POL-E: Essen: Fensterscheibe eines fahrenden Busses beschädigt – 1. Folgemeldung – 40-jähriger Tatverdächtiger ermittelt

0
112

Essen (ots) –

45276 E.-Steele:

Am 24. April vergangenen Jahres wurde die Fensterscheibe eines Busses der Linie 166 an der Kreuzung Grendtor / Hünninghausenweg während der Fahrt beschädigt.

Die Ursprungsmeldung vom 25. April 2023 finden Sie hier:
https://essen.polizei.nrw/presse/fensterscheibe-eines-fahrenden-busses-beschaedigt

Im Rahmen der Ermittlungen wurde eine Wohnung in der Nähe des Tatorts ausfindig gemacht. Der 40-jährige damalige Wohnungsinhaber ist polizeilich bereits in Erscheinung getreten. Zudem lag gegen ihn ein Waffenbesitzverbot vor.

Das Amtsgericht Essen erließ einen Durchsuchungsbeschluss. Dieser wurde am 16. April an der aktuellen Wohnanschrift in Kray umgesetzt. Da vermutet wurde, dass der Tatverdächtige Waffen besitzt, wurden bei der Durchsuchung Sprengstoffspürhunde eingesetzt. In der Wohnung des 40-Jährigen wurden diverse Waffen sichergestellt, die er aufgrund des Waffenbesitzverbots nicht hätte besitzen dürfen.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an./SoKo

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: [email protected]


http://www.facebook.com/PolizeiEssen
https://www.instagram.com/polizei.nrw.e
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaEsg0q1CYoUFKnPFk2F

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots