Fördermittel für Photovoltaik

Solarstrom auf dem eigenen Dach erzeugen? Die Stadt Münster unterstützt Hausbesitzer bei der Installation einer Photovoltaikanlage. 54 000 Euro an Fördermitteln stehen 2018 zur Verfügung. Erfahrungsgemäß sind diese Töpfe rasch geleert, so dass Interessierte nicht allzu lange mit ihren Anträgen warten sollten.
Mit dem Förderprogramm flankiert die Stadt den Einbau von kleineren Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von einem bis zu zehn Kilowattpeak (kWp). Für Systeme auf dem Dach gibt es 150 Euro Zuschuss je Kilowattpeak, für gebäudeintegrierte Anlagen bis zu 200 Euro.

Verbraucher, die sich selbst mit günstigem Sonnenstrom versorgen, leisten einen Beitrag zur Energiewende. Und sparen dazu langfristig Stromkosten. Bei einer ersten Einschätzung, ob sich das eigene Haus-Dach überhaupt für eine Photovoltaikanlage eignet, hilft der “Solarcheck”. Er liefert für jedes Haus in Münster im Handumdrehen eine erste Abschätzung des Solarpotentials sowie für den Stromertrag und die CO2-Einsparung und ist im Stadtportal unter www.klima.muenster.de abrufbar. Diese Seiten informieren über das Förderprogramm und Beratungsangebote. Die Anträge sind hier eingestellt und können ab sofort gestellt werden. Telefonische Auskunft gibt auch das Wohnungsamt der Stadt Münster, Telefon 02 51/4 92-64 27.

Das Förderprogramm für Photovoltaikanlagen legte die Stadt 2016 erstmals auf. Grundlage sind die 2010 beschlossenen Maßnahmen für das Klimaschutzkonzept 2020.