BPOL NRW: Herkunft ungeklärt – Bundespolizei stellt Werkzeug im Neuwert von ca. 22.000,- EUR sicher

0
137

Aachen (ots) –

Bereits letzten Mittwoch konnte die Bundespolizei Aachen Bauwerkzeug im Neuwert von ca. 22.000,-EUR sicherstellen.

Ein 34 -jähriger Serbe reiste als Fahrzeugführer über die Autobahn 44 nach Deutschland ein. Im Fahrzeug befanden sich insgesamt drei Insassen. Die aufenthaltsrechtlichen Einreiseüberprüfungen ergaben Unregelmäßigkeiten bei einem Beifahrer, hier, ein 34-jährigen Mazedonier.

Des Weiteren lag gegen den Beifahrer ein Suchvermerk der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen besonders schweren Fall des Diebstahls vor.

Bei der Nachschau im Fahrzeug wurden auf der Ladefläche insgesamt ca. 108 verschiedene elektronische Werkzeuge aufgefunden.
Eine fahndungsmäßige Überprüfung der Seriennummern ergab, dass einige dieser Werkzeuge nach einem Diebstahl ausgeschrieben waren. Der Fahrer des Fahrzeugs gab an, diese auf einem Trödelmarkt erworben zu haben und nun in Deutschland verkaufen zu wollen.
Die Werkzeuge haben einen geschätzten Neuwert von ca. 22.000EUR. Da die Person keine Dokumente vorlegen konnte, die den rechtmäßigen Erwerb bestätigen, wurden alle Werkzeuge sichergestellt und sind nun Bestandteil weiterer Ermittlungen.

Gegen den Fahrer sowie seinen Mitfahrer wurden Strafanzeigen unter anderem wegen Hehlerei gefertigt.
Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde den Personen die Weiterreise gestattet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHM David Specks

Telefon: +49 (0) 241 56 837 – 1007
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots