FW Düren: 15 Feuerwehrleute auf den Einsatz vorbereitet – Erfolgreicher erster Teil der Grundausbildung (TM 1) bei der Feuerwehr Stadt Düren abgeschlossen.

0
260

Düren (ots) –

Auch in diesem Jahr führte die Feuerwehr der Stadt Düren an vier Samstagen im November den ersten Teil der Grundausbildung „Truppmann 1“ für ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder durch.

Insgesamt konnten 15 Feuerwehrleute auf den Einsatzdienst vorbereitet werden. Wie in den vergangenen Jahren auch, wurde der theoretische Teil durch die Teilnehmer im E-Learning erarbeitet. Die Praxis fand dann größtenteils an der Hauptwache in Düren statt.
Hier lernten die neuen Truppmänner alles grundlegende, was sie in ihrer künftigen Funktion in den ehrenamtlichen Einheiten können müssen. Angefangen von der persönlichen Schutzausrüstung, Beladung der Feuerwehrfahrzeuge bis zum Aufbau eines Löschangriffs und dem Besteigen von tragbaren Leitern.

Alle Teilnehmer konnten den Lehrgang erfolgreich beenden und erhielten vom stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Stadt Düren, StBI Thomas Quast eine entsprechende Bescheinigung.

Die Teilnehmer setzen zu Beginn des neuen Jahres mit dem Sprechfunker- und dem Atemschutzgeräteträgerlehrgang ihre Ausbildung fort, bevor sie dann mit dem „Truppmann 2“ Lehrgang ihre Grundausbildung vervollständigen.
Auch in diesem Jahr waren neben den Kameraden die aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst wechseln, auch wieder Neu- und Wiedereinsteiger dabei. Bedauerlicherweise nahmen in diesem Jahr keine Frauen teil.

Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit bei der Feuerwehr der Stadt Düren hat, kann sich unter [email protected] gerne bei uns melden.
Das gilt auch für unsere Jugendfeuerwehr … Mädchen und Jungen ab 10 Jahren sind herzlich willkommen!
Weitere Informationen findet man auf unserer Homepage unter www.feuerwehr-dueren.com/mitgliedergewinnung und in den sozialen Medien.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düren
Telefon: 02421 9769-1410
E-Mail: [email protected]
https://www.feuerwehr-dueren.com/

Original-Content von: Feuerwehr Düren, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots