25.3 C
Münster
Montag, August 15, 2022

FW Alfter: Heckenbrand in Alfter – aktuell erhöhte Vegetationsbrandgefahr – arbeitsreiche Woche für die Feuerwehr Alfter

Top Neuigkeiten

Alfter (ots) –

Am Sonntagabend, 15.05.2022, wurden die Löschgruppe Alfter sowie der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Alfter um 20:15 Uhr zu einem Heckenbrand im Ortsteil Alfter alarmiert.
Vor Ort brannten auf einer Fläche von ca. 10-15m² Gartenabfälle an einem Grünstreifen in einem Wohngebiet. Die Brandbekämpfung erfolgte über zwei C-Rohre. Der Angriffstrupp ging aufgrund der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz vor und kontrollierte mittels Dunghacke und Wärmebildkamera das Brandgut auf Glutnester. Ein zweiter Trupp verhinderte, ebenfalls mit einem C-Rohr ausgerüstet, eine Brandausbreitung auf angrenzende Flächen. Insgesamt waren rund 15 Einsatzkräfte mit drei Einsatzfahrzeugen für eine Einsatzdauer von einer Stunde im Einsatz.

Die trockene und warme Witterungsperiode in den letzten Wochen und Monaten führt aktuell zu einer erhöhten Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Solche Brände sind zumeist auf menschliches Handeln oder Fehlverhalten zurückzuführen. Die vom Deutschen Wetterdienst bereitgestellten Indizes für die Gefahr von Wald- und Graslandbränden weisen für unsere Region aktuell eine mittlere bis hohe Gefährdungsstufe aus. In benachbarten Kommunen kam es in den vergangenen Tagen und Wochen bereits zu größeren Brandeinsätzen auf Wald- und Freilandflächen. Die Feuerwehren raten daher aktuell zu besonderer Vorsicht im Umgang mit Feuer und Zündquellen im Freien und weisen insbesondere auf das geltende Rauchverbot im Wald sowie das Verbot von offenem Feuer in Waldnähe hin.
Wichtige Verhaltensgrundregeln zur Waldbrandsaison gibt es zum Nachlesen auf auch unserer Homepage unter www.feuerwehr-alfter.de/buergerinfo/waldbraende/

Mit dem heutigen Brandeinsatz endete eine einsatzreiche Woche für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Alfter – die insgesamt sechs Routineeinsätze verliefen glücklicherweise jedoch allesamt ohne schwerwiegende Verletzungen oder Schäden: Am vergangenen Montag wurden wir zu insgesamt drei Einsätzen alarmiert. Am Vormittag lief die Brandmeldeanlage einer Seniorenwohnanlage in Impekoven auf. Vor Ort war Essen auf dem Herd angebrannt, Mitarbeiter der Einrichtung konnten den Brand bereits selber löschen. Am gleichen Nachmittag unterstützten wir den Rettungsdienst bei einer Türöffnung in Witterschlick. Nur wenige Stunden später wurde die Löschgruppe Gielsdorf zu einer weiteren Türöffnung alarmiert.
Am Dienstag konnten unsere Einsatzkräfte ein Schulkind, welches mit dem Fuß in einem Spielgerät eingeklemmt war, unverletzt befreien. Um zwei Jungvögel in einem Regenrohr kümmerten sich die Löschgruppe Witterschlick sowie unsere Tagesalarmgruppe am Mittwoch.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Silke Simon
Telefon: 02222 – 9957555
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel