BPOL NRW: Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei nimmt Ladendieb fest

0
37

Köln (ots) –

Freitag (28. Oktober) versuchte ein 27-jähriger Mann am Kölner Hauptbahnhof mehrere Parfümflaschen im Wert von ca. 165 Euro in seiner Hosentasche ohne zu bezahlen aus dem Geschäft zu bringen. Der Ladendetektiv beobachtete die Diebstahlshandlung und informierte die Bundespolizei, welche den Tatverdächtigen festnahm.

Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr hielt der Ladendetektiv einer Parfümerie im Kölner Hauptbahnhof einen Mann nach Diebstahl bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei fest. Nach dessen Aussage, hätte der 27-Jährige mehrere Duftflaschen in seine Hosentasche gesteckt und das Geschäft ohne zu zahlen verlassen wollen. Auf der Dienststelle der Bundespolizei ermittelten die Einsatzkräfte die Identität des Polen, der bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte, auch im Nachbarland Belgien, polizeilich in Erscheinung getreten war. Weiterhin führten sie einen Atemalkoholtest durch (ca. 0,3 Promille) und sicherten Videoaufzeichnungen, welche die Tathandlung zeigten. Aufgrund der möglichen Fluchtgefahr nahmen die Einsatzkräfte den Mann fest und speicherten seine Fingerabdrücke sowie Lichtbilder im polizeilichen System.
Am Folgetage wurde der 27-Jährige einem Haftrichter vorgeführt und nach Entscheidung in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots