BPOL NRW: Nach Diebstahl in Parfümerie: Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

0
144

Köln (ots) –

Am 12.Mai soll ein 53-Jähriger Rumäne in einer Parfümerie des Kölner Hauptbahnhofs sechs Flaschen Parfüm entwendet haben. Eine Streife der Bundespolizei nahm den Mann fest.

Um 12:30 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv den Mann, wie er das Parfüm aus dem Regal entnahm, in seiner mitgeführten Einkaufstasche verstaute und die Filiale im Anschluss wieder verließ, ohne zu bezahlen. Die Schadenshöhe belief sich auf ungefähr 420 Euro. Da sich der Tatverdächtige vor Ort gegenüber den alarmierten Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei nicht ausweisen konnte, verbrachten diese ihn auf das Bundespolizeirevier Köln, um seine Identität feststellen zu können.
Weiterhin führten sie einen Atemalkoholtest bei dem Polizeibekannten fest, welcher einen Wert von 1,15 mg/L ergab. Die Einsatzkräfte nahmen den 53-Jährigen fest und überstellten ihn dem Polizeigewahrsam. Er muss sich nun wegen des Diebstahls vor einem Richter oder einer Richterin
verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Paula Moll

Telefon: +49 221 16093-1401
Mobil: +49 173 5621045
E-Mail: [email protected]

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots