unfall verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit rund 55000 Euro angegeben. Während der Unfallaufnahme kam es zu Störungen des fließenden Verkehrs.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung am PKW

In dem Zeitraum 27.1.2017, 14:00 Uhr bis 29.1.2017, 19:00 Uhr zerkratzen bisher unbekannte Täter einen blauen Ford. Der Schaden wird mit 700 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 27.1.2017, 15:00 Uhr kontrollierte eine Funkstreife einen 50-jährigen Autofahrer aus Dülmen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest.

Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch in Gaststätte

Im Zeitraum vom 27.1.17 um 13:30 Uhr bis 15:13 Uhr gelangten bisher unbekannte Täter in das Gebäude der Gaststätte.

In den Büroräumen wurde ein Tresor von der Wand gerissen und aufgebrochen. Anschließend wurde die Eingangstür zu den Wohnräumen aufgebrochen. Als die Geschädigte dies hörte, ging sie zur Tür und sah zwei männliche Personen. Die Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Die Täter entwendeten Bargeld.

Personenbeschreibung der Täter: Männlich, ca. 1,80m groß, dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus Pkw

In dem Zeitraum vom 27.1.2017 um 22:00 Uhr bis zum 28.1.2017 um 8:35 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines schwarzen BMW ein. Aus dem Fahrzeug wurde das Navigationssystem entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.:0294-7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Im Zeitraum vom 28.1.2017 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr hebelten unbekannte Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Anschließend durchsuchten sie mehre Räume. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Reihenhaus

In dem Zeitraum vom 28.1.2017, 16.45 Uhr bis 22:00 Uhr hebelten unbekannte Täter ein Fenster eines Reihenhauses auf. Die Täter entwendeten mehrere Schmuckgegenstände. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld auf, Tel.:02541-140.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Zeit vom 27.1.2017, 18:00 Uhr bis zum 28.1.2017 um 22:30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster des Gebäudes auf. Anschließend wurden sämtliche Räume durchsucht. Ein vorgefundener Tresor wurde aufgebrochen. Täter konnten Bargeld entwenden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen. Tel.: 02591-7930

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in einem Familienhaus

In der Zeit vom 28.1.17, 16:25 Uhr bis 20:15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür an einem Einfamilienhaus auf. Die Täter entwendeten Schmuckgegenstände. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen. Tel.: 02591-7930.

———————-
Rosendahl
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 29.1.2017 um 4:41 kontrollierte eine Funkstreife einen 33-jährigen Mann aus Coesfeld, der mit seinem Auto die B474 von Holtwick in Richtung Coesfeld fuhr. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 28.1.2017, 17:00 Uhr bis 29.1.2017 10:30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Anschließend wurden sämtliche Räume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140

———————-
Nottuln
———————-
Sachbeschädigung am PKW

In der Zeit vom 28.1.2017, 20:00 Uhr bis zum 29.1.2017 11:45 wurden von bisher unbekannten Tätern zwei Reifen eines geparkten grauen VW Golf zerstochen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.:02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 29.1.2017 um 13:53 fuhr eine 43-jährige Frau aus Herten mit ihrem Auto auf dem Südring und beabsichtigte auf die Borkener Straße abzubiegen. Hierbei übersah sie das Auto eines 35-jährigen Dülmeners. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Schaden wird mit 50.000 Euro angegeben. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die beiden Autofahrer verletzten sich und wurden mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Borkener Straße gesperrt.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 28.1.2017, 18:00 Uhr bis 29.1.2017 9:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Suzuki. Anschließend entfernte sich der flüchtige Autofahrer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden wird mit rund 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930

———————-
Senden
———————-
Einbruch im Supermarkt

Am 30.1.2017, 2:35 Uhr warfen bisher unbekannte Täter die Fensterscheibe des Edeka-Marktes mit Pflastersteinen ein.

Anschließend drangen sie in das Gebäude ein und durchsuchten mehrere Räume. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Geldautomat hält stand

Am Sonntag, 29.01.2017 gegen 05.00 Uhr versuchten drei unbekannte Täter, den Geldautomaten der Volksbank in Appelhülsen zu sprengen. Die Sicherungseinrichtungen griffen, Geld erbeuteten die Täter nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf zwei Fensterscheiben und der Bedieneinrichtung des Geldautomaten. Nach Abschluss der Spurensicherung wird die Volksbank zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet sein. Die Täter flüchteten mit einem dunklen Audi Kombi in Richtung Ortsmitte Appelhülsen. Sie werden wie folgt beschrieben:
1. männlich, groß, längliches Gesicht, bekleidet mit grauem Kapuzenpulli;
2. männlich, mittelgroß, kräftig, schwarz gekleidet mit Kapuzenpulli;
3. männlich.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Berliner, Bäckerei und Wachstum

Der zurzeit wohl berühmteste „Berliner-Bäcker“ in Münster und Umgebung, dürfte wohl Andreas Lage aus Greven sein, der für eine Großbäckerei im ganzen Münsterland auf Festen und an großen Märkten seine Berliner fertigt und verkauft. Besonders beliebt ist seine umwerfend freundliche … weiterlesen

Das größte Neujahrsfest der Buddhisten in der Region

In den letzten Tagen feierten viele Tausend Buddhisten ihr Neujahrsfest, ein Fest, welches mit einer hohen spirituellen Bedeutung gefeiert wird. Denn die ersten 15 Tage im neuen Jahr sind von grundsätzlich entscheidender Bedeutung. Positiv sowie negativ begangene Taten, werden nach … weiterlesen