POL-DU: Altstadt: alkoholisierter Autofahrer fährt ins Gleisbett

0
113

Duisburg (ots) –

Ein 42-jähriger Belgier ist am Montagabend (15.Januar, 21:39 Uhr) mit seinem Dacia von der Fahrbahn der Schwanenstraße abgekommen und im Gleisbett der U-Bahn gelandet. Hierbei beschädigte er nicht nur sein Auto, sondern auch die Gleisanlage.

Ein aufmerksamer Zeuge (57) hatte den Vorfall bemerkt und die Polizei verständigt. Die Einsatzkräfte befragten den unverletzten Autofahrer nach der Unfallursache. Den Beamten schilderte er, dass er die Gleise mit der Fahrbahn verwechselt habe. Unter Beteiligung der Feuerwehr konnte der am Fahrzeugboden beschädigte Dacia geborgen werden.

Da die Polizisten in seiner Atemluft Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie einen Alkoholtest durch, der ihren Verdacht bestätigte. Sie brachten den Unfallverursacher zur Wache, wo ein Arzt ihm eine Blutprobe entnahm. Weil er in Deutschland keinen Wohnsitz hat, musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen. Der 42-Jährige konnte die Wache nach seiner Vernehmung wieder verlassen. Die Polizisten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: [email protected]
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots