POL-BI: Bitte um Mithilfe bei der Suche nach vermisster Regine S.

0
148

Bielefeld (ots) –

HAK / Bielefeld-Mitte. Die 68-jährige Regine S. aus Georgsmarienhütte stand am 27.05.2024 gegen 15:00 Uhr mit ihrem Ehemann und ihrer Mutter an der Stadtbahnhaltestelle Rathaus in Fahrtrichtung Jahnplatz.

Beim Eintreffen der Linie 2 in Richtung Baumheide / Altenhagen schob der Ehemann die Mutter, die im Rollstuhl sitzt, in die Stadtbahn. Die Türen schlossen sich und der Ehemann erkannte, dass seine Frau noch am Bahnsteig stand. An der Haltestelle Jahnplatz kehrte er mit der nächsten Bahn zurück und musste feststellen, dass seine Frau nicht mehr dort war. Ob die Vermisste fußläufig von dort aus weg gegangen oder mit der Bahn gefahren ist, ist unbekannt.

Die Vermisste ist an Alzheimer erkrankt und dementsprechend nicht orientiert.

Sie ist ca. 1,56m groß, hat eine normale Statur und hat schulterlange dunkelblonde Haare. Sie trägt einen blau weißen Pullover, eine graue Strickjacke und eine blaue Jeanshose.

Eine Suche im Innenstadtbereich verlief bisher negativ. MoBiel ist informiert und beteiligt sich an der Suche.

Wer hat Regine S. gesehen? Wer kann Hinweise zur ihrem Aufenthaltsort geben? Hinweise bitte an die Polizei Bielefeld unter der 0521 545-0.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots