Einsteigen, Mitfahren, Spaß haben – Alles kostenfrei

Es hat sich in Windeseile in unserem beschaulichen Münster herumgesprochen. Bus und Bahnfahren kostet an den vier Advents-Samstagen innerhalb der Stadtgrenzen Münsters, keinen Cent. Ganz gleich, ob die Reise zu einem der attraktiven Weihnachtsmärkte geht, zu Familie, Freunden oder Bekannten. Oder machen Sie sich mit dem Nahverkehrsnetz der Stadt Münster vertraut. Wollten Sie schon immer mal wissen, wo der Weg der Ringline verläuft oder wissen, wie lange eine Reise mit dem Bus von Kinderhaus nach Amelsbüren dauert. Oder nutzen Sie die Gelegenheiten doch einfach für eine ausführliche Stadtrundfahrt, mit allen zur Verfügung stehenden Bussen und Bahnen in Münster.

Im Vorbeifahren Land, Leute und die Schönheit der Natur kennenlernen. Dieser mit Kultur und einmaligen  Orten der Sehenswürdigkeiten gefüllten Lebensraum von Hunderttausenden Menschen, die Ihn als schönsten Fleck der Welt bezeichnen.

Nehmen Sie sich diese Gelegenheit und eine wichtige Auszeit – Zum Leben, denn sonst rast die hektische Welt unbemerkt an den schönen Dingen vorbei. – Jetzt folgt die Zeit der Besinnung, für die in unserem Leben immer weniger Raum zum Erleben des Lebens bleibt.
Natürlich wird es vom Alltag gestresste Menschen geben, die so sehr mit Ihren Problemen zu kämpfen haben, dass sie zum Anhalten der rasend vorbeiziehenden wenigen Lebenszeit, nur das eigene perfekte Funktionieren im Kopf haben und oftmals durch ihren vermeintlichen Erfolg, dabei das so wichtige Lebensumfeld sowie auch Ihr eigenes Leben  total vergessen.

Jetzt gibt die Stadt Münster 450.000 Euro für unser aller Wohlbefinden, den so wichtigen Umweltschutz und dadurch hoffentlich weniger Verkehrsbewegungen mit dem eigenen Auto, um den Menschen den Lebensraum zurückzugeben und um am Leben teilhaben zu können, welches immer schneller ganz achtlos an uns vorbeizieht.

Sicherlich wird es Stimmen geben, „Boh ich stell mich doch nicht in den überfüllten Bus“ – Warum nicht? „Zwanglos mit tollen Menschen ins Gespräch kommen…, „Meinungen austauschen, all die Dinge, die schon viele Jahre verloren gegangen sind… Oder einfach Menschen kennenlernen, flirten und sich sogar verlieben. Dies alles gelingt in einem vollen Bus viel besser als in einem leeren Pkw.  Noch dazu weniger Staus auf den Straßen der Stadt, weniger Unfälle, Verletzte und Lärm. Dafür aber ein besseres Klima, viel mehr Freizeit für die wirklich schönen Dinge im Leben. Und endlich einmal einen Tag Urlaub in der eigenen Stadt verbringen. Mit allem was dazu gehört, Bummeln, Shoppen, Staunen und sich wundern,“ Wie viele Produkte tatsächlich außerhalb der Internetwelt sofort verfügbar sind und ohne weitere Transportkosten und Produktion von Abgasen den Einkauf wieder mal zu einem echten Erlebnis machen.“ Stadtbaurat Robin Denstorff ist überzeugt, “anstatt 30 Minuten vor vollen Parkhäusern zu stehen, gewinnen “Busfahrende echte Lebenszeit!”

Als eines der zentralen Park-and-Ride Zentren steht das kostenlose Mensa-Parkhaus am Coesfelder Kreuz zur Verfügung. Hier ist Platz für nahezu 1000 Autos. Und direkt von dort fahren quasi im 5-Minuten Takt die Stadtbusse zu den gewünschten Orten. Ab 20 Uhr wandelt sich das Münster-Netz in das Nacht-Netz. Dann fahren die Busse alle 15 Minuten, also doppelt so häufig, wie in der Normalzeit.

Für den direkten Verkehr zwischen Innenstadt und Parkhaus stehen die Linien 11,12 sowie der ChityShuttle zur Verfügung.

Die Initiatoren Tobias Viehoff (Initiative StarkeInnenstadt), Geschäftsführer Mobilität Frank Gäfgen von der Stadtwerke Münster, Stadtbaurat Robin Denstorff und vom Westfälischen Karnevalsverein: Manfred Kuypers

Wer nach dem Weihnachtsmarkt noch Lust auf ein gutes Glas Wein oder leckeres Essen hat, findet mit der kostenlosen Stadtwerke-App,  den Weg mit Bussen und Bahnen sicherlich einfach und spart auch hier wieder Stress, Benzin und Parkgebühren …. Und darf dann endlich auch mal ein Glas mehr trinken. – Wie gesagt das Leben genießen und öfter mal das Auto stehen lassen. – Gute Fahrt und viel Spaß wünschen die Verantwortlichen der Initiative!

