POL-BOR: PoliTour 2024 – Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeibehörden Borken, Corsfeld und Recklinghausen

0
201

Kreis Borken (ots) –

Die Polizeibehörden Recklinghausen, Borken und Coesfeld laden wieder ein zur PoliTour. Die gemeinsame Ausfahrt von Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern mit der Polizei findet am Sonntag, 26. Mai 2024, statt.

Gemeinsam mit Motorrad-Polizistinnen und -Polizisten starten Bikerinnen und Biker zur Ausfahrt durchs Münsterland sowie das nördliche Ruhrgebiet. Los geht es in Gruppen um 8.45 Uhr. Startorte sind Recklinghausen, Marl, Nottuln, Borken und Haltern am See. Im Laufe der Tour werden Stationen angefahren, an denen Schulungs- und Trainingsinhalte zum Thema Verkehrsunfallprävention vermittelt werden. Unter anderem gibt es Erste-Hilfe-Tipps sowie Fahrübungen.

Zu den Kooperationspartnern der PoliTour zählen unter anderem die Verkehrswacht Recklinghausen-Land, das ADAC-Fahrsicherheitszentrum, der Kreis Recklinghausen und das Institut für Zweiradsicherheit.

Gemeinsames Ziel ist gegen 16.45 Uhr der Verkehrsübungsplatz des ADAC in Haltern am See (Berghaltern 57-59). Dort wird zum Abschluss eine Übung aus dem Sicherheitstraining des ADAC vorgeführt.

Auch Mitglieder der Blue Knights Münsterland e.V. sowie der Vereinigten Motorrad Staffeln e.V. sind dabei. Dies sind Motorradklubs, deren Mitglieder der Polizei nahestehen.

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen sind im Jahr 2023 zwei Kradfahrer nach Verkehrsunfällen verstorben.

„Die PoliTour ist zur Tradition geworden. Wir wollen Bikerinnen und Bikern während der gemeinsamen Ausfahrt wertvolle Tipps an die Hand geben und sie für Gefahren sensibilisieren. Das große Interesse und die positive Resonanz von Motorradfahrenden zeigt, dass dieses Konzept gut ankommt“, sagt Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen. „Die PoliTour ist ein wichtiger Baustein unser Präventionsarbeit mit dem Ziel, für mehr Sicherheit auf unseren Straßen zu sorgen, Unfallzahlen zu senken und Leben zu schützen.“

„Motorradfahren soll sicherlich Freude machen, und die Landschaft in unserer Region lädt natürlich zu schönen Touren ein. Bei jeder Fahrt muss aber auch die Sicherheit im Vordergrund stehen. Leider haben wir erst im vergangenen Jahr im Kreis Borken wieder mehrfach tragische Unfälle verzeichnen müssen, bei denen Motorradfahrer ihr Leben verloren haben. Deshalb ist es mir ein ganz wichtiges Anliegen, an alle Verkehrsteilnehmer zu appellieren, mit Rücksicht unterwegs zu sein, aufeinander zu achten und so Leben zu schützen“, sagt Dr. Kai Zwicker, Landrat des Kreises Borken.

„Der Kreis Coesfeld punktet bei Motorradfahrern mit seinen schönen Strecken. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, dass diese ihre Ausfahrten genießen und vor allem sicher und gesund wieder zu Hause ankommen“, sagt Dr. Christian Schulze Pellengahr, Landrat des Kreises Coesfeld: „Die PoliTour leistet dafür einen großen Beitrag, da sie die tollen Momente einer Ausfahrt mit vielen wertvollen Tipps für die Teilnehmenden kombiniert.“

Anmeldungen werden ab dem 20. April 2024 entgegengenommen. Insgesamt 120 Startplätze sind zu vergeben – bevorzugt an Personen, die noch nicht bei der PoliTour dabei waren. Teilnehmende müssen eine Erklärung unterschreiben, die eine Haftung der Polizei für Schäden im Rahmen der PoliTour ausschließt.

In diesem Jahr wird es nur eine PoliTour-Fahrt geben, da im Juni/Juli die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland stattfindet. Die Teilnehmer werden gleichmäßig auf alle Startorte verteilt. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Startort im Rahmen der Anmeldung. Gleichwohl wird versucht, den gewünschten Startort zu ermöglichen.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter: [email protected] [email protected] [email protected]

Interessierte Medienvertreter laden wir herzlich ein, die PoliTour zu begleiten. Zur Koordination und für Rückfragen wenden sich Journalistinnen und Journalisten bitte an die jeweils zuständige Polizei-Pressestelle.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
(db) D. Brüning (mh) M. Hüls (ao) A. Osterholt (to) T. Ohm (fr) F.
Rentmeister
Telefon: 02861-900-2222
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots