FW-BOT: Brennender Baum im Gleisbett

0
135

Bottrop (ots) –

Am Sonntagmorgen wurde gegen 07:00 Uhr ein brennender Ast im Gleisbett der Bahnstrecke zwischen Gladbeck und Oberhausen, auf dem Bottroper Stadtgebiet, gemeldet. Durch die Leitstelle wurde ein Löschfahrzeug zur Einsatzstelle entsandt. Der Gruppenführer des Löschfahrzeugs konnte von der Borbecker Straße die Einsatzstelle erkunden. Dabei konnte festgestellt werden, dass ein abgestorbener Baum die Oberleitung der Bahnstrecke getroffen hat. Der Baum brannte in ca. 5 m Höhe.

Bei Einsätzen auf Bahnanlagen ist die Sicherheit der eigenen Kräfte sehr wichtig. Deshalb wurde durch die Leitstelle der Feuerwehr Bottrop eine Streckensperrung für den betroffenen Bereich beantragt. Das Notfall- und Ereignismanagement der Deutschen Bahn setzt sich aus einer schriftlichen Bestätigung der Streckensperrung per Fax und der Entsendung eines Notfallmanagers und der zuständigen Bundespolizei zusammen. Nachdem sichergestellt war, dass die Bahnstrecke gesperrt war, wurde die Oberleitung, welche mit ca. 15.000V betrieben wird, durch den Notfallmanager geerdet. Da der Zugang zur Bahnstrecke sehr unwegsam war, wurde ein Einsatzleitwagen der Feuerwehr zur Erkundung von Zugangsmöglichkeiten angefordert.

Im Laufe des Einsatzes ist der brennende Baum in mehrere Teile zerbrochen und in den Gleisbereich gefallen. Die Kräfte der Feuerwehr konnten den nun sicheren Bereich betreten und die brennenden Teile mit einem Feuerlöscher ablöschen. Für den mehrstündigen Einsatz war die dreigleisige Bahnstrecke voll gesperrt.
(Ly)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop
Pressestelle

Telefon: 02041 / 7803-115
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots