Die deutsche Wettlizenz und ihre Konsequenz für den Markt der Sportwetten

0
352

Im Oktober 2020 wurden die ersten deutschen Wettlizenzen vergeben. Dem gingen jahrelange Verhandlungen voraus, doch nun können Wettkunden sicher sein, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Buchmacher handelt, der über eine deutsche Sportwettenlizenz verfügt. Doch welche weiteren Auswirkungen hat diese Lizenz?

Der Sportwettenmarkt hat in den letzten zehn Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Dementsprechend drängten immer mehr Wettanbieter in das Geschäft. Darunter waren auch einige, die mit fragwürdigen Methoden gearbeitet haben.

Der deutsche Staat wiederum tat sich lange Zeit schwer, Sportwetten anzuerkennen, auch weil er sein Glücksspielmonopol behalten wollte. Irgendwann hat man sich jedoch einigen können, unter anderem mit einer Wettsteuer, die auf jede abgeschlossene Sportwette in Deutschland fällig wird. Die Einführung einer deutschen Wettlizenz war ein weiterer Schritt, um Sportwetten auf eine rechtlich sichere Grundlage zu stellen. Und auch die seriösen Sportwetten Anbieter haben nun mehr Planungssicherheit, da sie nun offiziell auf dem deutschen Markt vertreten sind.

Spielerschutz wird großgeschrieben

Eine Forderung der deutschen Behörden war es, dass Wettkunden besser geschützt werden. Deshalb gibt es jetzt ein monatliches Einzahlungslimit von 1.000 Euro. Spieler können zudem selbst ein Wochen- und Monatseinzahlungslimit festlegen. Darüber hinaus besteht jederzeit die Möglichkeit einer 24-Stunden-Sperre, die transparent auf den Webseiten der Wettanbieter angezeigt wird.

Auch einige Wettarten, die zum Teil auf purem Glück beruht haben, gibt es nicht mehr. Daher kann man nun keinen Tipp mehr abgeben, welches Team bei einer Partie der Champions League den Anstoß ausführt.

Kleinere Wettanbieter werden es schwerer haben

Der deutsche Sportwettenmarkt ist heiß umkämpft. Es gibt einige Platzhirsche wie Tipico oder Bwin, bei denen ein Großteil der Wettkunden registriert sind. Weiterhin gibt es sehr bekannte und namhafte Wettanbieter, die sich ebenfalls über einen großen Kundenstamm freuen können.

Neuen Wettanbieter müssen da erhebliche Anstrengungen unternehmen, um in Deutschland Fuß zu fassen. Diese sind mit enormen finanziellen Aufwendungen verbunden. Auch weil die deutschen Behörden Geldrücklagen verlangen, die nicht unbeträchtlich sind.

Doch unter dem Strich ist die Einführung der deutschen Sportwettenlizenz sehr positiv zu bewerten. Vor allen Dingen weil jetzt absolute Transparenz gegeben ist und es wirklich immer zu Auszahlungen kommt. Zudem werden die Wettanbieter weiterhin streng kontrolliert und es ist keinesfalls sicher, dass ein Buchmacher auch in Zukunft Inhaber einer deutschen Wettlizenz ist.