Feuerwehr Münster bekommt neuen Helm

Die Feuerwehr Münster führt zum 01.09.2017 einen neuen Feuerwehrhelm ein.

Der neue Helm vom Hersteller Rosenbauer, Typ: Heros Titan, ersetzt den seit mehreren Jahrzehnten eingesetzten Feuerwehrhelm.

Bis zur Einführung des neuen Helmes war es ein arbeitsintensiver Weg, der fast 2 Jahre gedauert hat.

Der nun verwendete Einsatzhelm ist das Ergebnis einer genauen vorherigen Beurteilung und ausgiebiger Trageversuche durch Mitarbeiter im täglichen Einsatz. Hierbei wurden alle in Frage kommenden Einsatztätigkeiten betrachtet, die erfolgten Einsätze beurteilt und in der Entscheidung berücksichtigt.

Der bislang bei der Feuerwehr Münster verwendete Feuerwehrhelm erfüllt die heutigen Normvorgaben nicht mehr in allen Kriterien. Immerhin stammt das Konzept des Helmes vom Stahlhelm von 1918 ab.

Der neue Helm schützt den Kopf inklusive Gesicht-, Augen- und Nackenbereich der Einsatzkräfte bei allen Einsätzen. Sei es Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung ode sonstige üblicherweise im Feuerwehrdienst vorkommenden Tätigkeiten.

Die gravierendsten Unterschiede gegenüber dem „alten“ Helm Typ sind:
Vollschutz des Kopfes
Integrierter Gesichtsschutz
Integrierter Augenschutz
Zentrale Größeneinstellung über außen liegenden Drehverschluss
Eine Helmgröße für alle Kopfgrößen
Adaptive zentral angebrachte Helmlampe
Adaption von Helmsprechgarnituren
SOLAS Zulassung für die Schiffbrandbekämpfung
Helmfarbe’ „tagesleuchtgelb“ und „nachleuchtend“
Keine Aussonderungsfrist
Demontage ohne Werkzeug zu Reinigungszwecken
Waschmaschinen geeignet

Die Umstellung erfolgt zeitgleich für die 1.100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

Die schnelle Umrüstung wurde durch die Bereitstellung des Kaufpreises in Höhe von rd. 500.000,- Euro durch städtische Mittel ermöglicht.