Vergessen Sie nicht die eventuell eingekauften Geschenke aus dem an der Heinrich-Brüning-Straße bereitgestellten Gepäckcontainer mitzunehmen.

Eine weitere Aufbewahrungsmöglichkeit ist der neu aufgestellte Taschenwagen an der Haltestelle Domplatz. Dieser bietet sogar die Möglichkeit, gekühlte Produkte vom Markteinkauf zu lagern.


 

Stap in, rijd, veel plezier – Allemaal gratis!

Het kwam in een mum van tijd rond in onze rustige Münster. Bus- en treinkosten op de vier adventzaterdagen binnen de stadsgrenzen van Münster, geen cent. Het maakt niet uit of de reis naar een van de aantrekkelijke kerstmarkten gaat, naar familie, vrienden of kennissen. Of maak kennis met het openbaar vervoersnetwerk van de stad Münster. Ooit willen weten waar de route van de ringlijn loopt of hoe lang een busreis van Kinderhaus naar Amelsbüren duurt. Of gebruik gewoon de mogelijkheden voor een gedetailleerde stadstour, met alle beschikbare bussen en treinen in Münster.

Langs land, mensen ontmoeten en de schoonheid van de natuur. Deze habitat vol cultuur en unieke bezienswaardigheden van honderdduizenden mensen die het de mooiste plek ter wereld noemen.

Grijp deze kans en een belangrijke pauze – tot leven, want anders haast de hectische wereld zich onopgemerkt voorbij de mooie dingen. – Nu komt de tijd van reflectie, waarvoor er steeds minder ruimte is om het leven in ons leven te ervaren.
Natuurlijk zullen er door het dagelijkse leven mensen worden gestrest die zo hard worstelen met hun problemen dat ze alleen hun eigen perfecte functioneren in gedachten hebben om het hectische overlijden van hun leven te stoppen en vaak door hun veronderstelde succes, evenals hun vitale leefomgeving. ook haar eigen leven volledig vergeten.

Nu geeft de stad Münster 450.000 euro voor ons welzijn, de zo belangrijke milieubescherming en dus hopelijk minder verkeer met uw eigen auto, om mensen de leefruimte terug te geven en deel te nemen aan het leven, dat sneller en sneller zorgeloos voorbijgaat trekt.

Er zullen zeker stemmen zijn: “Boh, ik plaats mezelf niet in de volle bus” – Waarom niet? “Informeel communiceren met geweldige mensen …”, meningen uitwisselen, alle dingen die al jaren verloren zijn gegaan … Of gewoon mensen leren kennen, flirten en zelfs verliefd worden. Dit alles gebeurt veel beter in een volle bus dan in een lege auto, bovendien minder files in de straten van de stad, minder ongevallen, verwondingen en lawaai. Maar een beter klimaat, veel meer vrije tijd voor de echt leuke dingen in het leven. En breng eindelijk een dag door in je eigen stad. Met alles wat daarbij hoort, wandelen, winkelen, zich afvragen en zich afvragen: “Hoeveel producten zijn er direct beschikbaar buiten de internetwereld en maken winkelen weer een echte ervaring zonder verdere transportkosten en productie van uitlaatgassen.”

Een van de centrale Park-and-Ride-centra is het gratis cafetariaparkeerterrein bij de Coesfelder Kreuz. Er is hier plaats voor bijna 1000 auto’s. En direct vanaf daar, rijden in bijna elke 5 minuten, de stadsbussen naar de gewenste locaties. Vanaf 20 uur verandert het Münster-net in het nachtnet. Daarna rijden de bussen elke 15 minuten, twee keer zo vaak als in normale tijd.

Voor direct verkeer tussen het stadscentrum en de parkeergarage zijn de lijnen 11,12 en de ChityShuttle beschikbaar.

Iedereen die op zoek is naar een goed glas wijn of lekker eten na de kerstmarkt zal zeker de weg vinden met bussen en treinen met de gratis Stadtwerke-app en zal ook hier weer stress, benzine en parkeerkosten besparen …. En mag eindelijk een glas meer drinken. – Zoals ik al zei, geniet van het leven en verlaat vaak de auto. – Goede reis en veel plezier!

Vergeet niet om geschenken die u hebt gekocht uit de bagagecontainer van Heinrich-Brüning-Straße te nemen.
Een andere opslagoptie is de nieuw ingestelde bagagewagen bij de halte Domplatz. Dit biedt zelfs de mogelijkheid om gekoelde producten van de markt op te slaan. (Bild: De initiatiefnemers van de actie)