Kreiswahlleiter ruft zur Teilnahme an Bundestagswahl auf

Mit Blick auf die Bundestagswahl am kommenden Sonntag (24. September 2017) ruft Kreisdirektor Joachim L. Gilbeau in seiner Funktion als Kreiswahlleiter zur Teilnahme am Urnengang auf: „Setzen Sie ein Zeichen für die Demokratie, machen Sie von der Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung unseres Gemeinwesens Gebrauch.“ Damit spricht er die rund 193.000 Bürgerinnen und Bürger an, die im Wahlkreis Coesfeld – Steinfurt II (Wahlkreis 127) zur Wahl aufgerufen sind.

Darunter sind circa 10.800 Wählerinnen und Wähler, die zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl abstimmen. Der Wahlkreis umfasst dabei die elf Städte und Gemeinden des Kreises Coesfeld sowie Altenberge, Laer und Nordwalde aus dem Kreis Steinfurt. Am Wahlabend wird im Großen Sitzungssaal des Kreishauses I (Friedrich-Ebert-Str. 7 in Coesfeld) wieder ein öffentliches Wahlstudio eingerichtet. Dort können die örtlichen Ergebnisse, aber auch bundesweite Hochrechnungen und Resultate verfolgt werden; ab 17:30 Uhr ist das Wahlstudio geöffnet.

Ein Beispiel demokratischen Engagements sei auch die Mitarbeit in den Wahlvorständen am Sonntag, betont Gilbeau. Insgesamt kommen im Wahlkreis am Sonntag 1339 Wahlhelferinnen und -helfer zum Einsatz.