POL-BI: Unfall ohne Führerschein

0
131

Bielefeld (ots) –

HC/ Bielefeld- Schildesche-
Am Mittwoch, 24.01.2024, versuchte ein PKW-Fahrer nach einem Verkehrsunfall die Unfallaufnahme durch die Polizei zu verhindern. Er besaß keinen Führerschein.

Ein 43-jähriger VW-Fahrer aus Bielefeld missachtete bei der Fahrt von der Straße Im Bracksiek auf die Straße Am Pfarracker gegen 10:15 Uhr die dort bestehende Vorfahrtsregelung und stieß mit dem Citroen einer 30-jährigen Bielefelderin zusammen. Der 43-Jährige machte der Citroen-Fahrerin ein Geldangebot, um das Hinzuziehen der Polizei zu verhindern, was jedoch misslang.

Im Rahmen der Unfallaufnahme gestand der 43-Jährige, auf Nachfrage der Beamten nach seiner Fahrerlaubnis, nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins zu sein.

Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eingeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots