Polizei - Münster Journal

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Steinfurt 2018

– Die Gesamtkriminalität und die Anzahl der Wohnungseinbrüche sind im Jahr 2018 nochmals deutlich zurückgegangen. Die registrierte Kriminalität bewegt sich auf dem niedrigsten Stand der letzten 20 Jahre.

Im Jahr 2018 sind im Kreis Steinfurt 24.255 Straftaten registriert worden. Ein Rückgang um 5,4 %, was heißt, rund 1.400 Straftaten weniger als im Vorjahr. Die Aufklärungsquote liegt bei 53 Prozent.

Im vergangenen Jahr 2018 sind 381 Wohnungseinbrüche angezeigt worden. Ein deutlicher Rückgang um mehr als 45 %, 312 Einbrüche weniger als im Vorjahr. Der niedrigste Wert der letzten 10 Jahre.

Mit einer Aufklärungsquote von 28,6 % wird fast jeder dritte Wohnungseinbruch aufgeklärt.

“Die Kriminalitätsentwicklung zeigt, im Kreis Steinfurt können die Bürgerinnen und Bürger nicht nur gut, sondern auch sicher Leben.” so Landrat Dr. Klaus Effing. “Mein besonderer Dank geht an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch ihre professionelle und engagierte Arbeit zu dieser positiven Entwicklung beigetragen haben aber auch an all diejenigen, die die Augen offen gehalten, die Polizei informiert und somit letztlich auch zur Klärung von Straftaten beigetragen haben.”

Hier finden Sie alle weiteren Zahlen und Fakten:

https://steinfurt.polizei.nrw/artikel/kriminalstatistiken