BPOL NRW: Bundespolizei nimmt dreisten Ladendieb fest: Nach Videoauswertung drei Taten binnen 70 Minuten

0
201

Köln (ots) –

Am 13. Januar soll ein 24-Jähriger in einem Geschäft des Kölner Hauptbahnhofs zwei Flaschen Parfüm entwendet haben. Doch damit nicht genug: Die Videoüberwachung der Parfümerie zeichnete zwei weitere Diebstähle des Marokkaners auf. Eine Streife der Bundespolizei nahm ihn fest.

Um 16:16 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv den 24-Jährigen, wie er zwei hochwertige Duftflaschen, im Wert von 290 Euro, in seinem Hosenbund verstaute und die Filiale verließ. Daraufhin hielt ihn der Mitarbeiter fest und alarmierte die Bundespolizei. Die Streife durchsuchte den Mann und fand drei weitere Parfümflaschen, im Wert von 349 Euro. Der Detektiv stellte bei Auswertung der Videoüberwachung fest, dass zwei weitere Diebstähle des Marokkaners, um 15:09 Uhr und 15:22 Uhr, aufgezeichnet wurden, bei denen er die aufgefundenen Flaschen entwendete. Die Einsatzkräfte nahmen den Marokkaner zur Feststellung seiner Identität mit zur Dienststelle. Im Anschluss nahmen sie den Polizeibekannten vorläufig fest, führten ihn dem Polizeigewahrsam zu und beanzeigten ihn wegen drei Diebstählen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
veröffentlicht durch:
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots