Zwei Bezirksschornsteinfeger neu bestellt

In der Bezirksregierung Münster sind heute (26. Oktober) Sandra Annette Zollhofer und Andreas Göke zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern bestellt worden. In einer kleinen Feierstunde gratulierten die zuständige Dezernentin der Bezirksregierung Münster Gunhild Wiering sowie der Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Münster Karl-Heinz van Wesel zur Bestellung.

Erstmals Bezirksschornsteinfegerin bestellt

Zum 1. November 2017 wird Sandra Annette Zollhofer (38) nach dem Schornsteinfeger-Handwerksgesetz zur bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin für den Kehrbezirk 26 im Kreis Recklinghausen bestellt. Im Regierungsbezirk Münster ist damit erstmalig (bei insgesamt 231 Kehrbezirken) eine Frau mit diesem Amt betraut worden. Der Kehrbezirk im Kreis Recklinghausen umfasst Teile der Stadt Waltrop sowie der Stadt Datteln.

In dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren hatte sie sich erfolgreich gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. Für Zollhofer ist es der erste eigene Bezirk, den sie verwalten wird. Zuvor hat sie im Ruhrgebiet in verschieden Schornsteinfegerbetrieben als Meisterin und Gesellin gearbeitet. Zollhofer tritt die Nachfolge von Johannes Georg Scheidle an, der einen Bezirk in der Nachbarschaft übernommen hat. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

Kehrbezirk für weitere sieben Jahre

Andreas Göke (51) hat für einen weiteren Zeitraum von sieben Jahren seine Bestellungsurkunde zum 1. Januar 2018 für den Kehrbezirk 18 im Kreis Borken erhalten. Er wird diesen Kehrbezirk, den er bereits seit 2011 hat weiterhin verwalten. Der Kehrbezirk umfasst die Stadt Velen und Teile von Velen-Ramsdorf und Borken-Gemen. Zuvor war er ab 2005 Bezirksschornsteinfeger in Münster. Andreas Göke ist als technischer Innungswart außerdem Mitglied im Vorstand.