Gute Fahrgastzahlen auf neuer Linie

– Seit vier Wochen fährt die neue Linie 20 zwischen Albachten, Roxel und Mecklenbeck. Die Stadtwerke freuen sich über einen erfolgreichen Start der Linie: „Knapp 250 Fahrgäste am Tag nutzen die neue Verbindung bereits – Tendenz steigend“, erklärt Reinhard Schulte, Leiter des Nahverkehrsmanagements der Stadtwerke.

In Albachten wird die Linie 20 besonders als Umstiegsverbindung zu den Zügen des Regionalexpress 2 und 42 aus Düsseldorf nach Münster sowie von Münster nach Mönchengladbach genutzt. Auch die neue Stadtteilverbindung wird bereits rege angenommen: „Zwischen Albachten und Roxel fahren bereits seit dem ersten Tag deutlich mehr Fahrgäste als mit dem vorher eingesetzten Taxibus“, so Reinhard Schulte. Zwischen Roxel und Mecklenbeck, wo die Linie 20 die bestehende Verbindung mit der Linie 10 ersetzt, sind die Fahrgastzahlen stabil geblieben.

Die Linie 20 fährt einmal die Stunde, die erste Fahrt beginnt um 5:45 Uhr am Bahnhof Albachten, die letzte Fahrt endet dort um 20:38 Uhr. Als Fahrzeug wird ein Kleinbus mit rund 15 bis 20 Plätzen eingesetzt, der barrierefrei mit einer Klapprampe und Stellplatz für einen Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator ausgestattet ist.