Expertin für Lieferketten verrät: 3 Sourcing-Trends, die das Jahr 2023 nachhaltig prägen werden

0
108

Sankt Anna am Aigen (ots) –

Margot Königshofer ist die Gründerin und Geschäftsführerin der Procfit GmbH. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützt die Expertin Start-ups sowie junge Unternehmen dabei, ihre Lieferketten nach Bedarf aufzubauen und zu optimieren. Im Folgenden hat sie verraten, welche drei Sourcing-Trends das Jahr 2023 nachhaltig prägen werden.

Die Wirtschaftswelt befindet sich in einem globalen Wandel. Um den Austausch von Gütern auch in Zukunft optimal gestalten zu können, ist vorausschauendes Handeln gefragt. Das schließt mehrere essenzielle Faktoren ein, wie Margot Königshofer, Gründerin und Geschäftsführerin der Procfit GmbH bestätigt. „Die Zusammenarbeit wird immer wichtiger. Es ist unabdingbar, Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten noch enger zu gestalten“, so die Expertin für Lieferketten. Dabei umfasst das vorausschauende Handeln nicht nur das Stärken unternehmerischer Beziehungen. Auch Nachhaltigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Lieferantenauswahl. Junge Unternehmen sowie Start-ups sollten die drei wichtigsten Sourcing-Trends daher schon heute kennen, um sich langfristig erfolgreich aufstellen zu können. Wobei es sich hierbei im Detail handelt und worauf es zu achten gilt, hat Margot Königshofer im Folgenden verraten.

1. Eine noch engere Zusammenarbeit fokussieren

Wer sich auf seine Lieferanten verlassen kann, ist klar im Vorteil. Ohne eine enge Zusammenarbeit geht es nicht. Aus diesem Grund handelt es sich bei der soliden Lieferantenbeziehung um einen Sourcing-Trend, der 2023 ohne Frage überdauern wird. Das neue Schlagwort ist SRM oder Strategic Supplier Management. Start-ups und Unternehmen müssen sich folglich darauf konzentrieren, eine noch engere Beziehung mit ihren Lieferanten zu gestalten. Das bedeutet auch, Meetings vor Ort durchzuführen und sich ein Stück weit aus der digitalen Bequemlichkeit zu lösen.

2. Nachhaltig denken und handeln

Die Wünsche der Kundschaft veränderten sich über die letzten Jahre hinweg spürbar. Nachhaltigkeit stellt zweifelsfrei das Paradebeispiel für diesen Wandel dar. Sie wird branchenübergreifend immer wichtiger: An ökologischen Verpackungsmaterialien etwa wird künftig kein Weg mehr vorbeiführen. Dabei müssen Unternehmen ihren gesamten CO2-Footprint im Auge behalten. Es gilt, ihn dauerhaft zu senken. Schließlich verändern sich nicht nur die Kundenwünsche. Auch staatliche Vorschriften drängen zu umweltfreundlichen Lösungen, die die Lieferantenauswahl beeinflussen.

Weltweit werden in unregelmäßigen Abständen weitere Vorschriften und Gesetze in Kraft treten, die die Beschaffung nachhaltiger Rohstoffe reglementieren. Auch die Bewertung von Treibhausgasemissionen und der Ausstoß von Abgasen im Transportwesen wird diesen Gesetzesanpassungen unterworfen sein. Vorausschauendes Handeln ist damit auch in diesem Jahr besonders gefragt.

3. Flexibilität als solide Basis nutzen

Unternehmen profitieren dauerhaft vom Aufbau flexibler Lieferketten. Es ist spätestens in diesem Jahr unabdingbar, die bisherigen Beschaffungsstrategien mit Blick auf die Zukunft anzupassen. Zudem lohnt es sich für Importeure, Produktionsmodelle zu hinterfragen. Momentane Lieferantenbeziehungen sollten bewertet und bei Zufriedenheit langfristig gestärkt werden. Dafür müssen sich Unternehmen aber einen möglichst umfassenden Zugang zu allen relevanten Informationen über die gesamte Lieferkette verschaffen können. Das schließt auch die Daten von Sub-Tier-Lieferanten ein. Oft sind diese aber praktisch nicht vorhanden, was zu großen Problemen führen könnte. Auch hier müssen Unternehmen also ansetzen, wenn sie zukünftig von optimalen Lieferketten profitieren möchten.

Als Start-up oder junges Unternehmen möchten Sie von bedarfsoptimierten Lieferketten profitieren? Melden Sie sich jetzt bei Margot Königshofer (https://www.procfit.at/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Procfit GmbH
Margot Königshofer
E-Mail: [email protected]
Webseiten: https://www.procfit.at/ und Fabrik für Jedermann 1 – Procfit (https://www.procfit.at/fabrikfuerjedermann-1/)
Original-Content von: Procfit GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots