FW-EN: Wetter – Betriebsmittelspur und Heckenbrand sorgt für starke Rauchentwicklung

0
191

Wetter (Ruhr) (ots) –

Die Löscheinheit Volmarstein wurde am Samstag, 13.04.2024 um 12:22 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Schulstraße alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine massive Rauchentwicklung im Ortskern feststellen. Durch die Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass ein Grundstückseigentümer in der Arndtstraße versehentlich beim Entfernen von Unkraut mit einem Gasbrenner eine Koniferenhecke auf 10 Meter Länge und 1,80 m Höhe in Brand gesteckt hatte. Der Verursacher hatte schon eigene Löschmaßnahmen mit einem Wasserschlauch eingeleitet. Der Bereich wurde durch die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera kontrolliert und Nachlöscharbeiten wurden durchgeführt. Durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst wurden zwei Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung untersucht. Diese konnten allerdings vor Ort verbleiben. Der Verursacher wurde noch über die Gefahren belehrt und der Einsatz dann nach 45 Minuten beendet.

Die Löscheinheit Esborn wurde in der Nacht zum Sonntag um 03:31 Uhr zu einer Betriebsmittelspur auf der Osterfeldstraße alarmiert. Der Bereich der Verunreinigung wurde durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte bis zur Esborner Straße kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde nach 35 Minuten an den ebenfalls alarmierten Stadtbetrieb übergeben.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots