Schwanensee muss man gesehen haben

Das Märchen der verzauberten Prinzessin Odette und Prinz Siegfried.

Seit 30 Jahren tourt Wjatscheslaw Gordejew mit seinem 40-köpfigen Ensemble, dem staatlichen russischen Balett Moskau, durch die Welt und begeistert das Publikum durch Tanzkunst voller Leidenschaft. Prächtige Kostüme, berauschende Bühnenbilder und klassisches Ballett in reinster Perfektion, führen die Besucher in eine andere Welt.

Zu Peter Tschaikowskis unvergesslicher Musik, schweben wunderschönen Schwäne mit wippenden Tütüs durch märchenhafte Kulissen, nicht umsonst gehört Schwanensee zu den meist aufgeführten Balletten weltweit.

Zur Geschichte: Prinzessin Odette wird von einem bösen Zauberer, der die Gestalt einer Eule hat, in einen weißen Schwan verzaubert  und nur die bedingungslose Liebe kann die Verwandlung rückgängig machen.

Prinz Siegfried, auf Freiersfüßen,verliebt sich auf einer Jagd in die schöne weiße Schwanen Prinzessin und schwört ewige Treue.
Das folgende Geburtstagsfest, auf dem Siegfried auf Wusch seiner Mutter seine Braut wählen soll, ist geprägt von Verwechslungen und Intrigen. Seine Wahl fällt auf die vermeintliche Schwanen-Prinzessin, doch leider hat der Zauberer auch diesmal seine Hand im Spiel. Nach dem erneuten Treueschwur, verwandelt sich die vermeintliche Braut in einen schwarzen Trauerschwan und Siegfried entdeckt seien wirkliche Geliebte am Fenster. Er eilt zum Schwanensee um seine Schwanen Prinzessin doch noch zu erlösen. Es findet ein erbitterter Kampf zwischen Gut und Böse statt!

Schwanensee – kein Traum könnte schöner sein.


Ballett in 4 Akten
Musik – Pjotre Iljitsch Tschaikowski 1875/76  – Bild: